Zuckerzungen – schnelles Rezept für sowjetische Blätterteigkekse

Zuckerzungen – schnelles Rezept für sowjetische Blätterteigkekse

This post is also available on: English

Knusprig von außen, blättrig von innen, mit einer süßen dünnen Zuckerkruste sind diese Blätterteigkekse, die noch aus der Sowjetunion stammen. Sie schmecken so leicht und luftig, dass sie auf der Zunge zergehen. Hier zeige ich dir, wie du die Blätterteigplätzchen aus den damaligen Zeiten selber backen kannst. Das geht sehr einfach und mit wenigen Zutaten. Ein ausführliches Zuckerzungen Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Beliebtes sowjetisches Gebäck

Sehr beliebt waren die Zuckerzungen in der Sowjetunion und haben damals 7 Kopeken gekostet. Vor allem Kinder haben sich sehr gefreut, sich in der Pause die knusprigen Kekse aus der Schulkantine zu holen. Aber auch Erwachsene waren von den Blätterteigplätzchen begeistert, die es außerdem in Cafés und Bäckereien zu kaufen gab. Im Russischen heißen die Kekse übrigens „Jazytschki“, was übersetzt „Zünglein“ oder „kleine Zunge“ bedeutet. Den Namen haben sie aufgrund ihrer ovalen länglichen Form, die sie früher hatten, bekommen.

Beliebtes sowjetisches Gebäck aus Blätterteig

Zuckerzungen mit Gewürzen verfeinern

Willst du die Blätterteigplätzchen geschmacklich noch mehr aufpeppen, kannst du sie zusätzlich mit verschiedenen Gewürzen verfeinern. Vermische Zucker zum Beispiel mit Zimt** und bestreue damit die Kekse. Auch Vanille, Kardamom oder Lebkuchengewürz** kannst du dafür nehmen.

Sowjetische Blätterteigkekse vegan

Die Zuckerzungen kannst du ganz einfach vegan backen. Ersetze dafür Butter im Rezept durch vegane Margarine. Schon hast du die Blätterteigkekse ohne tierische Produkte. Denn die restlichen Zutaten im Rezept sind bereits vegan.

Zuckerzungen Rezept

Zuckerzungen aus fertigem Blätterteig

Soll es mal noch schneller gehen, kannst du die Zuckerzungen auch aus gekauftem Blätterteig machen. Den fertigen Teig schneidest du dann einfach in Streifen, bestreuest mit Zucker und backst die Plätzchen. Ich empfehle dir aber den Blätterteig selber herzustellen. Denn damit schmecken die Zuckerzungen am besten.

Die sowjetischen Blätterteigplätzchen sind

  • knusprig,
  • blättrig,
  • luftig,
  • buttrig,
  • locker,
  • zart,
  • himmlisch lecker,
  • aromatisch,
  • einfach mit wenigen Zutaten zu backen,
  • perfekt zum Naschen zwischendurch, zum Nachtisch mit Kaffee oder Tee,
  • beliebtes Gebäck der Sowjetzeit.

Blätterteigplätzchen backen

Rezept für Zuckerzungen aus schnellem Blätterteig

Das Rezept für die sowjetischen Zuckerzungen, das du hier unten in der Rezept-Box findest, ist sehr einfach. Die Kekse bestehen nämlich aus einem schnellen Blätterteig, den du ohne irgendwelche Butterplatten und mit wenigen Zutaten selber machen kannst. Den Blätterteig rollst du dann aus, schneidest in Streifen, bestreust sie mit Zucker und schiebst in den Backofen. Danach hast du in etwa 15 Minuten die köstlichen Plätzchen schon auf dem Esstisch.

Sowjetische Blätterteigkekse backen: Tipps und Tricks

  • Wichtig ist, dass Butter und Wasser für den Teig sehr kalt sind. Stelle sie also vor dem Backen der Blätterteigkekse für etwa 30 Minuten ins Gefrierfach.
  • Die im Rezept angegebene Wassermenge kann abweichen. Füge nur soviel Wasser hinzu, bis du eine weiche, gut formbare Teigmasse bekommst.
  • Knete den Teig auf keinen Fall durch, sondern forme die Masse nur zu einer inhomogenen Teigkugel, damit die Plätzchen später richtig blättrig schmecken.
  • Wenn du die Kekse knuspriger haben willst, kannst du den Teig etwas dünner ausrollen.
  • Da der Blätterteig keinen Zucker enthält, solltest du die Kekse vor dem Backen großzügig mit Zucker betreuen, damit sie süß schmecken.
  • Du kannst die Zuckerzungen mit einer Mischung aus Zucker und Zimt bestreuen.
  • Da die Blätterteigkekse bei einer sehr hohen Temperatur gebacken werden, lass sie nicht zu lange unbeaufsichtigt im Ofen, damit sie nicht anbrennen.

Hast du die Zuckerzungen nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir die sowjetischen Blätterteigkekse gelungen und geschmeckt haben.

Nicht genug von leckeren Keksen und Plätzchen? Probiere noch:

Zuckerzungen – schnelles Rezept für sowjetische Blätterteigkekse

Zuckerzungen (Blätterteigkekse)

Knusprig von außen, blättrig von innen, mit einer süßen dünnen Zuckerkruste sind die Blätterteigkekse, die noch aus der Sowjetunion stammen. Sie schmecken so leicht und luftig, dass sie auf der Zunge zergehen. Mit diesem Rezept kannst du die Blätterteigplätzchen aus den damaligen Zeiten selber backen. Das geht sehr einfach und mit wenigen Zutaten.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Kühlzeit 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch, Sowjetisch
Portionen 28 Kekse

Zutaten
  

  • 250 g Butter sehr kalt
  • ca. 150 ml Wasser sehr kalt
  • 450 g Mehl**
  • 1 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • 1/2 TL Salz
  • Mehl für die Abeitsfläche

zum Bestreuen

Anleitungen
 

  • Schneide Butter in kleine Würfel und lege sie für 30 Minuten ins Gefrierfach. Gib Wasser in eine Tupperdose und stelle es auch für 30 Minuten ins Gefrierfach.
  • Vermische Mehl mit Salz, gib kalte Butter dazu und hacke es zügig fein. Du kannst es in einem Mixer machen oder Butter immer wieder in Mehl wälzen und mit einer Reibe raspeln.
  • Verrühre Wasser mit Zitronensaft, füge es portionsweise der Mehl-Butter-Mischung hinzu und forme (nicht kneten!) aus der inhomogenen Masse eine Kugel.
  • Packe die Teigkugel in einen Gefrierbeutel ein, drücke sie flach zu einer Teigplatte und lege sie für 1 Stunde in den Kühlschrank.
  • Rolle die Teigplatte auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick zu einem Viereck aus. Schlage eine Seite des Vierecks zur Hälfte auf die Mitte ein und lege die andere Seite darüber. Lege die Teigplatte wieder in den Gefrierbeutel und für 30 Minuten in den Kühlschrank. Wiederhole das Vorgehen noch einmal.
  • Rolle die Teigplatte auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 0,6 - 0,7 cm dick zu einem Rechteck aus, schneide es in Streifen (bei mir je 13 cm x 3 cm) und verteile die Streifen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech.
  • Betreue die Teig-Streifen großzügig mit Zucker und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten, bis sie an der Oberfläche leicht goldbraun werden.

Notizen

  • Wichtig ist, dass Butter und Wasser für den Teig sehr kalt sind.
  • Die angegebene Wassermenge kann abweichen. Nur soviel Wasser hinzufügen, bis man eine weiche, gut formbare Teigmasse bekommt.
  • Den Teig auf keinen Fall durchkneten, sondern die Masse nur zu einer inhomogenen Teigkugel formen, damit die Plätzchen später richtig blättrig schmecken.
  • Wenn man die Kekse knuspriger haben will, kann man den Teig etwas dünner ausrollen.
  • Da die Blätterteigkekse bei einer sehr hohen Temperatur gebacken werden, sie nicht zu lange unbeaufsichtigt im Ofen lassen, damit sie nicht anbrennen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Backen der sowjetischen Zuckerzungen oben im Beitrag.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Zeen Social Icons