Zucchinipuffer knusprig saftig – schnelles Rezept mit wenig Zutaten

Zucchinipuffer knusprig saftig – schnelles Rezept mit wenig Zutaten

This post is also available on: English

Saftig von innen und knusprig von außen schmecken diese leckeren Zucchinipuffer. Im Handumdrehen und mit wenigen Zutaten zauberst du sie auf den Esstisch. Die Zucchinipuffer schmecken köstlich mit einem Dip, einer Sauce oder mit Salat. Sie gehen als Hauptmahlzeit oder Snack durch. Ein ausführliches Zucchinipuffer Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Mit Geschmacksvariationen experimentieren

Du kannst deinen Zucchinipuffern immer mal eine andere Geschmacksnote verleihen, indem du sie mit verschiedenen Zutaten verfeinerst. Mische der Zucchinimasse zum Beispiel etwas Reibekäse, Quark oder beliebige Kräuter, unter anderem Petersilie oder Dill, unter. Neben oder statt Zwiebel kannst du Knoblauch dazugeben. Auch mit geraspelten Kartoffeln oder Möhren ergänzt schmecken die Zucchinipuffer lecker. Außerdem kannst du sie mit verschiedenen Gewürzen abschmecken.

Vegetarische Zucchinipuffer

Zucchinipuffer servieren

Die Zucchinipuffer kannst du mit einem Dip, einer Sauce, mit Sauerrahm oder Gemüsesalat servieren. Sie schmecken sowohl warm als auch kalt lecker und eignen sich ideal als vollwertige Mahlzeit oder als Snack zwischendurch. Ich habe meine Zucchinipuffer mit dem selbstgemachten Dip aus Naturjoghurt, Gurken, Knoblauch und Petersilie serviert. Für die Sauce schneidest du Gurken in sehr kleine Würfel, zerdrückst Knoblauch und hackst Petersilie klein. Das alles verrührst du mit Joghurt und schmeckst den Dip mit Salz und Pfeffer ab.

Überzeugen auch Gemüseverweigerer

Mit den vegetarischen Zucchinipuffern überzeugst du bestimmt sogar Gemüseverweigerer. Das Rezept ist also eine tolle Möglichkeit Zucchini denjenigen unterzujubeln, die das Gemüse gar nicht mögen. Probiere es einfach mal aus! Ich bin mir sicher, dass die köstlichen Zucchinipuffer deine Lieben begeistern werden.

Schnelles Rezept mit Zucchini

Diese Zucchinipuffer sind

  • knusprig von außen,
  • saftig von innen,
  • zart,
  • sehr lecker,
  • vegetarisch,
  • gesund – mit viel Gemüse,
  • herzhaft,
  • einfach und schnell aus wenigen Zutaten zu zubereiten,
  • warm und kalt köstlich,
  • ideal als Beilage oder Snack mit Dip oder Salat.

Einfaches und schnelles Zucchinipuffer Rezept

Das vegetarische Zucchinipuffer Rezept ist sehr einfach und schnell. Außerdem brauchst du nur wenige Zutaten dafür, die du vielleicht schon Zuhause hast. Vor allem für Zucchinisaison ist dieses Rezept perfekt geeignet. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Zucchinipuffer selber machst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Rezept brauchst du

  • vor allem natürlich frische Zucchini,
  • dann noch Zwiebel,
  • Eier,
  • Mehl**,
  • Salz** und Pfeffer** zum Abschmecken,
  • Pflanzenöl zum Braten.

Zucchinipuffer zubereiten: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zucchini raspelst du grob und Zwiebel fein. Nun vermischst du das Gemüse mit Eiern, Mehl und Pfeffer.
  2. Kurz vor dem Ausbacken salzt du noch die Zucchinimasse, gibst sie portionsweise in eine mit Pflanzenöl erhitzte Pfanne und backst die Puffer von beiden Seiten goldbraun aus. Fertig!

Zucchinipuffer Rezept

Zucchinipuffer zubereiten: Tipps und Tricks

  • Salze die Zucchinimasse erst kurz vor dem Ausbacken der Puffer. Wenn du sie gesalzen stehen lässt, bildet sich Saft, und die Masse wird flüssig.
  • Die hier im Rezept angegebene Mehlmenge kann abweichen. Ist deine Zucchinimasse zu flüssig, kannst du etwas mehr Mehl hinzufügen. Am leckersten schmecken die Zucchinipuffer aber, wenn sie möglichst wenig Mehl enthalten. Füge also nur die nötige Portion Mehl der Zucchinimasse hinzu.
  • Die Zucchinimasse kannst du mit Kräutern, Kartoffeln, Möhren, Reibekäse, Quark, Knoblauch verfeinern. Siehe dazu meine Notizen hier oben.
  • Du kannst die Zucchinimasse zusätzlich mit verschiedenen Gewürzen deiner Wahl abschmecken.

Hast du vegetarische Zucchinipuffer nach diesem Rezept zubereitet? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie sie dir gelungen und geschmeckt haben.

Mehr Zucchini Rezepte gesucht? Probiere doch:

Zucchinipuffer knusprig saftig – schnelles Rezept mit wenig Zutaten

Zucchinipuffer

Saftig von innen und knusprig von außen schmecken die leckeren Zucchinipuffer. Im Handumdrehen und mit wenigen Zutaten zauberst du sie mit diesem Rezept auf den Esstisch. Die Zucchinipuffer schmecken köstlich mit einem Dip, einer Sauce oder mit Salat. Sie gehen als Hauptmahlzeit oder Snack durch.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Snack
Portionen 20 Stück

Zutaten
  

  • 700 g Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • ca. 60 g Mehl**
  • Salz**
  • Pfeffer**
  • Pflanzenöl zum Braten

Anleitungen
 

  • Raspele Zucchini mit einer groben Reibe und gib sie in eine Rührschüssel. Wenn sich dabei Saft gebildet hat, gieße ihn ab.
  • Raspele Zwiebel mit einer feinen Reibe und gib sie zu den Zucchini.
  • Gib Eier, nach Geschmack Pfeffer und portionsweise Mehl dazu und verrühre alles zu einer homogenen Masse.
  • Gib etwas Pflanzenöl in eine große Pfanne und erhitze sie.
  • Salze nun die Zucchinimasse, gib pro Puffer je einen gehäuften Esslöffel Zucchinimasse in die Pfanne hinein und backe sie bei mittlerer Hitze von beiden Seiten je ca. 3 - 5 Minuten goldbraun aus.

Notizen

  • Die Zucchinimasse erst kurz vor dem Ausbacken der Puffer salzen. Wenn man sie gesalzen stehen lässt, bildet sich Saft, und die Masse wird flüssig.
  • Die angegebene Mehlmenge kann abweichen. Ist die Zucchinimasse zu flüssig, kann man etwas mehr Mehl hinzufügen. Am leckersten schmecken die Zucchinipuffer aber, wenn sie möglichst wenig Mehl enthalten. Also nur die nötige Portion Mehl der Zucchinimasse hinzufügen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für die Zubereitung der Zucchinipuffer oben im Beitrag.

    Zeen Social Icons