Zucchini-Risotto – einfaches veganes Rezept

This post is also available on: English

Cremig, vegan und so lecker ist dieses Zucchini-Risotto. Du kannst es als Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen servieren. Es ist sehr einfach aus wenigen gängigen Zutaten zu zubereiten. Ein ausführliches Zucchini-Risotto Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Zucchini-Risotto Rezept

Leckere Hauptmahlzeit für Zucchini-Saison

Dieses Risotto passt perfekt für die Zucchini-Saison. Wenn du zu viel Zucchini zu Hause hast, kannst du sie mit dem Rezept sehr gut verwerten. Das Zucchini-Risotto schmeckt garantiert auch denjenigen, die das Gemüse sonst nicht mögen.

Neben meinen vegetarischen überbackenen Zucchini und dem Reisauflauf mit Zucchini ist das Risotto eine weitere warme Hauptmahlzeit, die du während der Zucchinizeit kochen kannst.

Und wenn danach immer noch nich das ganze Gemüse aufgebraucht ist, kannst du noch meine Zucchini im Teigmantel und Zucchinipuffer ausprobieren.

Soll es auch zum Nachtisch etwas mit Zucchini sein? Kein Problem! Backe doch meine Zucchini-Brownies oder den veganen Zucchini-Schokokuchen nach.

Veganes Zucchini-Risotto

Mit Kräutern und Gewürzen verfeinern

Mein veganes Zucchini-Risotto habe ich nur mit Salz und schwarzem Pfeffer abgeschmeckt. Knoblauch und Wein versorgen das Gericht ja auch noch mit zusätzlichen Geschmacksrichtungen und mit mehr Aroma.

Du kannst das Zucchini-Risotto noch mit beliebigen frischen Kräutern und mit Gewürzen deiner Wahl verfeinern. Füge sie dann zusammen mit Salz und Pfeffer hinzu, kurz bevor das Gericht fertig gekocht ist.

Warum mit Wein?

Weißwein verleiht dem Risotto mit Zucchini einen leckeren Geschmack und ein besonderes Aroma. Du solltest ihn im Rezept am besten nicht weglassen. Der Alkohol verdampft beim Kochen fast komplett.

Achte beim Weißwein, dass er vegan ist. Das ist normalerweise auf der Flasche ausdrücklich vermerkt.

Willst du das Zucchini-Risotto lieber doch komplett ohne Wein kochen, kannst du ihn dann mit der gleichen Menge Gemüsebrühe ersetzen.

Risotto mit Zucchini

Zucchini-Risotto servieren

Das Zucchini-Risotto macht satt und eignet sich ideal als vollwertige warme Hauptmahlzeit zum Mittag- oder Abendessen. Es ist genauso schnell zubereitet, wie mein Pilzgulasch oder veganes Blumenkohl-Curry.

Das Zucchni-Risotto enthält keine tierischen Zutaten und ist somit vegan. Es ist also für Veganer geeignet, wie zum Beispiel auch meine vegane Gnocchi oder Avocado Pasta.

Damit das Risotto mit Zucchini vegan bleibt, serviere es statt mit Parmesan mit Hefeflocken**. Sie sorgen beim Gericht für einen käsigen Geschmack.

Dieses Zucchini-Risotto ist

  • cremig,
  • fruchtig,
  • sehr lecker,
  • vegan,
  • gesund – mit viel Gemüse,
  • sättigend,
  • einfach und schnell zu zubereiten,
  • ideal als warmes Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen.

Italienisches Hauptgericht

Einfaches und schnelles Zucchini-Risotto Rezept

Das Zucchini-Risotto Rezept, das du hier weiter unten findest, ist ziemlich einfach und schnell. Außerdem brauchst du nur gewöhnliche Zutaten dafür, die du vielleicht schon zu Hause hast. So kannst du das Gericht auch unter der Woche nach der Arbeit kochen.

Zuerst bratest du Gemüse und Reis nacheinander kurz an. Dann löschst du es mit Wein ab. Anschließend gießt du Gemüsebrühe rein und lässt das Risotto mit Zucchini köcheln, bis der Reis gar ist. Und das war es schon.

Risotto mit Zucchini zubereiten: Tipps und Tricks

  • Du kannst das vegane Zucchini-Risotto mit beliebigen Kräutern und Gewürzen verfeinern.
  • Die Knoblauchmenge kannst du nach Geschmack anpassen.
  • Mit Wein schmeckt das Gericht viel köstlicher. Lass ihn am besten nicht weg. Wenn es aber unbedingt sein muss, kannst du den Weißwein im Rezept durch mehr Gemüsebrühe ersetzen.

Veganes Reisgericht mit Zucchini

Hast du veganes Zucchini-Risotto nach diesem Rezept zubereitet? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir das italienische Hauptgericht gelungen und geschmeckt hat.

Appetit auf mehr leckere vegane italienische Gerichte bekommen? Probiere auch:

Zucchini-Risotto Rezept

Zucchini-Risotto vegan

Cremig, vegan und so lecker ist das Zucchini-Risotto. Du kannst es als Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen servieren. Mit diesem Rezept ist es sehr einfach aus wenigen gängigen Zutaten zu zubereiten.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 6

Utensilien

  • tiefe beschichtete Pfanne

Zutaten
  

zum Servieren

Anleitungen
 

  • Schäle Zwiebel und Knoblauch und hacke sie fein.
  • Schneide Zucchini in dünne Scheiben oder Halbscheiben.
  • Gib etwas Olivenöl in eine große, tiefe, beschichtete Pfanne und brate die Zwiebel und Knoblauch darin glasig an.
  • Gib Risottoreis und Zucchini dazu und brate es unter ständigem Rühren ca. 3 Minuten.
  • Lösche die Zucchini-Reis-Masse mit Weißwein ab und köchele es unter Rühren ca. 2 Minuten, bis der Wein fast verdunstet ist.
  • Gib warme Gemüsebrühe dazu, rühre es um, bringe es zum Kochen und köchele es unter Rühren ca. 20 Minuten, bis der Reis gar ist.
  • Wenn die Gemüsebrühe fast vollständig verdunstet ist, der Reis aber noch nicht gar ist, gieße portionsweise immer wieder Gemüsebrühe nach.
  • Kurz bevor das Risotto fertig ist, schmecke es mit Salz und Pfeffer ab.
  • Verteile das Zucchini-Risotto vor dem Servieren auf Teller und bestreue es mit Hefeflocken sowie frischem Basilikum.

Notizen

  • Man kann das vegane Zucchini-Risotto mit beliebigen Kräutern und Gewürzen verfeinern.
  • Die Knoblauchmenge kann man nach Geschmack anpassen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für die Zubereitung vom Zucchini-Risotto vegan oben im Beitrag.

Falls du Pinterest nutzt, kannst du dieses Bild pinnen:

Pin Zucchini-Risotto vegan

Teile diesen Beitrag:

Zeen Social Icons