InRezepte

Zitronen-Himbeer-Cupcakes – einfaches Rezept mit Himbeerfüllung

Zitronen-Himbeer-Cupcakes – einfaches Rezept mit Himbeerfüllung

This post is also available on: English

Fluffiger Zitronenteig, fruchtige Himbeerfüllung und cremiges Sahne-Schmand-Topping mit Himbeeren ergeben eine besondere Kombination und machen diese Cupcakes zu einem geschmacklichen und optischen Highlight. Die kleinen Küchlein schmecken luftig, saftig, zart – einfach köstlich. Außerdem sind sie mit ihrem Aussehen ein Hingucker auf dem Esstisch und passen perfekt für jede Feier. Ein ausführliches Rezept für die Zitronen-Himbeer-Cupcakes mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Himbeere und Zitrone – unwiderstehlich leckere Kombi

Geschmacklich kombinieren Himbeere und Zitrone einfach perfekt miteinander. Und genau diese Geschmackskombination ist in den Zitronen-Himbeer-Cupcakes vereint. Der Teig dafür enthält Zitronensaft und -Schale. Die Füllung wird aus frischen oder tiefgefrorenen Himbeeren zubereitet. Und auch die Creme hat eine leichte Himbeernote.

Zitronen-Himbeer-Cupcakes

Cremiges Topping, fruchtige Füllung und luftiger Teig

Diese Zitronen-Himbeer-Cupcakes bestehen gleich aus drei köstlichen Komponenten. Das ist vor allem der aromatische Zitronenteig, der fluffig und saftig schmeckt. Ergänzt wird er mit der fruchtigen, nicht zu süßen Himbeerfüllung. Abgerundet wird der Geschmack, aber auch die Optik der Cupcakes mit dem cremigen Sahne-Schmand-Topping, das auch etwas Himbeeren enthält.

Süßer Hit für jede Gelegenheit

Die Zitronen-Cupcakes mit Himbeerfüllung schmecken nicht nur unheimlich lecker, sondern sind auch äußerlich ein Highlight auf dem Esstisch. Darüber hinaus sind sie sehr einfach und schnell zu backen. Damit kannst du die Zitronen-Himbeer-Cupcakes sowohl einfach zum Nachtisch unter der Woche als auch für einen besonderen Anlass backen. Zum Beispiel eignen sie sich für eine Geburtstagsparty, zum Muttertag oder Valentinstag ideal.

Zitronen-Cupcakes mit Himbeerfüllung

Diese Zitronen-Himbeer-Cupcakes sind

  • fluffig,
  • weich,
  • saftig,
  • locker,
  • cremig,
  • fruchtig,
  • zart,
  • erfrischend,
  • aromatisch,
  • himmlisch lecker,
  • ideal zum Nachtisch unter der Woche oder für eine Party,
  • perfekt für Kindergeburtstag,
  • einfach und schnell aus gängigen Zutaten selber zu machen.

Rezept für Zitronen-Himbeer-Cupcakes

Das Rezept für die Zitronen-Cupcakes mit Himbeerfüllung ist sehr einfach und schnell. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du für das Rezept brauchst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Zitronen-Himbeer-Cupcakes selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Zitronenteig benötigst du

  • frisch gepressten Zitronensaft und Zitronenabrieb,
  • Kefir – kannst du durch Naturjoghurt ersetzen,
  • geschmacksneutrales Pflanzenöl,
  • Eier,
  • Zucker,
  • Mehl,
  • Backpulver und Speisesoda**.

Für die Himbeerfüllung brauchst du

  • Himbeeren – ich hatte tiefgefrorene,
  • Zucker,
  • Maisstärke – wird zuerst in etwas Wasser aufgelöst.

Und für die Creme werden benötigt

  • Sahne,
  • Schmand,
  • Puderzucker
  • und etwas von der Himbeerfüllung, die du vorher kochst.

Zitronen-Himbeer-Cupcakes backen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Für den Teig schlägst du zuerst Eier mit Zucker auf, rührst dann Kefir, Pflanzenöl, Zitronensaft, Zitronenabrieb unter und fügst am Ende Mehl mit Backpulver und Speisesoda hinzu. Aus dem Teig backst du Muffins und schneidest bei ihnen in der Mitte jeweils eine kleine Mulde.
  2. Für die Füllung kochst du Himbeeren mit Zucker auf, rührst in Wasser aufgelöste Maisstärke unter und kochst es, bis die Masse angedickt ist. Damit füllst du die Mulden der Muffins und lässt eine kleine Menge davon für die Creme übrig.
  3. Für die Creme schlägst du Sahne, Schmand und Puderzucker cremig auf und rührst anschließend die übrig gebliebene Himbeerfüllung unter. Die Creme spritzt du nun auf die gefüllten Muffins. Fertig!

Cupcakes mit Himbeeren und Zitrone

Zitronen-Cupcakes mit Himbeerfüllung backen: Tipps und Tricks

  • Tiefgefrorene Himbeeren musst du nicht auftauen lassen. Statt tiefgefrorene kannst du auch frische Himbeeren nehmen.
  • Statt mit Himbeeren kannst du die Cupcakes mit anderen Beeren zubereiten, zum Beispiel mit Erdbeeren, Sauerkirschen oder schwarzen Johannisbeeren. Dabei gehen sowohl frische als auch tiefgefrorene Früchte. Tiefgefrorene Beeren musst du vorher nicht auftauen lassen.
  • Kefir kannst du durch Naturjoghurt ersetzen.
  • Da der Rührteig viel Säure (Zitronensaft, Kefir) enthält, sorgt neben dem Backpulver auch die Speisesoda dafür, dass die Muffins beim Backen gut aufgehen können. Die Speisesoda solltest du also nicht weglassen.
  • Den Teig darfst du auf keinen Fall zu lange rühren, nachdem Mehl hinzugefügt wurde, sonst könnten deine Cupcakes gummiartig schmecken.
  • Prüfe mit einem Holzspieß**, ob die Muffins fertig gebacken sind.
  • Sahne und Schmand für die Creme müssen vor dem Aufschlagen kalt sein.

Zitronen-Küchlein mit Himbeeren

Hast du die Zitronen-Himbeer-Cupcakes nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir die kleinen Küchlein gelungen und geschmeckt haben.

Appetit auf noch mehr Muffins und Cupcakes bekommen? Probiere auch:

Zitronen-Himbeer-Cupcakes – einfaches Rezept mit Himbeerfüllung

Zitronen-Himbeer-Cupcakes

Fluffiger Zitronenteig, fruchtige Himbeerfüllung und cremiges Sahne-Schmand-Topping mit Himbeeren ergeben eine besondere Kombination und machen diese Cupcakes zu einem geschmacklichen und optischen Highlight. Die kleinen Küchlein schmecken luftig, saftig, zart – einfach köstlich. Außerdem sind sie mit ihrem Aussehen ein Hingucker auf dem Esstisch und passen perfekt für jede Feier. Nach diesem Rezept kannst du die Zitronen-Himbeer-Cupcakes selber backen.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 35 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Amerikanisch
Portionen 12 Stück

Equipment

  • Muffinformblech
  • Spritzbeutel mit offener Sterntülle

Zutaten
  

für den Teig

  • 150 g Kefir
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier
  • 100 ml Pflanzenöl (geschmacksneutral)
  • 50 ml Zitronensaft (frisch gepresst)
  • ca. 300 g Mehl
  • 9 g Backpulver
  • 1/4 TL Speisesoda (Natron)
  • Abrieb von 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • Butter zum Einfetten der Muffinform
  • Mehl zum Bestäuben der Muffinform

für die Himbeerfüllung

  • 200 g Himbeeren (tiefgefroren)
  • 50 g Zucker
  • 25 g Maisstärke
  • 40 ml Wasser

für die Creme

  • 250 g Sahne (kalt)
  • 250 g Schmand (kalt)
  • 50 g Himbeerfüllung
  • 30 g Puderzucker

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Fette das Muffinformblech mit Butter ein und bestäube es mit Mehl, klopfe dabei das überschüssige Mehl ab.
  • Schlage Eier, Zucker und Salz zu einer luftigen Masse auf.
  • Gib Kefir, Pflanzenöl, Zitronensaft und Zitronenabrieb dazu und verrühre es zu einer homogenen Masse.
  • Vermische Mehl mit Backpulver und Speisesoda, gib es zur flüssigen Kefir-Mischung und verrühre es zügig und kurz zu einem dickflüssigen Teig.
  • Verteile den Teig auf die Muffinförmchen, sodass sie zu etwa 2/3 mit dem Teig gefüllt sind. Backe die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten und lass sie auskühlen.
  • Schneide vorsichtig bei jedem Muffin mittig jeweils eine schmale und tiefe Mulde aus.

Zubereitung der Himbeerfüllung

  • Löse Maisstärke in Wasser auf.
  • Gib Himbeeren und Zucker in einen Kochtopf und koche es unter ständigem Rühren auf.
  • Gib in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren die in Wasser aufgelöste Maisstärke zu den Himbeeren und köchele die Masse unter Rühren ca. 2 - 3 Minuten, bis sie angedickt ist.
  • Gib 50 g der Himbeerfüllung in eine saubere Schüssel und lass sie auskühlen.
  • Fülle mit der restlichen Himbeerfüllung mithilfe eines Teelöffels die Mulden der Muffins, solange die Himbeerfüllung noch heiß ist, und lass sie dann in den Muffins auskühlen.

Zubereitung der Creme

  • Schlage Sahne, Schmand und Puderzucker zu einer cremigen, festen Masse auf.
  • Gib die 50 g der abgekühlten Himbeerfüllung dazu und schlage es kurz zu einer homogenen Creme auf.
  • Fülle die Creme in den Spritzbeutel mit der Sterntülle und spritze sie auf die gefüllten Muffins.

Notizen

  • Tiefgefrorene Himbeeren müssen nicht aufgetaut werden. Statt tiefgefrorene gehen auch frische Himbeeren.
  • Statt Himbeeren kann man andere Beeren nehmen.
  • Kefir kann man durch Naturjoghurt ersetzen.
  • Da der Rührteig viel Säure (Zitronensaft, Kefir) enthält, sorgt neben dem Backpulver auch die Speisesoda dafür, dass die Muffins beim Backen gut aufgehen können. Die Speisesoda sollte man also nicht weglassen.
  • Den Teig auf keinen Fall zu lange rühren, nachdem Mehl hinzugefügt wurde.
  • Mit einem Holzspieß prüfen, ob die Muffins fertig gebacken sind.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der Zitronen-Himbeer-Cupcakes oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!