Go Back
Zucchini-Brownies – die saftigsten und schokoladigsten der Welt
Drucken

Zucchini-Brownies

Unheimlich saftig, schokoladig, zart – die Zucchini-Brownies mit Schokoglasur zergehen praktisch auf der Zunge. Nicht nur himmlisch lecker, sondern nach diesem Rezept einfach und schnell aus ein paar gängigen Zutaten zu backen sind sie auch noch dazu. Probiere die Brownies mit Zucchini unbedingt mal aus! Ich bin mir sicher, dass du von ihnen genauso begeistert sein wirst, wie ich es bin.
Gericht Nachspeise
Land & Region Amerikanisch
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Portionen 9

Equipment

  • quadratische, 24 cm x 24 cm große Backform

Zutaten

für den Teig

für die Schokoglasur

Anleitungen

Zubereitung des Teiges

  • Lege die Backform mit Backpapier aus.
  • Schmilz langsam Bitterschokolade zusammen mit Butter und lass es etwas abkühlen.
  • Raspele Zucchini grob.
  • Verrühre Eier, Zucker, Vanille und Salz zu einer homogenen Masse.
  • Gib Pflanzenöl dazu und verrühre es wieder zu einer homogenen Masse.
  • Vermische Mehl, Kakaopulver und Speisesoda.
  • Gib die trockene Mehlmischung zur flüssigen Pflanzenöl-Eier-Zucker-Masse und verrühre es nur kurz zu einem zähflüssigen Teig. Ist dein Teig zu flüssig, füge noch etwas Mehl hinzu.
  • Gib geraspelte Zucchini zum Teig und verrühre es wieder kurz zu einer homogenen Masse.
  • Gib die flüssige Schokoladen-Butter-Masse dazu und verrühre es nochmal kurz zu einem homogenen dickflüssigen Teig.
  • Gib den Teig in die Backform, streiche ihn glatt und backe den Schokokuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten.
  • Lass den Schokoladenkuchen in der Backform auf warm abkühlen, hole ihn danach sehr vorsichtig mithilfe des überstehenden Backpapiers aus der Backform raus und lass ihn komplett auskühlen.

Zubereitung der Schokoglasur

  • Gib Milch, Zucker und Kakaopulver in einen kleinen Kochtopf mit dickem Boden, bringe es unter ständigem Rühren zum Kochen und köchele es unter Rühren ca. 1 Minute.
  • Nimm den Kochtopf vom Herd, gib sofort Butter dazu und rühre es um, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Lass die Schokoglasur unter gelegentlichem Rühren kurz etwas abkühlen, bis sie leicht angedickt ist.
  • Verteile die Schokoglasur gleichmäßig auf dem abgekühlten Schokoladenkuchen und lass sie etwas trocknen.
  • Schneide den Schokoladenkuchen in viereckige Stücke.

Notizen

  • Bitterschokolade guter Qualität verwenden. Statt Bitterschokolade kann man Milchschokolade nehmen.
  • Die Zuckermenge kann man nach Geschmack anpassen, auch abhängig davon, wie süß die Schokolade ist.
  • Die angegebene Mehlmenge kann abweichen. Vor dem Hinzufügen von Zucchini dem Teig, muss er zähflüssig sein. Ist der Teig in dem Moment zu flüssig, noch etwas zusätzliches Mehl dazugeben.
  • Den Teig auf keinen Fall zu lange rühren, sondern nur kurz bis zu einer homogenen Konsistenz, damit die Brownies mit Zucchini nach dem Backen saftig und nicht fest schmecken.
  • Die Brownies mit Zucchini nicht länger als nötig backen, da sie sonst weniger saftig schmecken könnten. Eine Stäbchenprobe machen, um zu prüfen, ob sie fertig gebacken sind. Dafür in die Mitte des Schokoladenkuchens kurz einen Holzspieß einführen und schauen, ob er fast sauber rauskommt. Bleibt der Holzspieß in rohen Teig verschmiert, muss man den Kuchen noch backen. Bleiben ein paar saftige Krümel am Holzspieß, ist er fertig.
  • Der Schokoladenkuchen ist direkt nach dem Backen sehr zart und brüchig, solange er noch heiß oder warm ist. Ihn deswegen sehr vorsichtig aus der Backform rausholen und komplett auskühlen lassen, bevor man ihn mit Schokoglasur überzieht und in Stücke schneidet.
  • Die Zeit zum Abkühlen des Schokoladenkuchens ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Backen der Zucchini Brownies oben im Beitrag.