Go Back
Gefüllte Lebkuchenherzen vegan – mit fruchtiger Aprikosenmarmelade
Drucken

Gefüllte Lebkuchenherzen vegan

Saftiger, weicher, aromatischer Teig mit winterlichen Gewürzen, fruchtig süße Marmeladenfüllung und schokoladige Glasur sind in diesen Lebkuchenherzen vereint. Abgesehen davon, dass sie köstlich schmecken, sind sie außerdem noch vegan und sehr einfach zu backen. Die süßen Herzchen sind ideal zum Naschen in der Weihnachtszeit oder zum Verschenken. Nach diesem Rezept kannst du gefüllte Lebkuchenherzen vegan selber machen.
Gericht Nachspeise
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 29 Stück

Equipment

  • Herz-Ausstechform

Zutaten

  • ca. 200 ml Pflanzenmilch (z.B. Mandel-, Kokos- oder Sojamilch)
  • 190 g Zucker
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 500 g Mehl
  • 40 g Kakaopulver
  • 15 g Backpulver
  • 2 EL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

für die Füllung

  • ca. 100 g Aprikosenmarmelade (oder andere)

für die Schokoglasur

  • 300 g vegane Bitterschokolade
  • 20 g Kokosöl

Anleitungen

  • Vermische Mehl, Zucker, Kakaopulver, Lebkuchengewürz, Backpulver und Salz.
  • Gib Pflanzenöl sowie nach und nach Pflanzenmilch dazu und knete es kurz zu einem festen Teig.
  • Bestäube die Arbeitsfläche mit Mehl, rolle den Teig ca. 0,5 cm dick aus und steche mit einer Herz-Ausstechform Herzchen daraus aus.
  • Verteile die Hälfte der Herzchen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech und gib in die Mitte von jedem dieser Herzen eine kleine Menge Marmelade. Platziere auf jedes Herz mit Marmelade jeweils ein Herz ohne Marmelade und drücke die Ränder mit einer Gabel an.
  • Backe die gefüllten Lebkuchenherzen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten und lass sie auskühlen.

Zubereitung der Schokoglasur

  • Schmilz Bitterschokolade zusammen mit Kokosöl.

Glasieren der gefüllten Lebkuchenherzen

  • Tunke die gefüllten Lebkuchenherzen in die Schokoglasur, verteile sie auf einem Kuchengitter und lass sie trocknen.

Notizen

  • Die Zuckermenge für den Teig kann nach Geschmack angepasst werden.
  • Statt Lebkuchengewürz gehen auch verschiedene einzelne Gewürze, zum Beispiel Zimt, Kardamom, Ingwerpulver.
  • Die angegebene Pflanzenmilchmenge kann abweichen. Der Teig soll fest, aber nicht trocken sein.
  • Den Teig auf keinen Fall zu lange kneten, sonst könnten die Lebkuchenherzen zu zäh schmecken. Sobald er eine homogene Konsistenz hat, ist er fertig.
  • Gefüllte Lebkuchenherzen nicht länger als nötig backen, sonst könnten sie trocken schmecken. Mit einem Zahnstocher prüfen, ob sie fertig gebacken sind.
  • Bitterschokolade guter Qualität mit hohem Kakaoanteil für die Schokoglasur verwenden.
  • Die Zeit zum Auskühlen und zum Trocknen des Gebäcks ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der mit Marmelade gefüllten Lebkuchenherzen vegan oben im Beitrag.