Go Back
Marzipanstollen backen – das beste Rezept für Christstollen mit Marzipan
Drucken

Marzipanstollen (Christstollen mit Marzipan)

In diesem Gebäck sind gleich zwei Leckereien vereint, die an Weihnachten sehr beliebt sind, nämlich Stollen und Marzipan. Zarter Hefeteig, feines Marzipan, saftige Früchte, knackige Nüsse und aromatische Gewürze machen den Stollen zu einem besonderen Geschmackserlebnis. Nach diesem Marzipanstollen Rezept backst du ihn einfach zu Hause. Nicht nur selber vernaschen, sondern auch verschenken kannst du den Christstollen mit Marzipan.
Gericht Nachspeise
Land & Region Deutsch
Vorbereitungszeit 45 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Gehzeit des Teiges 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 2 Stollen

Zutaten

für den Vorteig

  • 140 ml Milch (lauwarm)
  • 15 g Zucker
  • ca. 130 g Mehl
  • 38 g Frischhefe

für den Teig

  • Vorteig
  • 200 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Ei (zimmerwarm)
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 35 g Zucker
  • ca. 360 g Mehl
  • 300 g kandierte und getrocknete Früchte (s. weiter)
  • 150 g Walnüsse (geröstet und grob gehackt)
  • Abrieb von 1 Bio-Orange
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 1/3 TL Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

getrocknete und kandierte Früchte

  • 50 g getrocknete Mangostreifen
  • 50 g Orangeat
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 50 g getrocknete Sauerkirschen
  • 50 g kandierten Ingwer
  • 50 g Rosinen

zum Einlegen der Früchte

  • 40 ml Orangensaft (frisch gepresst)
  • 70 ml Rum

für die Füllung

  • 200 g Marzipan-Rohmasse

zum Bestreichen und Bestäuben

  • 70 g Butter (geschmolzen)
  • Puderzucker

Anleitungen

Einlegen der Früchte

  • Schneide getrocknete Mangostreifen und kandierten Ingwer in Stücke. Gib beides zusammen mit Orangeat, getrockneten Cranberries, getrockneten Sauerkirschen, Rosinen und Orangenabrieb in einen verschließbaren Glasbehälter, übergieße die Früchte mit Orangensaft und Rum, verschließe das Behälter, schüttele es und lass die Früchte ca. 24 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen.

Zubereitung des Vorteiges

  • Löse Frischhefe und Zucker in lauwarmer Milch auf.
  • Gib Mehl portionsweise dazu und verrühre es zu einer zähflüssigen Masse. Decke den Vorteig zu und lass ihn an einem warmen Ort 20 Minuten gehen.

Zubereitung des Teiges

  • Gib Ei, Zucker, gemahlene Mandeln, Lebkuchengewürz und Salz zum Vorteig und verrühre es.
  • Füge Mehl nach und nach, zuerst nicht die ganze Portion, hinzu und knete es zu einem festen Teig.
  • Knete weiche Butter in den Teig ein, gib eventuell noch etwas Mehl dazu, wenn der Teig zu klebrig ist, und knete ihn anschließend ca. 7 Minuten durch. Decke den Teig zu und lass ihn an einem warmen Ort 50 Minuten gehen, knete ihn danach kurz durch und lass ihn weitere 30 Minuten gehen.
  • Tropfe die eingelegten Früchte ab und knete sie zusammen mit Walnüssen in den Teig ein.
  • Bestäube die Arbeitsfläche mit Mehl. Teile den Teig in zwei gleich große Stücke, rolle jedes Stück ca. 3 cm dick zu einem Oval aus und drücke an einer Seite von jedem Oval leicht eine Mulde rein.
  • Forme aus Marzipan-Rohmasse zwei gleich große Rollen und lege in jede Mulde vom Teig jeweils eine Marzipanrolle. Klappe bei den Ovalen jeweils die beiden Hälften zu und forme sie jeweils zu einem Stollen.
  • Lege die beiden Marzipanstollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lass sie an einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen.
  • Backe die Christstollen mit Marzipan im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde.
  • Bestreiche die Stollen großzügig mit geschmolzener Butter, solange sie noch heiß sind, lass sie auf warm abkühlen und bestreue sie großzügig mit Puderzucker.
  • Wickele die Marzipanstollen sofort zuerst in Backpapier, danach in Alufolie ein und lass sie an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank) ca. 2 Wochen ziehen.

Notizen

  • Man kann beliebige getrocknete und kandierte Früchte sowie beliebige Nüsse nehmen.
  • Statt Lebkuchengewürz kann man verschiedene Gewürze, wie Zimt, Kardamom, Nelken gemahlen, Muskatnuss gerieben, Ingwer gemahlen, verwenden.
  • Statt Frischhefe gehen Trockenhefe. Für das Rezept braucht man dann 13 g davon.
  • Die Zuckermenge kann man nach Geschmack anpassen.
  • Die angegebene Mehlmenge kann anders ausfallen. Mehl deswegen portionsweise zu den anderen Zutaten hinzufügen und nur soviel, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Er darf nicht matschig, aber auch nicht trocken werden.
  • Statt zwei große, kann man auch mehrere kleine Stollen aus dem Teig formen.
  • Nach dem Formen der Stollen, Rosinen, die an ihrer Oberfläche sichtbar bleiben, am besten entfernen und in die Mitte der Stollen verstecken, da sie beim Backen anbrennen könnten.
  • Wenn der Stollen während des Backens zu braun wird, ihn oben mit Backpapier zudecken, damit er nicht anbrennt.
  • Mit einem dünnen Holzspieß prüfen, ob der Marzipanstollen fertig gebacken ist.
  • Die Zeit zum Ziehen des Gebäcks und der Früchte in Rum ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der Marzipanstollen oben im Beitrag.