Go Back
Russische süße Schmandfladen
Drucken

Russische süße Schmandfladen

Fluffig, weich und unheimlich aromatisch sind diese süßen Schmandfladen aus dem Backofen. Sie stammen noch aus der Sowjetzeit und gehörten damals zum Sortiment vieler sowjetischer Bäckereien. Inzwischen findet man das Gebäck nirgendwo mehr in Russland. Nach diesem GOST Rezept – dem sowjetischen Originalrezept –, kannst du die Schmandfladen, die genauso schmecken und aussehen, wie damals in der Sowjetunion, selber backen.
Gericht Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise, Snack
Land & Region Russisch
Vorbereitungszeit 50 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gehzeit des Teiges 4 Stunden
Portionen 9 Stück

Zutaten

für den Vorteig

  • 140 ml Wasser (lauwarm)
  • ca. 200 g Mehl
  • 21 g Frischhefe

für den Teig

  • Vorteig
  • 100 g Schmand (zimmerwarm)
  • 75 g Butter (zimmerwarm)
  • 75 g Zucker
  • ca. 300 g Mehl
  • 5 g Salz

zum Bestreichen

  • Eigelb von 1 Ei (zimmerwarm)
  • 1 TL Wasser (zimmerwarm)

Anleitungen

Zubereitung des Vorteiges

  • Gib lauwarmes Wasser in eine große Rührschüssel und löse Frischhefe darin auf.
  • Gib portionsweise Mehl dazu und knete es zu einem sehr klebrigen Teig. Decke den Vorteig mit einem Handtuch zu und lass ihn an einem warmen Ort 1 Stunde gehen.

Zubereitung des Teiges

  • Vermische Mehl, Zucker und Salz.
  • Gib Schmand und Butter dazu und zerbrösele alles mit den Händen fein.
  • Gib die Schmand-Bröseln zum Vorteig und knete es zu einem festen Teig. Ist der Teig zu klebrig, gib noch etwas Mehl dazu. Ist er zu trocken, füge eine kleine Menge lauwarmes Wasser hinzu. Decke den Teig mit einem Handtuch zu und lass ihn an einem warmen Ort 20 Minuten gehen.
  • Knete den Teig ca. 10 Minuten durch, decke ihn wieder zu und lass ihn an einem warmen Ort weitere 1 Stunde gehen.
  • Teile den Teig in 9 gleich große Stücke, forme jedes Stück zu einer Kugel, verteile die Kugeln auf der Arbeitsfläche, lass dabei reichlich Abstand zwischen ihnen, decke sie mit einem Handtuch oder mit Frischhaltefolie zu und lass sie 1 Stunde gehen.
  • Rolle jede Teigkugel etwa 1 cm dick zu einem runden Fladen aus, verteile die Fladen auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche, decke sie mit einem Handtuch oder mit Frischhaltefolie zu und lass sie 40 Minuten gehen.
  • Steche in jedem Fladen vorsichtig viele kleine Löcher mit einem Holzspieß durch.
  • Verrühre Eigelb mit 1 TL Wasser.
  • Bestreiche die Schmandfladen mit der Eigelbmasse, lass sie 5 Minuten trocknen und backe die Fladen zuerst auf einem Backblech, danach auf dem anderen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze jeweils ca. 15 Minuten, bis sie eine goldbraune Farbe bekommen.

Notizen

  • Statt Frischhefe gehen auch Trockenhefe. Für das Rezept braucht man dann 7 g davon.
  • Wichtig ist, dass alle Zutaten für den Vorteig und den Teig lauwarm oder zimmerwarm sind, damit der Hefeteig schneller aufgehen kann. Auch die Zutaten zum Bestreichen der Fladen müssen zimmerwarm sein.
  • Die Schmandfladen nicht zu dünn ausrollen, sonst könnten sie nach dem Backen trocken schmecken.
  • Beim Bestreichen der Schmandfladen mit der Eigelbmasse darauf achten, dass sie nicht in die Löcher fließt. Dann würden die Fladen hübscher aussehen.
  • Mit einem Zahnstocher prüfen, ob die Fladen mit Schmand fertig gebacken sind.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der süßen Schmandfladen oben im Beitrag.