Go Back
Törtchen "Penjotschki" (russische Mini-Baumstumpf-Kuchen)
Drucken

Törtchen "Penjotschki" (russische Mini-Baumstumpf-Kuchen)

Cremig, zart und himmlisch lecker sind die russischen Törtchen "Penjotschki", die in der Sowjetzeit so beliebt waren. Mit ihrem märchenhaften Aussehen sind sie außerdem ein Hingucker auf jedem Esstisch und passen perfekt für eine Party. Nach diesem Rezept kannst du die Mini-Baumstumpf-Kuchen selber machen. Es geht viel einfacher, als du zuerst vielleicht denkst.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch
Vorbereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Kühlzeit 3 Stunden
Portionen 9 Stück

Equipment

  • Spritzbeutel

Zutaten

für den Teig

  • 3 Eier (zimmerwarm)
  • 90 g Zucker
  • 90 g Mehl
  • Vanille
  • 1 Prise Salz

für die Creme

  • 250 g Butter (zimmerwarm)
  • 150 ml Milch
  • 170 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Rum oder Cognac
  • Vanille

für den Zuckersirup

  • 65 ml Wasser
  • 65 g Zucker
  • 1 EL Rum oder Cognac

zum Wälzen

  • 100 g beliebige Nüsse (geröstet und klein gehackt)

zum Verzieren

  • etwas Kakaopulver
  • grüne Lebensmittelfarbe

Anleitungen

Zubereitung des Teiges

  • Trenne Eiweiß vom Eigelb. Schlage Eiweiß, Zucker, Vanille und Salz steif.
  • Gib Eigelbe einzeln dazu und schlage es jedes Mal kurz zu einer homogenen luftigen Masse auf.
  • Hebe Mehl der Eier-Zucker-Masse unter, sodass ein luftiger, dickflüssiger Teig entsteht.
  • Fülle eine kleine Teigmenge in den Spritzbeutel mit der runden Lochtülle und setze ca. 30 sehr kleine runde Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, lass dabei etwas Abstand zwischen jedem Keks. Backe die Kekse, die später Pilzhütchen auf den Törtchen darstellen werden, im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 3 - 5 Minuten und lass sie auskühlen.
  • Verteile den restlichen Teig gleichmäßig auf einem weiteren mit Backpapier ausgelegten Backblech, backe ihn im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 7 Minuten, bis das Biskuit eine hellgelbe Farbe bekommt, und lass es auskühlen. Lege das Biskuit anschließend auf ein sauberes Blatt Backpapier und entferne das Backpapier, auf dem es gebacken wurde.
  • Schneide beim Biskuit von jeder Seite ca. 0,5 cm breiten Rand ab und zerbrösele ihn. Vermische die Bröseln mit gerösteten und klein gehackten Nüssen.

Zubereitung des Zuckersirups

  • Gib Zucker und Wasser zusammen in einen kleinen Kochtopf, koche es unter ständigem Rühren kurz auf, sodass sich der Zucker noch vor dem Kochen auflöst, und lass den Zuckersirup auskühlen.
  • Gib Rum oder Cognac dazu und verrühre es.

Zubereitung der Creme

  • Verrühre Ei mit Milch in einem Kochtopf mit dickem Boden.
  • Gib Zucker dazu und verrühre es zu einer homogenen Masse. Stelle sie auf den Herd, koche sie bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf und koche sie anschließend weiterhin bei mittlerer Hitze und unter ständigem Rühren ca. 2 Minuten, bis die Masse etwas angedickt ist. Nimm sie danach vom Herd und lass sie unter gelegentlichem Rühren auf Zimmertemperatur auskühlen.
  • Schlage weiche Butter ca. 3 - 4 Minuten zu einer luftigen, weißen Masse auf.
  • Gib Vanille sowie in kleinen Portionen die abgekühlte gekochte Masse zur Butter und schlage es jedes Mal zu einer homogenen luftigen Creme auf.
  • Gib Rum oder Cognac dazu und schlage es kurz wieder zu einer homogenen Creme auf.

Zubereitung der Törtchen

  • Tränke das Biskuit mit dem Zuckersirup.
  • Fülle etwa 1/3 der Creme in einen sauberen Behälter um und stelle sie erstmal zur Seite.
  • Verteile die restliche Creme gleichmäßig auf dem Biskuit und rolle es von der längeren Seite her auf.
  • Bestreiche die Rolle sehr dünn von allen Seiten mit einer kleinen Menge von der zur Seite gestellten Creme, rolle sie dafür hin und her auf dem Backpapier. Stelle die übrig gebliebene Creme kalt, du wirst sie später zum Verzieren brauchen.
  • Bestreue auf das Backpapier längs neben der Rolle die Bröseln-Nuss-Mischung (lass dabei etwas davon übrig und stelle es erstmal zur Seite) und rolle die Rolle hin und her, bis sie komplett in der Bröseln-Nuss-Mischung gewälzt ist. Wickele die Rolle anschließend ins Backpapier und danach in Frischhaltefolie und lege sie ca. 2 Stunden kalt.
  • Entferne die Frischhaltefolie und das Backpapier von der Rolle und schneide sie in 9 ca. 3 cm dicke Scheiben.
  • Wälze jede Scheibe von einer der Schnittseiten in der zur Seite gestellten Bröseln-Nuss-Mischung und verteile die Törtchen mit der gewälzten Seite nach unten auf einem flachen Teller oder einem Schneidebrett.

Verzieren der Törtchen

  • Gib ein Teil der Creme, die du zum Verzieren übrig gelassen hast, in eine saubere kleine Schüssel, füge etwas Kakaopulver hinzu und verrühre es zu einer homogenen Schokocreme. Fülle die Schokocreme in den Spritzbeutel mit der geschlossenen Sterntülle und setze auf der Oberfläche von jedem Törtchen einen Rand aus der Schokocreme ab.
  • Fülle nun noch ein Teil der weißen Creme in den Spritzbeutel mit der runden Lochtülle und setze auf der Oberfläche in der Mitte von jedem Törtchen jeweils drei Pilzstiele nebeneinander ab. Setze auf jeden Pilzstiel vorsichtig einen Pilzhut (kleine Kekse, die du vorher aus dem Biskuitteig gebacken hast).
  • Färbe die restliche Creme mit grüner Lebensmittelfarbe, fülle sie in den Spritzbeutel mit der Blatt-Spritztülle und setze zwischen den Pilzen auf jedem Törtchen jeweils drei Blätter ab.
  • Stelle die Törtchen "Penjotschki" ca. 1 Stunde kalt.

Notizen

  • Die "Pilzhütchen" nicht unbeaufsichtigt im Backofen lassen, denn sie sind schnell fertig und könnten sonst verbrennen.
  • Das Biskuit nicht länger als nötig backen, sonst könnte es beim Aufrollen reißen. Es sollte nach dem Backen eine hellgelbe Farbe haben. Um zu prüfen, ob das Biskuit fertig gebacken ist, mit einem Finger kurz vorsichtig auf seine Oberfläche etwa mittig drücken. Wenn es nach dem Drücken zurückfedert, und keine Spuren zu sehen bleiben, ist es fertig.
  • Alkohol in der Creme und im Zuckersirup ist alternativ.
  • Die Rolle kann einen Tag vorher zubereitet und über Nacht in den Kühlschrank gelegt werden. Am nächsten Tag wird sie dann in Törtchen geschnitten, und die Törtchen werden verziert.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der Törtchen "Penjotschki" oben im Beitrag.