Go Back
Dönerbrot vegan / türkisches Fladenbrot
Drucken

Dönerbrot vegan / türkisches Fladenbrot

Fluffig, weich und so lecker schmeckt das Dönerbrot. Nach diesem einfachen Rezept kannst du türkisches Fladenbrot selber machen. Es besteht aus sehr wenigen Zutaten und ist vegan. Du kannst das Brot unter anderem mit Dips, Suppen, Eintöpfen servieren, beliebig füllen oder einen veganen Döner daraus machen.
Gericht Beilage, Kleinigkeit, Snack, Vorspeise
Land & Region Türkisch
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Gehzeit 1 Stunde 45 Minuten
Portionen 6 Brote

Zutaten

  • ca. 400 ml Wasser (lauwarm)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 8 g Trockenhefe
  • 600 g Mehl

zum Bestreichen und Bestreuen

  • Olivenöl
  • Sesam
  • schwarzer Sesam

Anleitungen

  • Vermische Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in einer Rührschüssel.
  • Gib Olivenöl sowie nach und nach lauwarmes Wasser dazu und knete es zu einem weichen Teig. Knete den Teig ca. 10 Minuten durch, decke ihn mit einem Handtuch zu und lass ihn an einem warmen Ort 1 Stunde gehen.
  • Teile den Teig in 6 gleich große Stücke und rolle jedes Stück ca. 1 cm dick zu einem runden Fladen aus. Verteile die Faden auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, lass dabei reichlich Abstand zwischen ihnen, decke sie mit Backpapier zu und lass sie an einem warmen Ort 45 Minuten gehen.
  • Zeichne in jedem Fladen diagonale Linien, indem du mit den Fingern leicht in den Teig drückst. Bestreiche die Fladen vorsichtig mit Olivenöl und bestreue sie mit weißem und schwarzem Sesam.
  • Backe das Dönerbrot im vorgeheizten Backofen bei 220 °C ca. 12 Minuten.

Notizen

  • Die angegebene Wassermenge kann abweichen. Das Wasser nach und nach zur Mehlmischung hinzufügen, um die richtige Konsistenz des Teiges zu erreichen. Er sollte weich, aber nicht trocken und nicht matschig sein.
  • Das Wasser muss unbedingt lauwarm (nicht heiß und nicht kalt) sein, damit die Hefe ihre Wirkung entfalten können.
  • Statt Trockenhefe gehen Frischhefe. Man braucht dann 25 g davon. Die Frischhefe zuerst in lauwarmem Wasser zusammen mit Zucker auflösen.
  • Wenn der Teig zu matschig geworden ist, beim Kneten noch etwas Mehl hinzufügen. Ist der Teig zu trocken, etwas Wasser hinzufügen.
  • Den Hefeteig unbedingt ca. 10 Minuten durchkneten. Dadurch wird das vegane Fladenbrot fluffig und weich.
  • Den Hefeteig an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  • Statt 6 Fladenbrote kann man aus dem Teig ein großes Fladenbrot backen.
  • Das Dönerbrot vor dem Backen sehr vorsichtig und leicht mit Olivenöl bestreichen, damit es nicht zusammenfällt.
  • Das Dönerbrot nicht zu lange backen. Es soll nach dem Backen eine helle Farbe haben. Sonst schmeckt es zu trocken.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen von veganem Dönerbrot oben im Beitrag.