Go Back
Indisches Rote Linsen Dal vegan
Drucken

Indisches Rote Linsen Dal vegan

Unheimlich köstlich, cremig, würzig, gesund, vegan und sättigend ist dieses Rote Linsen Dal. Du kannst es zum Mittag- und Abendessen pur, mit verschiedenen Beilagen oder mit Brot servieren. An kalten Tagen wärmt dich das herzhafte indische Gericht von innen. Außerdem ist es einfach und schnell aus gängigen Zutaten zu zubereiten. Probiere also das Linsen Dal unbedingt aus!
Gericht Beilage, Hauptgericht, Suppe
Land & Region Indisch
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 4

Zubehör

  • tiefe Pfanne

Zutaten

  • 300 g rote Linsen
  • 250 ml Kokosmilch
  • 250 g Tomaten
  • 1 Karotte
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwer (geschält)
  • 2 EL Kokosöl
  • 3 EL Limettensaft
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Garam Masala
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • 780 ml Wasser

Anleitungen

  • Schneide Karotte, Paprika, Tomaten und Zwiebeln in kleine Würfel. Hacke Ingwer und Knoblauch klein. Wasche rote Linsen.
  • Schmilz Kokosöl in einer tiefen Pfanne, gib die Zwiebeln dazu und brate sie glasig an.
  • Gib die Karotte, den Paprika, den Ingwer und den Knoblauch dazu und brate es unter ständigem Rühren ca. 3 Minuten.
  • Gib Garam Masala, Kurkuma-, Paprika- und Korianderpulver dazu und brate es unter ständigem Rühren ein paar Sekunden.
  • Gib rote Linsen dazu, gieße es mit Wasser auf, rühre es um und koche es auf. Setzte einen Deckel auf die Pfanne und köchele alles ca. 8 Minuten.
  • Gib Tomaten und Kokosmilch dazu, rühre es um, koche es auf und köchele es wieder zugedeckt ca. 5 Minuten, bis die Linsen gar sind.
  • Füge Limettensaft und Agavendicksaft (evtl. noch etwas Wasser, wenn die Masse zu dickflüssig ist) hinzu, würze es mit Salz und Pfeffer, köchele es noch ca. 1 Minute und nimm es vom Herd.

Notizen

  • Beliebige Gewürze guter Qualität verwenden.
  • Zusätzlich oder statt Karotte und Paprika geht anderes Gemüse, das zum Gericht passt.
  • Statt Kokosmilch geht unter anderem Sojacuisine oder Hafercuisine.
  • Statt Agavendicksaft geht ein anderes beliebiges Süßungsmittel. Es kann auch weggelassen werden.
  • Statt Wasser geht Gemüsebrühe. In diesem Fall können Karotte und Paprika im Rezept weggelassen werden.
  • Die Menge an Wasser oder Gemüsebrühe nach Geschmack anpassen, um die gewünschte Konsistenz vom Dal zu erreichen.
  • Abhängig von der Kochzeit der Linsen, die auf der Verpackung steht, kann die hier angegebene Kochzeit abweichen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Kochen vom indischen Rote Linsen Dal oben im Beitrag.