InRezepte

Wareniki mit Quark – Rezept für russische mondförmige gefüllte Teigtaschen

Wareniki mit Quark – Rezept für russische mondförmige Teigtaschen

Eins der beliebtesten Gerichte der russischen Küche sind Wareniki. Die kleinen halbkreisförmigen Teigtaschen werden mit verschiedenen Füllungen gefüllt und im Salzwasser gekocht. Hier zeige ich dir ein leckeres Rezept für Wareniki mit Quark. Du kannst sie zum Beispiel zum Frühstück mit Schmand oder Sauerrahm servieren. Warm schmecken sie am besten.

Rezept für Wareniki mit Quark

Zutaten

für den Teig

  • 180 ml Wasser (lauwarm)
  • 1 Ei
  • 20 ml Pflanzenöl
  • 1 TL Salz
  • ca. 440 g Mehl
  • Mehl für die Arbeitsfläche

für die Füllung

  • 400 g Tworog
  • 1 Ei
  • Salz

Tipp: Tworog gibt es in einigen Supermärkten, russischen Läden oder bei Amazon**. Außerdem kannst du ganz einfach Tworog selber machen.

Bestelle die Zutaten online bei** Rewe.

Wareniki mit Quark zubereiten – Kochzubehör**

Wareniki mit Quark zubereiten: so geht es

Bereite zuerst den Teig für Wareniki zu.

Schritt 1: Verrühre Wasser, Ei und Salz.

Wasser, Ei und Salz verrühren

Schritt 2: Gib nach und nach Mehl dazu und knete es zu einem festen, elastischen Teig.

Pelmeni Teig

Schritt 3: Gib Pflanzenöl dazu und knete den Teig gründlich durch, bis er wieder elastisch wird. Decke ihn zu und lass ihn 10 Minuten ruhen.

Teig für Wareniki

In der Zwischenzeit kannst du die Füllung zubereiten.

Schritt 4: Verrühre Tworog mit Ei und würze die Masse mit Salz.

Quark mit Ei verrühren

Schon ist die Füllung fertig.

Schritt 5: Rolle den Teig ca. 2 mm dick aus und steche, z.B. mit einem Trinkglas Kreise aus dem Teig aus.

Kreise aus Wareniki Teig ausstechen

Schritt 6: Platziere in die Mitte von jedem Kreis etwas Quarkfüllung, verschließe den Teigkreis zu einem Halbkreis und klebe die Ränder zusammen.

Tipp: Du kannst Wareniki auch mit einer Wareniza formen (gibt es z.B. bei** Amazon). Beachte, dass deine Wareniki damit nicht so voll gefüllt werden können wie mit Hand.

Wareniki mit Quark formen

Schritt 7: Koche Salzwasser in einem Kochtopf auf, gib die kleinen Teigtaschen einzeln ins Wasser, rühre sie vorsichtig um, koche sie auf und koche sie ca. 5 Minuten. Hole die Wareniki anschließend aus dem Wasser.

Wareniki kochen

Schon sind die Wareniki mit Quark fertig und können serviert werden.

Tipp 1: Gib am besten ein Stück Butter zu den heißen Wareniki, direkt nachdem du sie aus dem Wasser rausgeholt hast, und vermische sie vorsichtig. So kleben deine Wareniki nicht zusammen.

Tipp 2: Koche am besten nur so viele Wareniki, wieviele du essen willst, und friere die restlichen ein. So kannst du jedes Mal frische Wareniki servieren. Die tiefgefrorenen Wareniki musst du vor dem Kochen nicht auftauen.

Wareniki mit Quark

Wareniki mit Quarkfüllung

Russische Wareniki gefüllt mit Quark

Auch lecker:

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Wareniki mit Quark – Rezept für russische mondförmige Teigtaschen
Autor
veröffentlicht am
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 12 Review(s)
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail

Bloggerei.de Gutscheincodes