InRezepte

Veganer Thunfischsalat / Thunfischaufstrich – Rezept für Kein-Thunfisch-Creme

Veganer Thunfischaufstrich oder Thunfischsalat – schnelles Rezept

This post is also available on: English

Veganer Thunfischsalat ist eine gesunde Alternative zum beliebten Klassiker, die sogar noch besser schmeckt als das Original. Er ist cremig, würzig, mit echtem Fischgeschmack und -Aroma, kommt aber ganz ohne Fisch aus. Außerdem ist der vegetarische Thunfischaufstrich einfach und schnell zu zubereiten. Du kannst ihn als Füllung für Sandwiches verwenden, aufs Brot streichen oder pur genießen. Ein ausführliches Rezept für die vegane Kein-Thunfisch-Creme mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Gesunde pflanzliche Alternative zum klassischen Thunfischsalat

Die vegane Kein-Thunfisch-Creme wird geschmacklich garantiert nicht nur Veganer überzeugen. Sie ist unheimlich lecker, gesund und kommt ganz ohne Fisch oder andere tierische Produkte aus. Die Hauptzutat von diesem Aufstrich sind Kichererbsen, die viele Vitamine sowie Mineralstoffe enthalten und satt machen. Den echten Fischgeschmack und -Aroma geben dem veganen Thunfischsalat Nori-Blätter**, genauso wie beim Karottenlachs oder veganen Kaviar. Der klassische Thunfischaufstrich wird oft mit Eiern zubereitet. Bei dieser veganen Variante sorgt das Kala Namak Salz** für den echten Eiergeschmack. Wenn du aber keinen Eiergeschmack magst, kannst du das Salz auch weglassen und stattdessen andere Gewürze sowie gewöhnliches Salz verwenden.

Veganer Thunfischaufstrich

Veganer Thunfischaufstrich: so servierst du ihn

Der vegane Thunfischaufstrich schmeckt nicht nur köstlich, sondern kann auch sehr vielseitig serviert werden. Du kannst ihn zum Beispiel als Salat pur oder mit einer Beilage reichen. Auf Brot oder Brötchen, Bagels oder Baguette schmeckt die Kein-Thunfisch-Creme sehr lecker und ist zum Frühstück oder als Snack zwischendurch geeignet. Vor allem mit selbstgebackenem Brot oder selbstgebackenen Brötchen ist es ein Genuss. Ich hatte mit diesem veganen Thunfischsalat Sandwiches mit frischen Salatbättern, Tomaten, roten Zwiebeln und Kräutern gemacht. Sie waren köstlich und sind zum Mitnehmen perfekt. Auch zum Dippen mit Gemüse-Sticks oder zum Beispiel mit dem selbstgemachten Naan Brot ist der vegane Thunfischaufstrich sehr gut geeignet. Außerdem kannst du damit leckere Wraps zubereiten, selsbtgemachtes Sushi füllen oder Pizza belegen. Serviere also die Thunfischsalat-Alternative ganz nach deinem Geschmack!

Veganer Thunfischsalat: so bewahrst du ihn auf

Du kannst den veganen Thunfischsalat auf Vorrat zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Lagere ihn dabei unbedingt luftdicht verschlossen, zum Beispiel in einer Tupperdose**. Der vegetarische Thunfischaufstrich schmeckt in den nächsten Tagen genauso lecker. Du kannst ihn etwa 3 Tage genießen.

Vegane Kein-Thunfisch-Creme

Diese Kein-Thunfisch-Creme ist

  • vegan – ohne Fisch, ohne Eier,
  • cremig,
  • würzig,
  • herzhaft,
  • sättigend,
  • gesund,
  • sehr lecker,
  • mit Fisch- und Eiergeschmack,
  • vielseitig servierbar,
  • perfekt auf Brot, Brötchen, Bagels, Baguette, Fladenbrot,
  • ideal für Sandwiches, als Dip, pur als Salat, als Sushi-Füllung oder Pizzabelag,
  • einfach und schnell zu zubereiten,
  • pflanzliche Alternative zum beliebten Klassiker, die noch besser schmeckt,
  • zum Frühstück, Mittag- und Abendessen geeignet.

Veganer Thunfischsalat: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die vegane Thunfischsalat-Alternative selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Das Rezept für diese Kein-Thunfisch-Creme ist sehr, sehr einfach. In ca. 10 Minuten hast du sie schon fertig. Du brauchst dafür

  • eingelegte Kichererbsen,
  • eingelegten Mais,
  • rote Zwiebel,
  • Nori-Blatt** für den fischigen Geschmack,
  • vegane Mayonnaise,
  • Kala Namak Salz** für den Eiergeschmack,
  • Pflanzenöl,
  • etwas Zitronensaft
  • und schwarzen Pfeffer.

Veganen Thunfischaufstrich zubereiten: so gehst du vor

  1. Das Nori-Blatt fein in einem Mixer zerkleinern.
  2. Kichererbsen, Mais, in Stücke geschnittene rote Zwiebel, Mayonnaise und Pflanzenöl dazugeben und bis zur gewünschten Konsistenz mixen.
  3. Die Masse mit Kala Namak Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Veganer Thunfischsalat

Veganer Thunfischaufstrich: Tipps und Tricks zum Selbermachen

  • Statt Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose zu verwenden, kannst du getrocknete Kichererbsen nehmen und sie vorher kochen.
  • Tropfe eingelegte oder gekochte Kichererbsen und Mais gründlich ab, sonst könnte dein Aufstrich breiig werden.
  • Wenn du eine etwas gröbere Konsistenz vom Salat magst, kannst du die Kichererbsen mit einer Gabel grob zerdrücken und die Zwiebeln klein schneiden, statt sie zu mixen. Danach vermischst du einfach alle Zutaten miteinander.
  • Nori-Blätter sind neben Kichererbsen die wichtigste Zutat in diesem Rezept, weil sie dem Salat den fischigen Geschmack verleihen. Du solltest sie also nicht weglassen.
  • Statt Nori-Blätter kannst du auch Nori-Flocken** nehmen. Die musst du dann nicht zerkleinern.
  • Du kannst dem veganen Thunfischsalat noch Essiggurken hinzufügen. Schneide die Gurken in kleine Würfel und rühre sie dem Salat unter.
  • Es ist wichtig, den veganen Thunfischaufstrich gut zu würzen. Verwende dabei Gewürze nach deinem Geschmack.
  • Das Kala Namak Salz kannst du weglassen, wenn du keinen Eiergeschmack magst. Verwende dafür einfach gewöhnliches Salz.
  • Wenn du den Aufstrich noch cremiger magst, kannst du mehr Mayonnaise hinzufügen.
  • Achte bei Mayonnaise darauf, dass sie vegan ist.
  • Bewahre die Thunfischsalat-Alternative in einem luftdicht verschließbaren Behälter im Kühlschrank auf. Er ist ca. 3 Tage haltbar.

Sandwiches mit veganem Thunfischaufstrich

Hast du veganen Thunfischsalat nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept weiter unten, wie dir der vegane Thunfischaufstrich gelungen und geschmeckt hat.

Probiere auch diese veganen Brotaufstriche aus:

Veganer Thunfischaufstrich / Thunfischsalat

Veganer Thunfischsalat / Thunfischaufstrich

Veganer Thunfischsalat ist eine gesunde Alternative zum beliebten Klassiker, die sogar noch besser schmeckt als das Original. Er ist cremig, würzig, mit echtem Fischgeschmack und -Aroma, kommt aber ganz ohne Fisch aus. Außerdem ist der vegetarische Thunfischaufstrich nach diesem Rezept einfach und schnell zu zubereiten. Du kannst ihn als Füllung für Sandwiches verwenden, aufs Brot streichen oder pur genießen.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Gericht Frühstück, Kleinigkeit, Salat, Snack
Portionen 4

Zutaten
  

  • 290 g eingelegte Kichererbsen (Abtropfgewicht)
  • 50 g eingelegter Mais (Abtropfgewicht)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Nori-Blatt
  • 50 ml vegane Mayonnaise
  • 20 ml Pflanzenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Kala Namak Salz
  • schwarzer Pfeffer

Anleitungen
 

Für eine feine Konsistenz

  • Zerkleinere Nori-Blatt fein in einem Standmixer oder schneide es sehr klein.
  • Gib eingelegte Kichererbsen, Mais, in grobe Stücke geschnittene rote Zwiebel, Mayonnaise sowie Pflanzenöl dazu und mixe es kurz bis zur gewünschten Konsistenz.
  • Schmecke den veganen Thunfischsalat mit Zitronensaft, Kala Namak Salz und Pfeffer ab.

Für eine gröbere Konsistenz

  • Zerkleinere Nori-Blatt fein in einem Standmixer oder schneide es sehr klein.
  • Zerdrücke eingelegte Kichererbsen mit einer Gabel. Schneide rote Zwiebel klein.
  • Vermische Kichererbsen, Zwiebel, Mais, das Nori-Blatt, Mayonnaise und Pflanzenöl miteinander.
  • Schmecke den veganen Thunfischaufstrich mit Zitronensaft, Kala Namak Salz und Pfeffer ab.

Notizen

  • Statt Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose kann man getrocknete Kichererbsen nehmen und sie vorher kochen.
  • Kichererbsen und Mais gründlich abtropfen, sonst könnte der Aufstrich breiig werden.
  • Nori-Blätter veleihen dem Salat den fischigen Geschmack.
  • Man kann dem veganen Thunfischsalat noch Essiggurken hinzufügen.
  • Es ist wichtig, den veganen Thunfischaufstrich gut zu würzen.
  • Das Kala Namak Salz gibt dem Salat den Eiergeschmack. Man kann es durch gewöhnliches Salz ersetzen, wenn man den Eiergeschmack nicht mag.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für die Zubereitung von veganem Thunfischsalat oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!