InRezepte

Vegane Vogelmilch-Torte – einfaches Rezept mit Aquafaba

Vegane Vogelmilch-Torte – einfaches Rezept mit Aquafaba

This post is also available on: English

Luftiges Soufflé, fluffiger Boden und zarte Schokoglasur sind in dieser Vogelmilch-Torte vereint. Sie schmeckt zart, locker und himmlisch lecker. Dabei ist sie vegan, kann aber sowohl geschmacklich als auch optisch mit dem Original mehr als mithalten. Du kannst den russischen Soufflé-Kuchen ohne großen Aufwand in veganer Variante selber machen. Ein ausführliches Rezept für die vegane Vogelmilch-Torte mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Beliebter russischer Soufflé-Kuchen vegan

Die beliebte russische Vogelmilch-Torte kannst du ganz einfach vegan machen. Das Soufflé wird dabei auf der Basis von Aquafaba zubereitet – dem Abtropfwasser von eingelegten gekochten Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose. Statt Butter nimmst du dafür entweder, wie ich es gemacht habe, Kokossahne oder alternativ vegane Margarine. Gezuckerte Kondensmilch vegan habe ich für das Rezept selbst hergestellt. Du kannst es aber auch kaufen. Der Tortenboden lässt sie ohne Ersatzprodukte vegan backen.

Russischer Soufflé-Kuchen vegan

Überzeugt nicht nur Veganer

Dieser vegane Soufflé-Kuchen schmeckt mindestens genauso lecker wie die klassische Vogelmilch-Torte. Dafür kommt er ohne Ei, Butter, Milch und andere tierische Produkte aus. Mit der Torte begeisterst du also garantiert nicht nur Veganer. Niemand kommt bestimmt auf die Idee, dass der Kuchen vegan ist, wenn du es nicht verrätst.

Verwende Agar-Agar guter Qualität

Damit das Soufflé fest wird, ist es wichtig, Agar-Agar guter Qualität für das Rezept zu nehmen. Kaufe dabei reinen Agar-Agar ohne Zusätze. Studiere dafür die Zutatenliste auf der Verpackung des pflanzlichen Geliermittels. Abhängug von der Gelstärke deines Agar-Agars könntest du eventuell mehr davon für das Soufflé brauchen, damit sie fest wird.

Vogelmilch-Torte mit Aquafaba

Diese vegane Vogelmilch-Torte ist

  • zart,
  • luftig,
  • leicht,
  • locker,
  • sehr lecker,
  • ohne Ei, Butter, Milch und andere tierische Produkte,
  • einfach selber zu machen,
  • ideal für einen besonderen Anlass oder zum Nachtisch am Wochenende.

Vegane Vogelmilch-Torte: das Rezept

Nach diesem einfachen Rezept machst du den russischen Soufflé-Kuchen in veganer Variante selber. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür brauchst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die vegane Vogelmilch-Torte zubereiten kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Tortenboden benötigst du

Für das Soufflé brauchst du

Und für die Schokoglasur werden benötigt

Vegane Vogelmilch-Torte selber machen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Für den Tortenboden vermischst du zuerst alle trockenen Zutaten, fügst dann die flüssigen Zutaten hinzu und verrührst es kurz zu einem dickflüssigen Teig. Den Teig gibst du in eine Backspringform und backst den Tortenboden bei 180 °C ca. 15 Minuten.
  2. Für das Soufflé schlägst du Kokossahne und vegane gezuckerte Kondensmilch cremig auf. Aquafaba schlägst du zusammen mit Zitronensäure zum Eischnee auf. Parallel köchelst du den Zuckersirup aus Wasser, Zucker und Agar-Agar 3 Minuten. Jetzt fügst du den Zuckersirup in einem dünnen Strahl zum veganen Eischnee hinzu und schlägst es steif. Danach rührst du der Masse noch die Kokossahne-Mischung unter.
  3. Nun legst du den Tortenboden wieder in die Springform, verteilst das Soufflé darauf und stellst die Torte zum Festwerden kalt. Anschließend überziehst du sie mit der Glasur aus geschmolzener Schokolade mit Pflanzenöl. Fertig!

Veganer Soufflé-Kuchen

Vegane Vogelmilch-Torte selber machen: Tipps und Tricks

  • Kokossahne und vegane gezuckerte Kondensmilch müssen zimmerwarm sein und beide etwa die gleiche Temperatur haben, damit sie sich beim Aufschlagen gut verbinden können.
  • Wenn du keinen Kokosgeschmack in der Torte haben willst, kannst du statt Kokossahne vegane Margarine für das Soufflé nehmen. Auch sie muss zimmerwarm sein.
  • Die im Rezept angegebene Menge Agar-Agar kann abweichen, abhängig davon, welche Gelstärke dein Agar-Agar hat. Wird dein Soufflé nicht fest, musst du es nächstes Mal mit einer größeren Menge Agar-Agar versuchen.
  • Als Vanille für den Teig gehen unter anderem Vanillezucker, Vanillepulver**, Vanilleextrakt oder Vanilleschotte** ausgekratzt.
  • Für die Zubereitung der Torte brauchst du eine Ø 20 cm große Backspringform**.

Hast du die vegane Vogelmilch-Torte nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir der russische Soufflé-Kuchen in veganer Variante gelungen und geschmeckt hat.

Appetit auf weitere vegane Torten bekommen? Probiere auch:

Vegane Vogelmilch-Torte – einfaches Rezept mit Aquafaba

Vegane Vogelmilch-Torte

Luftiges Soufflé, fluffiger Boden und zarte Schokoglasur sind in dieser Vogelmilch-Torte vereint. Sie schmeckt zart, locker und himmlisch lecker. Dabei ist sie vegan, kann aber sowohl geschmacklich als auch optisch mit dem Original mehr als mithalten. Nach diesem Rezept kannst du den russischen Soufflé-Kuchen ohne großen Aufwand in veganer Variante selber machen.
Zubereitungszeit 1 Std.
Kühlzeit 2 Stdn.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch
Portionen 9

Equipment

  • Ø 20 cm große Backspringform

Zutaten
  

für den Tortenboden

  • 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 50 g Zucker**
  • 45 ml Pflanzenöl
  • 100 g Mehl**
  • 5 g Maisstärke**
  • 3 g Backpulver**
  • Vanille
  • Pflanzenöl zum Einfetten der Backform

für das Soufflé

  • 125 ml Aquafaba (Abtropfwasser von Kichererbsen aus Glas oder Dose)
  • 100 g Kokossahne zimmerwarm (in Kokosmilch aus der Dose abgesetzte obere Schicht)
  • 50 g vegane gezuckerte Kondensmilch** zimmerwarm
  • 250 g Zucker**
  • 100 ml Wasser
  • ca. 7 g Agar-Agar** (bei mir Gelstärke 900)
  • 1/5 TL Zitronensäure** in Lebensmittelqualität

für die Schokoglasur

Anleitungen
 

Zubereitung des Tortenbodens

  • Lege den Boden der Backspringform mit Backpapier aus und fette den Rand mit Pflanzenöl ein.
  • Vermische Mehl, Zucker, Maisstärke und Backpulver in einer Rührschüssel.
  • Gib Mineralwasser, Pflanzenöl und Vanille dazu und verrühre es kurz zu einem dickflüssigen Teig.
  • Gib den Teig in die Backform und backe ihn im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten. Lass den Tortenboden zuerst in der Backform etwas abkühlen, hole ihn danach raus und lass ihn komplett auskühlen.
  • Lege den Boden und den Rand der gleichen Springform mit Backpapier aus und lege den Tortenboden wieder in die Backform.

Zubereitung vom Soufflé

  • Schlage Kokossahne und vegane gezuckerte Kondensmilch 2 -3 Minuten cremig auf.
  • Gib Aquafaba und Zitronensäure in eine große Rührschüssel und schlage es steif zu einem veganen Eischnee.
  • Gib parallel Wasser, Zucker und Agar-Agar in einen Kochtopf und koche es bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf, sodass sich der Zucker noch vor dem Kochen auflöst. Köchele den Zuckersirup anschließend unter gelegentlichem Rühren 3 Minuten.
  • Gib den heißen Zuckersirup sofort in einem dünnen Strahl zum veganen Eischnee, schlage es dabei weiter. Schlage die Masse anschließend ca. 2 Minuten steif.
  • Gib portionsweise die Kokossahne-Mischung dazu und schlage es kurz zu einer homogenen Masse auf, die dabei nicht mehr steif, sondern etwas flüssiger wird.
  • Verteile das Soufflé zügig auf dem Tortenboden in der Springform und lass sie ca. 1 Stunde im Kühlschrank fest werden.

Zubereitung der Schokoglasur

  • Schmilz Bitterschokolade zusammen mit Pflanzenöl und lass die Schokoglasur kurz etwas abkühlen.
  • Verteile die Schokoglasur auf dem Soufflé in der Springform und stelle die Vogelmilch-Torte noch 1 Stunde kalt.

Notizen

  • Wenn man keinen Kokosgeschmack in der Torte haben will, kann man statt Kokossahne vegane Margarine für das Soufflé nehmen.
  • Die angegebene Menge Agar-Agar kann abweichen, abhängig davon, welche Gelstärke der Agar-Agar hat. Wird das Soufflé nicht fest, es nächstes Mal mit einer größeren Menge Agar-Agar versuchen.
  • Als Vanille für den Teig gehen unter anderem Vanillezucker, Vanillepulver**, Vanilleextrakt oder Vanilleschotte** ausgekratzt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der veganen Vogelmilch-Torte oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes