InRezepte

Vegane Nussecken backen: leckeres Rezept einfach und schnell

Vegane Nussecken backen: leckeres Rezept einfach und schnell

Saftig, knusprig, zart und nussig mit leichter Schokoladennote – diese Nussecken schmecken nicht nur unheimlich köstlich, sondern sind einfach zu backen. Hier zeige ich dir ein leckeres Rezept für vegane Nussecken, nach dem du sie schnell selber machen kannst. Ein ausführliches Rezept dafür mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten.

Weltbeste Nussecken mit wenig Zutaten

Diese veganen Nussecken bestehen aus einem zarten Mürbeteig, der direkt im Mund zergeht, einer knusprigen karamellisierten Nussmasse, fruchtiger Aprikosenmarmelade und süßer Schokolade. Sie schmecken saftig und sind ideal für alle, die sehr nussiges Gebäck lieben. Außerdem brauchst du für das Rezept nur ein paar Zutaten, die vermutlich fast jeder schon zu Hause hat. So kann es schnell mit dem Backen losgehen.

Weltbeste Nussecken mit wenig Zutaten

Vegane Nussecken backen: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du vegane Nussecken backen kannst, gibt es weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Nussecken Rezept benötigst du vegane Margarine, Zucker, Mehl, Wasser, Sojamehl, Backpulver und eine Prise Salz. Die Margarine sollte dabei kalt sein, also direkt aus dem Kühlschrank. Sojamehl dient hier als Ei-Ersatz**.  Für den Belag brauchst du gemahlene oder gehackte Nüsse (ich habe Mandeln und Haselnüsse verwendet), vegane Margarine und Zucker. Darüber hinaus kommen noch Aprikosenmarmelade für die Zwischenschicht und Bitterschokolade zum Tauchen der Nussecken-Enden darin dazu. Eine andere Marmelade würde übrigens auch gehen.

Nussecken vegan backen: so geht es

  1. Mehl, Zucker, Sojamehl, Backpulver und Salz vermischen.
  2. Kalte Margarine dazugeben und fein hacken.
  3. Wasser dazugeben und alles zu einem weichen Teig kneten. Damit der Teig nicht zu klebrig oder matschig wird, das Wasser am besten nach und nach hinzufügen, bis der Teig die richtige Konsistenz hat.
  4. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen und mit Marmelade bestreichen.
  5. Für den Belag vegane Margarine und Zucker schmelzen.
  6. Nüsse dazugeben und alles unter Rühren kurz erhitzen.
  7. Die Nussmasse auf dem Teig verteilen und den Kuchen bei 180 °C ca. 25 Minuten backen.
  8. Danach den Kuchen  in Dreiecke schneiden, auskühlen lassen und die Enden von Nussecken in geschmolzene Schokolade tauchen. Fertig!

Vegane Nussecken backen

Nussecken schneiden

Nussecken solltest du schneiden, solange sie noch warm sind, da sie nach dem Auskühlen knusprig und brüchig werden. Damit du dich nicht verbrennst, lass sie aber nach dem Backen etwas abkühlen. Verwende zum Schneiden ein großes, scharfes Messer.

Nussecken schneiden: so klappt es

  1. Schneiden den Nussecken-Kuchen zuerst in Quadrate.
  2. Halbiere jedes Quadrat diagonal, sodass du Dreiecke bekommst.

Nussecken Rezept

Dieses Gebäck mit Nüssen ist

  • vegan,
  • ohne Ei,
  • saftig,
  • knusprig,
  • nussig,
  • zart,
  • unheimlich lecker,
  • mit wenig Zutaten einfach und schnell zu backen,
  • ideal zum Nachtisch mit Kaffee oder Tee, zum Naschen zwischendurch und zum Mitnehmen,
  • ohne Zusatzstoffe, im Gegensatz zu welchem aus dem Supermarkt,
  • ohne zu viel Zucker,
  • zum Einfrieren geeignet,
  • ein perfektes selbstgemachtes Geschenk aus der Küche, das auch für Veganer geeignet ist, als “Last-Minute” Geschenk durchgeht, und vor allem Naschkatzen garantiert eine Freude bereitet,
  • nicht nur zu Weihnachten köstlich.

Veganes Gebäck mit Nüssen

Nussecken vegan selber machen: Tipps und Tricks

  • Statt fein gehackte Nüsse kannst du auch gemahlene oder grob gehackte Nüsse nehmen.
  • Mandeln und Haselnüsse kannst du im Rezept durch andere Nusssorten oder Kerne nach deinem Geschmack ersetzen (zum Beispiel Walnüsse) oder nur eins davon nehmen (dann doppelt soviel).
  • Statt Aprikosenmarmelade geht auch eine andere beliebige Marmelade. Am besten schmecken vegane Nussecken natürlich mit selbstgemachter Marmelade.
  • Verwende am besten Bio-Margarine, zum Beispiel Alsan-Bio**.
  • Sojamehl dient im Rezept als Ei-Ersatz. Stattdessen kannst du eine andere vegane Ei-Alternative verwenden. Im Beitrag “Backen ohne Ei: So kannst du in Kuchen Eier ersetzen” erfährst du mehr darüber.
  • Wenn du deine Nussecken nicht unbedingt vegan backen willst, kannst du statt veganer Margarine Butter und statt Sojamehl bzw. Ei-Ersatz normale Eier nehmen. Für das Rezept unten bräuchtest du dann 2 Eier.
  • Vegane Nussecken kannst du komplett ohne Ei-Ersatz und ohne Eier backen. In diesem Fall schmeckt der Teig aber weniger zart.
  • Wichtig ist, den Teig nicht zu lange zu kneten, da sonst die kalte Margarine weich wird, und der Teig die richtige Konsistenz verliert.
  • Die angegebene Wassermenge im Rezept kann abweichen. Füge nur soviel Wasser nach und nach hinzu, bis der Teig nicht zu klebrig, aber auch nicht zu trocken ist.
  • Wenn dein Teig doch zu klebrig geworden ist, kannst du ihn für etwa 30 – 60 Minuten kalt stellen.
  • Die Nussmasse für den Belag sollte klebrig und nicht flüssig sein, wenn sie auf dem Teig verteilt wird.
  • Achte darauf, dass deine Bitterschokolade vegan** ist. Wenn sie nicht als solche ausdrücklich gekennzeichnet ist, schaue einfach in die Zutatenliste rein. Übrigens kannst du Schokolade selber machen. Damit schmeckt das Gebäck auf jeden Fall am besten.
  • Eine Prise Salz gehört bei Süßgebäck einfach dazu.
  • Aufbewahren solltest du die veganen Nussecken kühl und verschlossen, zum Beispiel in einer Tupperdose. So sind sie etwa eine Woche haltbar.
  • Du kannst das nussige Gebäck auch einfrieren.
  • Hast du genug davon, jedes Mal nach dem Backen Backpapier wegzuschmeißen? Dann probiere wiederverwendbare Dauerbackfolie**, die sogar in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Nussgebäck vegan selber machen

Hast du vegane Nussecken nach diesem Rezept ausprobiert? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir das Gebäck gelungen und geschmeckt hat. Hast du ein Foto von deinen selbstgemachten Nussecken auf Instagram geteilt? Dann erwähne mich mit @inspirationforall.de in deinem Post, damit ich es nicht verpasse. Bist du auf Pinterest und willst dieses Rezept da in deine Sammlung aufnehmen? Pinne dafür einfach dieses Bild:

Vegane Nussecken backen: leckeres Rezept

Nicht genug vom leckeren veganen Gebäck? Dann probiere auch:

Vegane Nussecken

Vegane Nussecken

Saftig, knusprig, zart und nussig mit leichter Schokoladennote – diese Nussecken schmecken nicht nur unheimlich köstlich, sondern sind einfach zu backen. Hier zeige ich dir ein leckeres Rezept für vegane Nussecken, nach dem du sie schnell selber machen kannst.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Deutsch
Portionen 24 Nussecken

Zutaten
  

für den Teig

  • 120 g Zucker
  • 130 g vegane Margarine (kalt)
  • 30 g Sojamehl
  • ca. 70 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Backpulver
  • 320 g Mehl

für den Belag

  • 200 g fein gehackte Mandeln
  • 200 g fein gehackte Haselnüsse
  • 160 g vegane Margarine
  • 130 g Zucker

für die Zwischenschicht

  • 150 g Aprikosenmarmelade

zum Tunken

  • ca. 150 g Bitterschokolade

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Vermische Mehl, Zucker, Sojamehl, Backpulver und Salz.
  • Gib in Stücke geschnittene kalte Margarine dazu und hacke es fein.
  • Gib nach und nach Wasser dazu und knete es zu einem weichen Teig.
  • Lege das Backblech mit Backpapier aus, gib den Teig auf das Backblech und rolle ihn gleichmäßig auf das ganze Backblech aus. Alternativ kannst du den Teig auf dem Backpapier zu einem Viereck auf Blechgröße ausrollen und danach auf das Backblech legen.
  • Verteile die Aprikosenmarmelade dünn und gleichmäßig auf dem Teig.

Zubereitung des Belags

  • Gib Margarine und Zucker in einen Kochtopf und schmilz beides zusammen unter Rühren.
  • Füge Mandeln und Haselnüsse hinzu und erhitze es kurz unter ständigem Rühren.
  • Verteile die heiße Nussmasse gleichmäßig auf dem Teig mit der Aprikosenmarmelade und streiche es glatt.
  • Backe den Nussecken-Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 25 Minuten und lass ihn danach etwas abkühlen. Schneide ihn in Dreiecke, solange er noch warm ist, und lass die Nussecken komplett auskühlen.
  • Schmilz Bitterschokolade. Tunke die spitzen Ecken der Nussecken in die geschmolzene Schokolade, verteile das Gebäck auf einem Blatt Backpapier und lass die Schokolade trocknen.

Notizen

  • Es können beliebige Nüsse verwendet werden.
  • Statt Aprikosenmarmelade geht auch eine andere Marmelade.
  • Sojamehl dient im Rezept als Ei-Ersatz.
  • Wenn du deine Nussecken nicht unbedingt vegan backen willst, kannst du statt veganer Margarine Butter und statt Sojamehl normale Eier nehmen. Für das Rezept bräuchtest du dann 2 Eier.
  • Die angegebene Wassermenge im Rezept kann abweichen. Füge nur soviel Wasser nach und nach hinzu, bis der Teig nicht zu klebrig, aber auch nicht zu trocken ist.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der veganen Nussecken oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!