Anzeige
InRezepte

Torte “Leningradsky” – beliebter Kuchen aus der Sowjetunion-Zeit

Torte "Leningradsky" – beliebter russischer Kuchen aus der Sowjetunion

Die Torte “Leningradsky” war in der Sowjetunion-Zeit sehr beliebt. Hier zeige ich dir, wie du den Kuchen selber backen kannst. Die Torte besteht aus sehr zarten Mürbeteig-Böden, der leckeren Creme “Charlott” und süßer Schokoglasur.

Rezept für Torte “Leningradsky”

Die Zutaten ergeben eine 18 x 18 cm große quadratische Torte.

Zutaten

für den Teig

  • 130 g feiner Zucker
  • 190 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 Ei
  • 1/4 TL Salz
  • Vanillepaste
  • 6 g Speisesoda (Natron)
  • ca. 320 g Mehl
  • Mehl für die Arbeitsfläche

für die Creme

  • 150 ml Milch
  • 170 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 10 g Kakaopulver
  • 1 EL Cognac
  • Vanille

für die Schokoglasur

  • 50 g Bitterschokolade
  • 30 g Butter

außerdem

  • ca. 1 EL Aprikosenmarmelade

Bestelle die Zutaten online bei** Rewe.

Backzubehör

Zubereitung

Zuerst wird der Teig für die Torte zubereitet.

Schritt 1: Verrühre Butter und Zucker.

Butter und Zucker verrühren

Schritt 2: Verrühre Ei, Salz und Speisesoda.

Ei, Salz und Speisesoda verrühren

Schritt 3: Verrühre die beiden Massen aus Schritt 1 und 2 miteinander und gib Vanillepaste dazu.

Butter-Zucker- und Ei-Masse verrühren

Schritt 4: Gib nach und nach Mehl dazu und knete alles zu einem sehr weichen Teig. Forme den Teig zu einer Kugel, ohne ihn durchzukneten, und lege ihn für 5 Minuten ins Gefrierfach.

Teig für Torte "Leningradsky"

Schritt 5: Teile den Teig in vier gleich große Stücke und rolle jedes Stück auf einem Blatt Backpapier ca. 2 mm dick zu einem Quadrat aus, das 18 x 18 cm groß ist. Rolle auch die Teigreste dünn aus. Steche jedes Teig-Quadrat mehrmals mit einer Gabel durch und backe es sowie die Teigreste im vorgeheizten Backofen bei 210 °C ca. 6 – 8 Minuten. Lass die Tortenböden anschließend komplett abkühlen und zerbrösele die gebackenen Teigreste.

Teigböden für Torte "Leningradsky"

Bereite nun die Creme zu.

Schritt 6: Verrühre Ei und Milch in einem Kochtopf.

Ei, Milch verrühren für Creme von Küchlein "Stümpfe"

Schritt 7: Gib Zucker dazu und rühre es um.

Zucker, Milch verrühren für Creme von Küchlein "Stümpfe"

Schritt 8: Stelle den Kochtopf auf den Herd, bringe die flüssige Masse unter ständigem Rühren zum Kochen und koche sie bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ca. 2 – 5 Minuten, bis sie dickflüssig wird. Lass sie unter gelegentlichem Rühren komplett abkühlen.

Masse für Creme für Küchlein "Stümpfe"

Schritt 9: Schlage Butter zu einer weißen, luftigen Masse auf.

Butter schlagen für Creme für Küchlein "Stümpfe"

Schritt 10: Gib Vanille, Cognac sowie die Masse aus Schritt 8 in kleinen Portionen nach und nach zur Butter und schlage es zu einer homogenen Masse.

Creme für Küchlein "Stümpfe"

Schritt 11: Gib Kakaopulver dazu und rühre es wieder zu einer homogenen Masse um.

Creme für Torte "Leningradsky"

Schon ist die Creme fertig.

Schritt 12: Bestreiche drei der vier Tortenböden mit der Creme, lass dabei etwas Creme zum Verzieren übrig, und stapele die Böden aufeinander. Lege den vierten Tortenboden ohne Creme oben drauf.

Mürbeteig-Böden mit Creme bestreichen

Schritt 13: Bestreiche nun die Torte oben sehr dünn mit der Aprikosenmarmelade und bestreue sie an den Seiten mit den Teigbröseln. Stelle die Torte 20 Minuten kalt.

Mürbeteig-Boden mit Aprikosenmarmelade bestreichen

Jetzt wird die Schokoglasur zubereitet.

Schritt 14: Schmilz Bitterschokolade zusammen mit Butter, bestreiche damit die Torte oben und stelle sie ca. 20 Minuten kalt, damit die Schokoglasur trocknet. Verziere die Torte anschließend beliebig mit der restlichen Creme und stelle sie etwa 2 Stunden kalt.

Torte "Leningradsky" verzieren

Danach kann die köstliche Torte “Leningradsky” serviert werden.

Torte "Leningradsky"

Kuchen "Leningradsky"

Torte "Leningradsky" der sowjetischen Küche

Stück Torte "Leningradsky"

Torte "Leningradsky" mit Mürbeteig

Auch lecker:

Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail