InRezepte

Torte “Antoschka” – Rezept für russische Mürbeteigtorte mit Aprikosen-Creme

"Antoschka" – Rezept für russische Mürbeteigtorte mit Aprikosen-Creme

Die russische Torte “Antoschka” ist zwar weniger bekannt, dafür aber unwiderstehlich lecker. Sie besteht aus einem zarten Mürbeteig und einer luftigen Schmand-Butter-Creme. Eine besondere, fruchtig säuerliche Geschmacksnote verleihen der Torte getrocknete Aprikosen, die in der Creme enthalten sind. Der weitere Vorteil dieser köstlichen Torte ist ein sehr einfaches Rezept, für das du nur wenige Zutaten brauchst. Ein ausführliches Rezept für die russische Torte “Antoschka” mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es hier weiter unten.

Russische Torte "Antoschka"

Diese russische Torte “Antoschka” ist

  • mit fruchtiger Aprikosen-Note,
  • aus zartem Mürbeteig,
  • sehr lecker,
  • einfach und schnell aus gängigen Zutaten zu zubereiten,
  • ideal zum Nachtisch unter der Woche und für eine Feier,
  • ca. Ø 24 cm groß.

Russische Mürbeteigtorte mit Aprikosen-Schmand-Buttercreme

Mürbeteigtorte mit Aprikosen-Creme: unter der Woche oder für eine Party

Obwohl die Torte “Antoschka” aus nur wenigen einfachen Zutaten besteht und ziemlich schnell zubereitet werden kann, schmeckt sie köstlich und sieht mit ihren mehreren Schichten hübsch aus. Damit ist sie nicht nur als Dessert unter der Woche perfekt, zum Beispiel mit Kaffee oder Tee nach dem Essen, sondern eignet sich auch für eine Feier. Unter anderem kannst du sie zum Geburtstag servieren oder deiner Mutter zum Muttertag schenken. Du kannst sie am Vortag machen, ein paar Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen und dann über Nacht kalt stellen. Sie schmeckt in den nächsten Tagen genauso lecker.

Was bedeutet der Name der Torte?

Antoschka kommt von Anton und ist ein männlicher Name in Russland. Warum die Torte so heißt, ist nicht bekannt. Man könnte vermuten, dass sie nach dem rothaarigen und sommersprossigen kleinen Jungen aus dem russischen Musik-Trickfilm “Antoschka” genannt wurde. So oder so – die Aprikosen-Mürbeteigtorte schmeckt unheimlich lecker, unabhängig davon, woher ihr Name stammt.

Russische Mürbeteigtorte mit Soft-Aprikosen

Torte “Antoschka” zubereiten: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die russische Aprikosen-Mürbeteigtorte selber machen kannst, findest du weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Rezept brauchst du nur ein paar gängige Zutaten, die du vielleicht schon Zuhause hast. Die Zubereitung geht einfach und schnell.

Für den Mürbeteig benötigst du

  • kalte Butter oder Margarine,
  • Schmand,
  • Zucker,
  • Vanille,
  • Backpulver
  • und Mehl.

Für die Creme brauchst du

  • natürlich getrocknete Aprikosen,
  • außerdem Schmand,
  • Butter
  • und Zucker.

Die russische Mürbeteigtorte mit getrockneten Aprikosen zubereiten: so gehst du vor

  1. Für den Teig Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker vermischen, kalte Butter dazugeben und fein hacken.
  2. Schmand dazugeben und alles zügig zu einem weichen Teig kneten. Den Teig in 6 gleich große Stücke teilen und 40 Minuten kalt stellen.
  3. Aus jedem Teigstück einen ca. Ø 24 cm großen Kreis auf Backpapier ausrollen, bei 180 °C jeweils ca. 12 Minuten backen und die Tortenböden auskühlen lassen. Die Teigreste auch ausrollen, backen und zerbröseln.
  4. Für die Creme getrocknete Aprikosen pürieren, mit Schmand und Zucker verrühren und 15 Minuten ruhen lassen. Danach mit weicher Butter verrühren.
  5. Die Tortenböden mit der Creme bestreichen und aufeinander stapeln. Die Torte mit den Bröseln bestreuen, 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen und danach 1 Stunde kalt stellen. Fertig!

Mürbeteigtorte "Antoschka"

Russische Aprikosen-Mürbeteigtorte selber machen: Tipps und Tricks

  • Statt Schmand kannst du Sauerrahm für den Teig nehmen. Dann wirst du eventuell etwas mehr Mehl brauchen.
  • Den Teig darfst du nicht zu lange kneten, da er sonst am Ende nicht mürbig wird. Es reicht vollkommen aus, wenn du alle Zutaten zügig grob zusammen knetest. Ist dein Teig zu trocken und fällt auseinander, füge noch etwas Schmand hinzu. Ist er viel zu klebrig, gib noch etwas Mehl dazu. Übertreibe mit dem Mehl aber nicht, der Teig sollte sehr weich sein.
  • Solange du mit einem Teigstück arbeitest, lass die anderen im Kühlschrank liegen.
  • Jeder Tortenboden ist nach dem Backen sehr zart, solange er noch heiß ist. Nimm ihn also vorsichtig vom Backblech, sonst könnte er in Stücke brechen.
  • Wenn du keine Soft-Aprikosen für die Creme verwendest, übergieße die normalen getrockneten Aprikosen zuerst mit heißem Wasser und lass sie ca. 10 Minuten ziehen. Trockne sie anschließend gründlich ab und püriere sie.
  • Die Schmand-Aprikosen-Masse solltest du mit Butter nur verrühren und nicht aufschlagen. Schalte dafür den Handmixer auf die niedrigste Stufe ein.
  • Hast du es satt, jedes Mal nach dem Backen Backpapier wegzuschmeißen? Dann probiere wiederverwendbare Dauerbackfolie**, die sogar in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Hast du die russische Torte “Antoschka” nach diesem Rezept zubereitet? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept, wie sie dir gelungen und geschmeckt hat. Hast du ein Foto von der Aprikosen-Mürbeteigtorte gemacht und es auf Instagram geteilt? Erwähne mich mit @inspirationforall.de in deinem Post, damit ich es nicht verpasse. Bist du auf Pinterest und willst dieses Rezept da in deine Sammlung aufnehmen? Dann pinne dieses Bild:

Torte "Antoschka" – Rezept für russische Mürbeteigtorte mit Aprikosen-Creme

Nicht genug von leckeren russischen Torten? Probiere auch:

Torte "Antoschka"

Torte "Antoschka"

Die russische Torte "Antoschka" ist zwar weniger bekannt, dafür aber unwiderstehlich lecker. Sie besteht aus einem zarten Mürbeteig und einer luftigen Schmand-Butter-Creme. Eine besondere, fruchtig säuerliche Geschmacksnote verleihen der Torte getrocknete Aprikosen, die in der Creme enthalten sind. Der weitere Vorteil dieser köstlichen Torte ist ein sehr einfaches Rezept, für das du nur wenige Zutaten brauchst.
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Kühl- und Ruhezeit 3 Stdn. 55 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch
Portionen 12

Zutaten
  

für den Teig

  • 250 g Butter oder Margarine (kalt)
  • ca. 200 g Schmand
  • 200 g Zucker
  • 8 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Backpulver
  • 500 g Mehl
  • Mehl für die Arbeitsfläche

für die Creme

  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 200 g Schmand
  • 200 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 170 g Zucker

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Vermische Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Salz.
  • Gib in kleine Stücke geschnittene kalte Butter dazu und hacke es fein.
  • Gib Schmand dazu und knete es zügig zu einem weichen Teig. Knete den Teig nicht zu lange. (Beachte auch die Tipps und Tricks für die Zubereitung des Teiges oben im Beitrag.) Ist der Teig zu trocken, kannst du noch etwas Schmand hinzufügen.
  • Teile den Teig in 6 gleich große Stücke, verteile sie auf einem Teller, decke sie zu und stelle sie 40 Minuten kalt.
  • Bestreue ein Blatt Backpapier etwas mit Mehl. Hole ein Stück Teig aus dem Kühlschrank raus, rolle es auf dem Blatt Backpapier dünn aus und schneide einen Ø 24 cm großen Kreis daraus aus. Backe ihn im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 12 Minuten. Wiederhole das Gleiche mit den restlichen Teigstücken. Lass alle 6 Tortenböden auskühlen.
  • Rolle auch die Teigreste dünn aus, backe sie genauso wie die Tortenböden und zerbrösele sie fein.

Zubereitung der Creme

  • Püriere getrocknete Aprikosen mit einem Stab-, Standmixer oder Fleischwolf.
  • Verrühre Schmand, Zucker und pürierte Aprikosen und lass die Masse ca. 15 Minuten ruhen, damit sich der Zucker auflöst.
  • Gib weiche Butter in eine Rührschüssel, füge in kleinen Portionen nach und nach die Schmand-Aprikosen-Masse dazu und verrühre es jedesmal mit einem Handmixer auf der niedrigsten Stufe zu einer homogenen Creme.

Zubereitung der Torte

  • Bestreiche alle 6 Tortenböden mit der Creme und stapele sie aufeinander. Bestreiche die Torte am Rand mit der restlichen Creme und bestreue sie oben und am Rand mit den Bröseln. Lass die Torte "Antoschka" ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen und stelle sie anschließend mindestens 1 Stunde kalt.

Notizen

  • Statt Schmand geht Sauerrahm für den Teig. Dann eventuell etwas mehr Mehl nehmen.
  • Den Teig nicht zu lange kneten, da er sonst nicht mürbig schmecken wird. Ist der Teig zu trocken und fällt auseinander, noch etwas Schmand hinzufügen. Ist er viel zu klebrig, dann etwas Mehl dazugeben.
  • Wenn keine Soft-Aprikosen für die Creme, sondern normale getrocknete Aprikosen verwendet werden, sie zuerst mit heißem Wasser übergießen, ca. 10 Minuten ziehen lassen und anschließend gründlich abtrocknen.
  • Die Schmand-Aprikosen-Masse mit Butter nur verrühren und nicht aufschlagen. Dafür den Handmixer auf die niedrigste Stufe einschalten.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der russischen Torte "Antoschka" oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!