InRezepte

Smetanniki – Rezept für leckere russische Schmandbrötchen

Smetanniki – Rezept für leckere russische Schmandbrötchen

This post is also available on: English

Himmlisch fluffig und so cremig schmecken die beliebten russischen Schmandbrötchen Smetanniki. Mit dem goldenen Rand aus Hefeteig und der hellgelben Schmandfüllung in der Mitte sind sie ein süßer Hingucker auf dem Esstisch. Ob zum Nachtisch, Frühstück oder zum Naschen zwischendurch – deine Lieben werden von den Schmandbrötchen garantiert begeistert sein. Sie sind übrigens sehr einfach zu backen. Ein ausführliches Rezept für russische Schmandbrötchen Smetanniki mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Was sind Smetanniki?

Smetanniki (Singular Smetannik) sind russische süße mit Schmand gefüllte Hefebrötchen. Sie werden auch Watruschki mit Schmandfüllung genannt. Denn sie sehen tatsächlich wie klassische Watruschki mit Tworog-Füllung aus: runde Küchlein mit der in der Mitte sichtbaren Füllung. Die Schmandbrötchen waren in der Sowjetzeit sehr verbreitet und in Bäckereien, Schul- und Universitätskantinen angeboten. Aber auch danach blieben sie im Sortiment vieler russischer Bäckereien und Kantinen. Das Wort “smetannik” kommt übrigens vom russischen Wort “smetana”, was übersetzt “Schmand” bedeutet.

Smetanniki

Fluffiger Hefeteig und cremige Schmandfüllung

Fluffiger Hefeteig und cremige Schmandfüllung, die in diesen russischen Brötchen vereint sind, ergeben einen himmlischen Genuss. Die Schmandbrötchen schmecken sehr luftig, weich, saftig und zart. Dank Vanille sind sie außerdem unheimlich aromatisch. Nicht ohne Grund doch waren und sind sie in Russland so beliebt.

Idee: Schmandbrötchen mit Früchten verfeinern

Die russischen Schmandbrötchen kannst du übrigens in fruchtiger Variante backen. Mische einfach etwas Beeren der Schmandfüllung unter und fülle damit die Brötchen. Im Sommer kannst du dafür frische Früchte verwenden. Im Winter gehen auch tiefgefrorene Beeren. Die musst du vorher nicht auftauen lassen. Mit Früchte-Schmandfüllung bekommst du fruchtig cremige Smetanniki.

Russische Schmandbrötchen

Zum Frühstück, Nachtisch oder für unterwegs

Die Smetanniki lassen sich vielseitig servieren. Du kannst sie unter anderem zum Frühstück reichen. Die süßen Schmandbrötchen sind auch zum Nachtisch nach dem Essen mit einer Tasse Tee oder Kaffee perfekt. Du kannst sie zwischendurch naschen, wenn du mal kleinen Hunger hast. Darüber hinaus sind die Smetanniki zum Mitnehmen für unterwegs, zum Beispiel zur Arbeit oder in die Universität, geeignet.

Am leckersten sind die russischen Schmandbrötchen direkt nach dem Backen. Lass sie zuerst nur etwas abkühlen, damit du dich nicht verbrennst. Aber auch in den nächsten Tagen sind sie noch köstlich. Du kannst sie kalt genießen oder kurz im Backofen aufwärmen. Bewahre die Schmandbrötchen in einem luftdicht verschließbaren Behälter, zum Beispiel in einer Tupperdose**, im Kühlschrank auf, damit sie fluffig und weich bleiben. Du kannst sie über etwa 3 – 4 Tage lagern.

Diese Smetanniki sind

  • cremig,
  • fluffig,
  • saftig,
  • weich,
  • nicht zu süß,
  • aromatisch,
  • unheimlich lecker,
  • mit zarter Schmandfüllung,
  • ideal zum Frühstück, Nachtisch, als Snack und zum Mitnehmen,
  • warm und kalt lecker,
  • ein kleiner Hingucker auf dem Esstisch,
  • einfach aus gängigen Zutaten zu backen.

Watruschki mit Schmandfüllung

Russisches Schmandbrötchen Rezept

Das Schmandbrötchen Rezept ist ziemlich einfach. Du musst nur ausreichend Zeit fürs Backen einplanen, da der Hefeteig aufgehen muss. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung der Smetanniki abläuft, und was du für das Rezept benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die russischen Schmandbrötchen Smetanniki backen kannst, findest du wie immer hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Hefeteig benötigst du lauwarme Milch, zimmerwarme Eier, Zucker, weiche Butter, Mehl, Hefe, etwas Salz und Vanille. Für die Füllung brauchst du vor allem Schmand, dann noch Butter, Ei, Zucker, Mehl und Vanillezucker. Zuerst bereitest du den Vorteig aus Milch, Hefe, etwas Zucker und etwas Mehl vor und lässt ihn kurz gehen. Dann fügst du die restlichen Zutaten, außer Mehl, dem Vorteig hinzu. Anschließend gibst du das restliche Mehl nach und nach dazu und knetest alles zu einem weichen Teig. Der Teig muss eine Weile aufgehen. Danach formst du kleine Kugeln daraus und lässt sie wieder aufgehen. In der Zwischenzeit kannst du die Schmandfüllung fertig machen. Dafür vermischst du zuerst alle trockenen Zutaten, fügst danach Ei und Butter hinzu und verrührst die Masse anschließend mit Schmand. Nun machst du in den Teigkugeln Mulden und füllst sie mit der Schmandfüllung. Jetzt kommen die Smetanniki zum Backen in den Ofen. Und fertig!

Süße Brötchen mit Schmandfüllung

Russische Schmandbrötchen backen: Tipps und Tricks

  • Statt Frischhefe gehen auch Trockenhefe**. Für das Rezept hier unten brauchst du 8 g davon.
  • Milch für den Teig muss lauwarm, Eier und Butter müssen zimmerwarm sein.
  • Damit der Hefeteig die richtige Konsistenz bekommt, füge die letzte Portion Mehl nach und nach hinzu. Dabei kann die im Rezept angegebene Mehlmenge abweichen. Der Teig muss weich und etwas klebrig sein. Er darf nicht zu fest werden.
  • Knete den Hefeteig unbedingt 8 – 10 Minuten durch, damit er elastisch, weniger klebrig wird und nach dem Backen weich und fluffig schmeckt.
  • Es ist wichtig, den Teig an einem warmen Ort aufgehen zu lassen. Dafür kannst du die Rührschüssel mit dem Teig auf die zweite Schiene von unten in den Backofen hinstellen (den Ofen nicht einschalten) und auf den Boden des Backofens eine kleine Schüssel mit heißem Wasser schieben (die Tür vom Backofen danach geschlossen halten). So schaffst du ein ideales Klima für den Hefeteig – mit ausreichend Wärme und Feuchtigkeit.
  • Damit der Hefeteig nicht an den Händen kleben bleibt, während du damit arbeitest, kannst du die Hände vorher mit Pflanzenöl einfetten.
  • Du kannst auch größere Brötchen und dafür weniger davon machen.
  • Die Zuckermenge für die Füllung kannst du nach Geschmack anpassen, abhängig davon, wie süß du die Schmandbrötchen magst.

Hast du Smetanniki nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir die russischen Schmandbrötchen gelungen und geschmeckt haben.

Appetit auf weitere süße Brötchen aus Hefeteig bekommen? Probiere auch:

Smetanniki (russische Schmandbrötchen)

Smetanniki (russische Schmandbrötchen)

Himmlisch fluffig und so cremig schmecken die beliebten russischen Schmandbrötchen Smetanniki. Mit dem goldenen Rand aus Hefeteig und der hellgelben Schmandfüllung in der Mitte sind sie ein süßer Hingucker auf dem Esstisch. Ob zum Nachtisch, Frühstück oder zum Naschen zwischendurch – deine Lieben werden von den Schmandbrötchen garantiert begeistert sein. Sie sind übrigens nach diesem Rezept sehr einfach zu backen.
Vorbereitungszeit 1 Std. 20 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gehzeit 1 Std. 40 Min.
Gericht Frühstück, Nachspeise
Land & Region Russisch
Portionen 12 Stück

Zutaten
  

für den Teig

  • 125 ml Milch (lauwarm)
  • 1 Ei und Eiweiß von 1 Ei (zimmerwarm)
  • 60 g Zucker
  • 25 g Butter (zimmerwarm)
  • ca. 400 g Mehl
  • 25 g Frischhefe
  • 1/3 TL Salz
  • Vanille

für die Füllung

  • 250 g Schmand (zimmerwarm)
  • 50 g Zucker
  • 25 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Ei (zimmerwarm)
  • 15 g Mehl
  • 8 g Vanillezucker

zum Bestreichen

  • Eigelb von 1 Ei (zimmerwarm)
  • 1 EL Wasser (zimmerwarm)

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Löse 1 EL Zucker (aus der angegebenen Gesamtmenge) und Frischhefe in lauwarmer Milch auf.
  • Gib 120 g Mehl dazu, rühre es um, decke es mit einem Handtuch zu und lass den Vorteig an einem warmen Ort 20 Minuten gehen.
  • Verrühre weiche Butter, den restlichen Zucker, Ei und Eiweiß, Vanille und Salz, gib es zum Vorteig und rühre es zu einer homogenen Masse um.
  • Gib portionsweise, nach und nach die restlichen ca. 280 g Mehl dazu und und knete es zu einem weichen, etwas klebrigen Teig. Knete den Teig anschließend ca. 10 Minuten durch, decke ihn mit einem Handtuch zu und lass ihn an einem warmen Ort 30 Minuten gehen. Knete ihn danach kurz durch und lass ihn weitere 30 Minuten gehen.
  • Teile den Teig in 12 gleich große Stücke, forme jedes Stück zu einer Kugel und verteile die Kugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, lass dabei genug Abstand zwischen ihnen. Lass die Teigkugeln an einem warmen Ort 20 Minuten gehen.

Zubereitung der Füllung

  • Vermische Mehl, Zucker und Vanillezucker.
  • Gib Ei dazu und verrühre es zu einer homogenen Masse.
  • Gib weiche Butter dazu und verrühre es wieder.
  • Gib die Ei-Butter-Mischung zu Schmand und verrühre es zu einer homogenen Masse.

Zubereitung der Smetanniki

  • Mach in jeder Teigkugel eine Mulde, indem du mit dem Boden vom Trinkglas (oder einem ähnlichen Gegenstand mit einem flachen, runden Boden), wälze ihn dabei vorher in Mehl, mittig den Teig andrückt und dabei einen ca. 1,5 - 2 cm breiten Teigrand stehen lässt.
  • Verrühre Eigelb mit 1 EL Wasser und bestreiche den Teigrand damit.
  • Gib in die Mulden von den Brötchen je ca. 2 TL Schmandfüllung und backe die Smetanniki im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten.

Notizen

  • Statt Frischhefe gehen auch Trockenhefe. Für das Rezept braucht man 8 g davon.
  • Damit der Teig die richtige Konsistenz bekommt, die letzte Portion Mehl nach und nach hinzufügen. Dabei kann die angegebene Mehlmenge abweichen. Der Teig muss weich und etwas klebrig sein. Er darf nicht zu fest werden.
  • Damit der Hefeteig nicht an den Händen kleben bleibt, während man damit arbeitet, kann man die Hände vorher mit Pflanzenöl einfetten.
  • Die Zuckermenge für die Füllung kann man nach Geschmack anpassen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der russischen Schmandbrötchen Smetanniki oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!