InSelber machen

Shampoo selber machen – Rezepte für verschiedene Haartypen

Shampoo selber machen

Wenn man sein Shampoo selber macht, vermeidet man nicht nur schädliche Chemikalien, die in herkömmlichen Produkten enthalten sind, sondern stärkt gezielt seine Haare und macht sie gesünder. Es gibt viele Rezepte für Shampoo aus natürlichen Zutaten für verschiedene Haartypen. Hier stelle ich dir 13 unterschiedliche Rezepte vor, nach denen du dein eigenes Shampoo kreieren kannst. Probiere einfach verschiedene Shampoos aus und finde heraus, welches für dich am besten passt.

Shampoo für schnell fettendes Haar selber machen

Shampoo aus Senf

Senf fördert das Haarwachstum und ist besonders für schnell fettendes Haar geeignet. Außerdem sorgt das Shampoo aus Senf für mehr Haarvolumen.

Du brauchst:

  • 500 ml Wasser
  • 1 EL Senfpulver

Zubereitung & Anwendung:

  1. Löse Senfpulver in warmem Wasser auf.
  2. Verteile die Mischung auf die nassen Haare und massiere sie in die Kopfhaut ein.
  3. Spüle die Haare mit warmem (nicht heißem) Wasser aus.

Shampoo mit Senf selber machen

Shampoo aus fettarmem Kefir

Um dieses Shampoo selber zu machen, benötigst du:

  • 50 ml fettarmer Kefir
  • 1 Eigelb
  • etwas Salz

Zubereitung & Anwendung:

  1. Vermische Kefir und Eigelb und gib etwas Salz dazu.
  2. Verteile die Mischung auf die nassen Haare und massiere sie in die Kopfhaut ein.
  3. Spüle die Haare mit warmem (nicht heißem) Wasser aus.

Shampoo aus fettarmem Kefir selber machen

Shampoo aus Cognac und Eigelb

Dafür brauchst du:

  • 50 ml Cognac
  • 2 EL Wasser
  • 1 Eigelb

Zubereitung & Anwendung:

  1. Verdünne Cognac mit Wasser und vermische es mit Eigelb.
  2. Verteile das Shampoo auf die nassen Haare und massiere es in die Kopfhaut ein.
  3. Spüle die Haare anschließend mit warmem (nicht heißem) Wasser aus.

Shampoo mit Eigelb und Cognac selber machen

Shampoo aus Cognac und Senf

Um das Shampoo selber zu machen, benötigst du:

  • 150 ml Cognac
  • 125 ml Wasser
  • 2 EL Senfpulver

Zubereitung & Anwendung:

  1. Verdünne Cognac mit warmem Wasser.
  2. Löse Senfpulver darin auf.
  3. Verteile das Shampoo auf die nassen Haare und massiere es in die Kopfhaut ein.
  4. Spüle die Haare danach mit warmem Wasser aus.

Bewahre dieses Shampoo in einem gut verschließbaren Gefäß auf und rühre es vor jeder Anwendung gut um.

Shampoo mit Cognac und Senf selber machen

Shampoo aus Heilerde und Kichererbsen

Für dieses Shampoo brauchst du:

Zubereitung & Anwendung:

  1. Löse Heilerde in warmem Wasser auf.
  2. Gib Apfelessig, Kichererbsenmehl und Rosmarinöl dazu und vermische alle Zutaten.
  3. Verteile das Shampoo auf die nassen Haare und massiere es in die Kopfhaut ein.
  4. Spüle die Haare mit warmem Wasser aus.

Bewahre das selbst gemachte Shampoo in einem gut verschließbaren Gefäß auf.

Shampoo für trockenes Haar selber machen

Shampoo aus Eigelb und Öl

Eigelb macht die Haare nicht nur sauber, sondern auch weich und glänzend. Außerdem versorgt es die Kopfhaut mit Flüssigkeit und Nährstoffen. Rizinusöl verhindert Haarausfall und stärkt die Haare.

Du benötigst:

  • 1 Eigelb
  • 1 TL Rizinus- oder Olivenöl
  • 3 – 5 Tropfen Zitronensaft

Zubereitung & Anwendung:

  1. Vermische alle Zutaten.
  2. Verteile die Masse auf die nassen Haare und massiere sie in die Kopfhaut ein.
  3. Spüle die Haare danach mit warmem (nicht heißem) Wasser aus.

Shampoo aus Eigelb und Öl selber machen

Shampoo aus Eigelb

Dafür benötigst du:

  • 2 Eigelb
  • 50 ml Wasser

Zubereitung & Anwendung:

  1. Verrühre Eigelb im Wasser.
  2. Verteile die Mischung auf die nassen Haare und massiere sie in die Kopfhaut ein.
  3. Spüle die Haare anschließend mit warmem (nicht heißem) Wasser aus.

Shampoo mit Eigelb selber machen

Shampoo aus Kefir

Kefir reinigt nicht nur die Kopfhaut, sondern versorgt sie auch mit Nährstoffen. Darüber hinaus hilft er gegen Haarausfall und stärkt die Haare.

Um dieses Shampoo selber zu machen, brauchst du:

  • 50 ml Kefir
  • 1 Eigelb
  • etwas Salz

Zubereitung & Anwendung:

  1. Vermische Kefir und Eigelb und gib etwas Salz dazu.
  2. Verteile das Shampoo auf die nassen Haare und massiere es in die Kopfhaut ein.
  3. Spüle die Haare danach mit warmem (nicht heißem) Wasser aus.

Shampoo aus Kefir selber machen

Shampoo für verschiedene Haartypen selber machen

Shampoo aus Natron

Natron ist vielseitig einsetzbar. Es wird im Haushalt als Putzmittel oder beim Backen verwendet. Außerdem ist Natron zum Haare waschen geeignet und macht sie nicht nur sauber, sondern fördert auch das Haarwachstum.

Um das Shampoo selber herzustellen, benötigst du:

  • 1 EL Natron
  • 250 ml Wasser

und zum Ausspülen:

  • 4 – 5 Tropfen Zitronensaft
  • 1 l Wasser

Zubereitung & Anwendung:

  1. Löse Natron in warmem Wasser auf.
  2. Verteile die Lösung auf die nassen Haare und massiere sie kurz in die Kopfhaut ein.
  3. Gib Zitronensaft ins Wasser zum Ausspülen und spüle damit die Haare aus.

Shampoo aus Natron selber machen

Shampoo aus Banane

Das Shampoo fördert das Haarwachstum und verleiht den Haaren Glanz. Außerdem bleiben sie länger sauber.

Du benötigst:

  • 1 Banane
  • 1 Eigelb
  • Zitronensaft von einer Zitrone

Zubereitung & Anwendung:

  1. Schäle Banane.
  2. Schlage Banane, Eigelb und Zitronensaft auf.
  3. Verteile die Masse auf die nassen Haare und massiere sie kurz in die Kopfhaut ein.
  4. Spüle die Haare anschließend aus.

Shampoo aus Banane selber machen

Shampoo aus Schwarzbrot und Kefir

Das Shampoo repariert beschädigtes Haar und stärkt sie.

Dafür brauchst du:

  • 100 g Schwarzbrot
  • 100 ml Kefir

Zubereitung & Anwendung:

  1. Schneide Brot in Stückchen und übergieße sie mit Kefir.
  2. Stelle die Masse für 2 Stunden an einen warmen Ort.
  3. Schlage sie danach auf.
  4. Verteile die Masse auf die nassen Haare und massiere sie kurz in die Kopfhaut ein.
  5. Spüle die Haare anschließend aus.

Shampoo aus Schwarzbrot und Kefir selber machen

Shampoo aus Eichenrinde

Dieses Shampoo ist besonders für normales und schnell fettendes Haar geeignet.

Um das Shampoo selber zu machen, brauchst du:

Zubereitung & Anwendung:

  1. Übergieße Eichenrinde mit kochendem Wasser und lass sie ca. 1 Stunde ziehen.
  2. Siebe die Tinktur danach ab.
  3. Verteile sie auf die nassen Haare und massiere sie kurz in die Kopfhaut ein.
  4. Spüle die Haare anschließend aus.

Shampoo gegen Schuppen selber machen

Shampoo aus Schwarzbrot

Dieses Shampoo macht die Haare sauber, leicht und weich. Außerdem verleiht es den Haaren Volumen und hilft gegen Schuppen.

Für das Shampoo benötigst du:

  • 100 g Schwarzbrot
  • 250 ml Wasser

Zubereitung & Anwendung:

  1. Schneide Brot in Stückchen und übergieße es mit heißem Wasser.
  2. Lass das Brot stehen, bis es sich im Wasser aufgelöst hat, und die Mischung abgekühlt ist.
  3. Verteile die Masse auf die nassen Haare und massiere sie kurz in die Kopfhaut ein.
  4. Spüle die Haare danach aus.

Shampoo aus Schwarzbrot selber machen

Mehr Ideen:

Von

Das könnte dich auch interessieren

8 Kommentare

  • Bea

    Wow, das sind ja tolle Tipps. Gefallen mir echt gut, ich mag es ja total natürlich. Da wird das bestimmt mal ausprobiert. Danke für die Ideensammlung.

    Liebe Grüße, Bea.

    Juni 15, 2018 um 9:22 am Reply
  • Who is Mocca?

    An das hab ich ja noch gar nie gedacht – klingt aber auf jeden Fall gut und machbar! 🙂 Danke auf jeden Fall für die tollen DIY-Anleitungen!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

    Juni 14, 2018 um 5:54 pm Reply
  • L♥ebe was ist

    das ist ja echt der Wahnsinn!!! ich hätte nicht gedacht, dass es so viele mögliche Rezepte für so ein DIY-Shampoo gibt! bsher nutze ich auch gerne die Shampoo-Bars von Lush, die ja auch so super natürlich sind … aber selber machen, das würde mich auch mal reizen 🙂

    danke für die tollen Ideen!
    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Juni 14, 2018 um 4:02 pm Reply
  • Sarah Willier

    Nie wäre ich auf die Idee gekommen, Shampoo selbst zu machen. Riechen die Haare danach aber nicht etwas komisch?
    Das mit Senf würde mich interessieren

    Juni 14, 2018 um 11:18 am Reply
    • Katja

      Die Shampoos mit Senf fand ich am besten. Hätte am Anfang gar nicht gedacht, dass die Haare damit überhaupt sauber werden. Die werden aber wirklich sauber, als ob man sie mit einem normalen Shampoo gewaschen hat, und riechen auch nach Nichts. Nur bei Shampoos mit Eigelb riechen die Haare nach dem Waschen etwas nach Ei.

      Juni 14, 2018 um 8:12 pm Reply
  • Melissa

    Das sind ja wirklich tolle Tipps! Habe vorher noch keinen Beitrag zu dem Thema gesehen. Ich hätte auch gar nicht gedacht, dass es so einfach ist sein eigenes Shampoo herzustellen:)
    Liebe Grüße Melissa von http://www.thecoupleblog.de

    Juni 14, 2018 um 10:12 am Reply
  • Emilie

    Super informativ! Ich wäre niemals auf die Idee gekommen, Shampoo selber zu machen… Das muss ich vllt. mal überdenken 😉

    Liebe Grüße,
    Emilie von LA MODE ET MOI

    Juni 14, 2018 um 9:36 am Reply
  • Julia

    Hi,

    Tolle Tips. Da muss ich mal schauen welches passt. Bin gespannt

    Liebe Grüße
    Julia

    Juni 14, 2018 um 5:56 am Reply
  • Leave a Reply