Anzeige
InRezepte

Gestreifte Schoko-Rogaliki aus Blätterteig – gefüllt mit Bitterschokolade

Schoko-Rogaliki gestreift aus Blätterteig – einfaches Rezept

Knuspriger Hefe-Blätterteig kombiniert mit süßer Schokolade machen diese Rogaliki zu einem köstlichen Geschmackserlebnis. Dank der Mischung aus hellem und dunklem Teig sehen sie außerdem außergewöhnlich aus. Den Teig für die Schoko-Rogaliki kannst du nach dem vereinfachten Rezept für Blätterteig selber machen.

Rezept für gestreifte Schoko-Rogaliki

Zutaten für Schoko-Rogaliki

  • 380 g Hefe-Blätterteig
  • 30 g Bitterschokolade

für die Füllung

  • 80 g Bitterschokolade

zum Bestreichen

  • 1/2 Ei

Zutaten für den Hefe-Blätterteig

  • 400 g Butter (aus Gefrierfach)
  • 1 Ei (kalt)
  • 150 ml Wasser (eiskalt)
  • 2 EL Essig
  • 1/3 TL Salz
  • 570 g Mehl

Die Zutaten ergeben ca. 1.200 kg Hefe-Blätterteig. Für die Schoko-Rogaliki benötigst du nach dem Rezept 380 g Teig. Den restlichen Teig kannst du einfrieren. Der tiefgefrorene Teig muss im Kühlschrank auftauen, bevor er verarbeitet wird. Daraus kannst du zum Beispiel die Blätterteig-Häppchen mit Tomaten oder die Blätterteigrolle mit Spinat-Tomaten-Eier-Füllung zubereiten.

Bestelle die Zutaten online bei** Rewe.

Backzubehör

Zubereitung

Zuerst wird der Hefe-Blätterteig zubereitet.

Schritt 1: Gib Ei, Essig und Salz in eine Schüssel und verrühre es. Gib Wasser dazu und rühre es um. Stelle die Mischung kalt, solange du die restlichen Zutaten vorbereitest.

Ei, Essig, Wasser verrühren

Schritt 2: Hacke zügig Butter in Mehl fein, bevor sie weich wird.

Tipp: Du kannst es entweder mit einem Messer machen oder Butter mit einer Reibe grob raspeln.

Mehl und Butter hacken für Rogaliki

Schritt 3: Gib die kalte Mischung aus Schritt 1 zur Butter-Mehl-Masse und verrühre alles zügig mit einem Löffel oder einer Gabel. Forme den Teig nun schnell zu einer Kugel, er darf dabei nicht warm werden. Stelle ihn anschließend 2 Stunden kalt.

Wichtig: Knete den Teig nicht durch, damit er am Ende richtig “blättert”.

Tipp: Wenn die Teigmasse zu trocken ist und sich nicht zu einer Kugel formen lässt, gib etwas kaltes Wasser dazu.

Blätterteig

Wiege anschließend 380 g Teig ab und bereite die gestreiften Schoko-Rogaliki daraus.

Schritt 4: Teile den Teig in zwei gleich große Stücke.

Schritt 5: Schmilz 30 g Bitterschokolade und lass sie abkühlen. Gib sie in kleinen Portionen zu einem der Teigstücke, knete es dabei durch, bis der Teig eine gleichmäßige schokoladige Farbe annimmt.

Schoko-Teig für Rogaliki

Schritt 6: Rolle die beiden Teigstücke jeweils zu einem etwa 1 mm dicken Kreis aus und lege den hellen Kreis auf den dunklen.

Hellen und dunklen Teig zum Kreis ausrollen

Schritt 7: Breche Bitterschokolade in kleine Stücke. Schneide den Kreis, der aus dem hellen und dunklen Teig besteht, in lange, ungefähr gleich große “Tortenstücke” und gib jeweils 1 Stück Bitterschokolade in die Mitte der breiten Seite von jedem “Tortenstück”.

Hellen und dunklen Teig in Stücke schneiden

Schritt 8: Rolle jedes Teigstück wie ein Hörnchen von der Seite mit der Schokolade auf.

Schoko-Rogaliki formen

Schritt 9: Verteile die Schoko-Rogaliki auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, bestreiche sie mit Ei und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 210 °C ca. 15 Minuten.

Schoko-Rogaliki backen

Und schon können die gestreiften Schoko-Rogaliki vernascht werden.

Schoko-Rogaliki gestreift aus Blätterteig – gefüllt mit Bitterschokolade

Gestreifte Schoko-Rogaliki aus Blätterteig

Rogaliki gefüllt mit Bitterschokolade

Rogaliki mit Schokoladen-Füllung

Auch lecker:

Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail