Anzeige
InRezepte

Sauerampfersuppe – Rezept für russische Sommersuppe Grüner Borschtsch

Sauerampfersuppe – russische Sommersuppe Grüner Borschtsch

Die russische Sauerampfersuppe ist auch unter dem Namen Grüner Borschtsch bekannt. Sie ist in Russland sehr beliebt und wird hauptsächlich im Sommer gekocht, sobald Sauerampfer seine Saison hat. Im Gegensatz zur kalten Sommersuppe Okroschka serviert man die Sauerampfersuppe warm. Wie der Name schon verrät, ist die Hauptzutat der Suppe frischer Sauerampfer, der sie einzigartig und besonders lecker schmecken lässt. Hier zeige ich dir ein vegetarisches Rezept für Grünen Borschtsch.

Noch mehr leckere Rezepte für Borschtsch gibt es hier:

Rezept für russische Sauerampfersuppe

Zutaten für die Sommersuppe Grüner Borschtsch

  • 150 g frischer Sauerampfer
  • 5 Eier
  • 9 mittelgroße Kartoffeln
  • 4 Stück Lauchzwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • Dill
  • Petersilie
  • 2 getrocknete Lorbeerblätter
  • Pflanzenöl
  • Salz
  • ca. 2 l Wasser

Bestelle Zutaten online bei** Rewe.

Kochzubehör

Zubereitung der Sommersuppe Grüner Borschtsch

Schritt 1: Gib Wasser in den Kochtopf, in dem du die Suppe kochen willst, koche darin 4 geschälte Kartoffeln und püriere sie danach im Wasser.

Kartoffeln pürieren für Sauerampfersuppe

Schritt 2: Schneide Lauchzwiebeln klein und brate sie kurz in einer Pfanne in Pflanzenöl.

Lauchzwiebeln schneiden und anbraten für Sauerampfersuppe

Schritt 3: Gib Tomatenmark zu den Lauchzwiebeln in die Pfanne und brate es kurz.

Tomatenmark zu Lauchzwiebeln geben

Schritt 4: Koche Eier hart, pelle sie und schneide sie in Würfel.

Eier in Würfel schneiden für Sauerampfersuppe

Schritt 5: Schneide Sauerampfer in dünne Streifen.

Sauerampfer für Sauerampfersuppe klein schneiden

Schritt 6: Schäle die restlichen 5 Kartoffeln und schneide sie in Würfel.

Kartoffeln für Sauerampfersuppe in Würfel schneiden

Schritt 7: Gib die gewürfelten Kartoffeln sowie getrocknete Lorbeerblätter zu den pürierten Kartoffeln in den Kochtopf und koche sie 10 Minuten.

Gewürfelte Kartoffeln für Sauerampfersuppe kochen

Schritt 8: Gib Eier, Sauerampfer sowie Lauchzweibeln mit Tomatenmark anschließend dazu und koche alles ca. 1 Minute. Schmecke es mit Salz ab.

Eier, Sauerampfer, Lauchzweibeln zur Suppe geben

Schritt 9: Hacke Dill sowie Petersilie fein und gib sie in den Kochtopf zu den anderen Zutaten, koche alles auf und nimm die Suppe vom Herd.

Dill und Petersilie zu Sauerampfersuppe geben

Schon ist die Sommersuppe Grüner Borschtsch fertig. Serviere die Sauerampfersuppe warm mit etwas Schmand oder Sauerrahm.

Sauerampfersuppe servieren

Sauerampfersuppe oder Grüner Borschtsch

Wie schmeckt dir die russische Sauerampfersuppe? Erzähle es in einem Kommentar.

Auch lecker:

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Sauerampfersuppe – Rezept für russische Suppe Grüner Borschtsch
Autor
veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)
Von

Das könnte dich auch interessieren

15 Kommentare

  • Inna

    Man fügt üblich noch Rindfleisch hinzu. Ich persönlich mag es, wenn man statt Kartoffeln Reis nimmt

    September 30, 2019 um 12:18 pm Reply
  • Jasmin

    Ich habe die Suppe noch nie probiert, aber sie sieht wirklich lecker aus. Danke für das leckere Rezept.

    LG Jasmin

    Juni 13, 2018 um 5:51 pm Reply
  • Claudia

    Ich habe noch nie Sauerampfer gegessen. Wo finde ich ihn und wie erkenne ich ihn? Du hast ihn ja wahrscheinlich wild gepflückt, oder kann man ihn kaufen?
    Liebe Grüße Claudia

    Juni 12, 2018 um 6:10 pm Reply
    • Katja

      Ja, habe ihn gepflückt. Die Blätter haben eine längliche Form. Im Sommer findet man ihn oft auf Wiesen.

      Juni 13, 2018 um 5:54 pm Reply
  • L♥ebe was ist

    klingt nach einem echt interessanten Rezept! als Kinder haben wir früher auch Sauerampfer von den Wiesen gepflückt und quasi als Salat gegessen – das hat immer so schön gebitzelt 😉

    muss ich mir mal unbedingt merken, dein Rezept!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Juni 12, 2018 um 2:44 pm Reply
  • Kay

    Die sieht super lecker aus und danke für das tolle Rezept! Im Sommer gehört Suppe allerdings nicht zu meinen liebsten Speisen, aber ich merke sie mir auf jeden Fall für kältere Jahreszeiten vor 🙂

    Liebe Grüße, Kay
    http://www.twistheadcats.com

    Juni 12, 2018 um 11:50 am Reply
  • Anja

    Also ich muss leider zugeben, dass die Suppe nicht meinen Geschmack trifft. Aber wenn man es mag ist es bestimmt toll 🙂 Tolle Beitrag und schön erklärt.
    Viele Grüße Anja

    Juni 12, 2018 um 11:15 am Reply
  • Sandra

    Hey du.
    Habe bisher noch keine Sauerampfersuppe gegessen aber sie sieht absolut lecker aus. Gerade ich als Suppenfan muss diese unbedingt mal ausprobieren.

    Danke dir für das Rezept.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

    Juni 12, 2018 um 10:40 am Reply
  • Danie

    Wie mega lecker, ich kenn das von meiner Omi immer die leider nicht mehr bei uns ist. Ich hab das aber noch nie selbst probiert 😀 Ich bin da eher weniger das Talent für.

    LG Danie
    von moreaboutdanie.at

    Juni 12, 2018 um 10:25 am Reply
  • Ina Apple

    Also da würde ich zu gerne mal vorbeikommen und ein paar Löffelchen probieren! Habe nämlich noch nie Sauerampfer-Suppe gegessen! Als Kinder haben wir den Sauerampfer ab und an pur gegessen – war allerdings recht sauer 😉 Bin da echt gespannt wie die Suppe schmeckt!
    LG Ina von https://www.applethree.de

    Juni 12, 2018 um 9:53 am Reply
    • Katja

      Als Kinder haben wir auch Sauerampfer pur gegessen. Er wuchs immer in unserem Garten. Die Sauerampfersuppe schmeckt allerdings nicht sauer, da Sauerampfer gekocht wird.

      Juni 12, 2018 um 5:11 pm Reply
  • Ina

    Das gabs in meiner Kindheit öfter mal fällt mir da ein. aber jetzt schon lange nicht mehr gegessen und weiß gar nicht mehr ob es mir geschmeckt hat, sollte ich vielleicht mal probieren, vielleicht jetzt auf unserer Reise mit der Transsib durch Russland.

    Lg aus Norwegen
    Ina

    Juni 12, 2018 um 9:37 am Reply
    • Katja

      Oh ja, das würde passen!

      Juni 12, 2018 um 5:09 pm Reply
  • Heinz Peter

    Ein wirklich toller Beitrag, auch wenn diese Suppe wahrscheinlich nicht meinen Geschmack treffen würde

    Juni 12, 2018 um 9:02 am Reply
  • Julia

    Sieht lecker aus, kenne die aber noch gar nicht.
    Aber sollte ich mal Probieren. Danke fürs rezept.

    Mai 13, 2018 um 10:08 am Reply
  • Leave a Reply

    Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail