Sauerampfersuppe
Rezepte

Sauerampfersuppe

Sauerampfersuppe
(33) Ø 5

Die russische Sauerampfersuppe wird, wie der Name schon sagt, mit viel Sauerampfer zubereitet. Traditionell kocht man die Suppe im Sommer. Sie wird auch Grüner Borschtsch genannt. Ein Rezept für die Sauerampfersuppe stelle ich dir hier vor.

Zutaten für Sauerampfersuppe

  • ca. 2 l Wasser
  • 9 mittelgroße Kartoffeln
  • 5 Eier
  • 150 g Sauerampfer
  • 4 Stück Lauchzwiebeln
  • 2 EL Tomatenmark
  • Pflanzenöl
  • Dill
  • Petersilie
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz

Zutaten online bestellen bei**: myTime.de, Allyouneed Fresh, Amazon

Zubereitung von Sauerampfersuppe

Schritt 1: Gib 2 Liter Wasser in einen Kochtopf, koche darin 4 geschälte Kartoffeln und püriere sie danach im Wasser.

Kartoffeln pürieren für Sauerampfersuppe

Schritt 2: Schneide Lauchzwiebeln klein und brate sie etwas an.

Lauchzwiebeln schneiden und anbraten für Sauerampfersuppe

Schritt 3: Gib Tomatenmark zu Lauchzwiebeln und brate alles wieder kurz an.

Tomatenmark zu Lauchzwiebeln geben

Schritt 4: Koche Eier und schneide sie in Würfel.

Eier in Würfel schneiden für Sauerampfersuppe

Schritt 5: Schneide Sauerampfer klein.

Sauerampfer für Sauerampfersuppe klein schneiden

Schritt 6: Schäle die restlichen 5 Kartoffeln und schneide sie in Würfel.

Kartoffeln für Sauerampfersuppe in Würfel schneiden

Schritt 7: Gib die gewürfelten Kartoffeln zu den pürierten und koche sie darin 10 Minuten.

Gewürfelte Kartoffeln für Sauerampfersuppe kochen

Schritt 8: Gib Eier, Sauerampfer, Lauchzweibeln mit Tomatenmark und Salz nach Geschmack dazu und koche alles ca. 1 Minute.

Eier, Sauerampfer, Lauchzweibeln zur Suppe geben

Schritt 9: Gib Dill und Petersilie dazu, koche alles auf und nimm die Suppe vom Herd.

Dill und Petersilie zu Sauerampfersuppe geben

Schritt 10: Serviere die Sauerampfersuppe warm mit etwas Schmand.

Sauerampfersuppe servieren

Sauerampfersuppe oder Grüner Borschtsch

Wie schmeckt dir die russische Sauerampfersuppe? Erzähle es in einem Kommentar.

Produktempfehlungen

Dosenöffner Touch and Go, Batteriebetrieben
Preis: € 17,99 Jetzt kaufen bei OTTO**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
CASO Mikrowellenpizzablech CrispyWave
Preis: € 20,90 Jetzt kaufen bei OTTO**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Celexon Haushaltswaren »CinePop CP1000 Popcornmaschine«
Preis: € 69,99 Jetzt kaufen bei OTTO**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch lecker:

14 Kommentare

  1. Ich habe noch nie Sauerampfer gegessen. Wo finde ich ihn und wie erkenne ich ihn? Du hast ihn ja wahrscheinlich wild gepflückt, oder kann man ihn kaufen?
    Liebe Grüße Claudia

  2. klingt nach einem echt interessanten Rezept! als Kinder haben wir früher auch Sauerampfer von den Wiesen gepflückt und quasi als Salat gegessen – das hat immer so schön gebitzelt 😉

    muss ich mir mal unbedingt merken, dein Rezept!

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  3. Also ich muss leider zugeben, dass die Suppe nicht meinen Geschmack trifft. Aber wenn man es mag ist es bestimmt toll 🙂 Tolle Beitrag und schön erklärt.
    Viele Grüße Anja

  4. Hey du.
    Habe bisher noch keine Sauerampfersuppe gegessen aber sie sieht absolut lecker aus. Gerade ich als Suppenfan muss diese unbedingt mal ausprobieren.

    Danke dir für das Rezept.

    Liebste Grüße,
    Sandra.

  5. Wie mega lecker, ich kenn das von meiner Omi immer die leider nicht mehr bei uns ist. Ich hab das aber noch nie selbst probiert 😀 Ich bin da eher weniger das Talent für.

    LG Danie
    von moreaboutdanie.at

  6. Also da würde ich zu gerne mal vorbeikommen und ein paar Löffelchen probieren! Habe nämlich noch nie Sauerampfer-Suppe gegessen! Als Kinder haben wir den Sauerampfer ab und an pur gegessen – war allerdings recht sauer 😉 Bin da echt gespannt wie die Suppe schmeckt!
    LG Ina von https://www.applethree.de

    1. Als Kinder haben wir auch Sauerampfer pur gegessen. Er wuchs immer in unserem Garten. Die Sauerampfersuppe schmeckt allerdings nicht sauer, da Sauerampfer gekocht wird.

  7. Das gabs in meiner Kindheit öfter mal fällt mir da ein. aber jetzt schon lange nicht mehr gegessen und weiß gar nicht mehr ob es mir geschmeckt hat, sollte ich vielleicht mal probieren, vielleicht jetzt auf unserer Reise mit der Transsib durch Russland.

    Lg aus Norwegen
    Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.