Katharinenpalast in Sankt Petersburg
Reisen

Prächtig schöne Sankt Petersburg

Prächtig schöne Sankt Petersburg
(2) Ø 5

Die russische Stadt Sankt Petersburg ist für ihre prächtige Architektur bekannt. Sankt Petersburg ist auf einer Russland-Reise einen Besuch wert und wird bei jedem Besucher für Bewunderung sorgen. Die Stadt ist einzigartig und bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten. In jeder von ihnen steckt eine unglaubliche Geschichte.

Eremitage

Die Eremitage ist eines der bekanntesten Kunstmuseen der Welt. Sie liegt am Fluss Newa. In der Eremitage gibt es über 350 Säle und sind mehr als 60.000 Exponate ausgestellt. Das Museum ist einfach überwältigend und ein Muss für jeden Besucher der Stadt. Um alles zu sehen, reicht ein Tag natürlich nicht aus. Für einen Besuch solltest du dir also überlegen, welche der Säle dich am meisten interessieren.

Alles gold in der Eremitage

Eremitage in Sankt Petersburg

Eremitage in Sankt Petersburg besuchen

Isaakskathedrale

Die größte Kirche von Sankt Petersburg ist die Isaakskathedrale. Drinnen wird man von der Schönheit der Malerei und Architektur überwältigt.

Isaakskathedrale in Sankt Petersburg

Besuch von der Isaakskathedrale in Sankt Petersburg

Katharinenpalast & -park

Der Katharinenpalast und der dazugehörige Katharinenpark befinden sich nicht direkt in Sankt Petersburg, sondern in der Stadt Puschkin, die etwa 25 Kilometer entfernt von Sankt Petersburg liegt und früher Zarskoje Selo hieß. Ein Besuch des Katharinenpalastes von innen lohnt sich, denn auch hier trifft man auf eine Architektur, Gestaltung, Farben, Malereien, die man bewundern wird.

Katharinenpalast in Sankt Petersburg von außen

Katharinenpalast in Sankt Petersburg

Besuch vom Katharinenpalast in Sankt Petersburg

Zimmer im Katharinenpalast in Sankt Petersburg

Katharinenpalast in Sankt Petersburg von innen

Katharinenpalast in Sankt Petersburg besuchen

Katharinenpark in Sankt Petersburg

Auferstehungskirche

Die Auferstehungskirche fällt durch ihre bunten Kuppeln auf und sieht ähnlich der Moskauer Basilius-Kathedrale aus, da sie auch nach ihrem Vorbild gebaut wurde.

Auferstehungskirche in Sankt Petersburg

Auferstehungskirche in Sankt Petersburg von innen

Auferstehungskirche in Sankt Petersburg besuchen

Schlossplatz

Der Schloss- oder Palastplatz ist einer der wichtigsten Plätze in Sankt Petersburg. Hier befinden sich viele beeindruckende Gebäude, unter anderem auch der Winterpalast der russischen Zaren in Barockstil.

Winterpalast in Sankt Petersburg

Metro

Genauso wie Moskauer Metro ist auch die U-Bahn von Sankt Petersburg bewundernswert. An verschiedenen Stationen entdeckt man eine prächtige Architektur und die Liebe zum Detail.

Metro in Sankt Petersburg

Smolny-Kloster

Das Smolny-Kloster fällt von außen durch seine hellblaue-weiße Farbe und die tolle barocke Architektur auf.

Smolny-Kloster in Sankt Petersburg

Alexandrovsky Park

Der Alexandrovsky Park in Sankt Petersburg lädt zum Spazieren ein.

Alexandrovsky Park in Sankt Petersburg

Menschikow-Palais

Das Menschikow-Palais wurde für den ersten Generalgouverneur von Sankt Petersburg Alexander Menschikow gebaut und kann von innen besichtigt werden.

Alexander-Newski-Kloster

Auch das Alexander-Newski-Kloster, das vom Zaren Peter dem Großen gegründet wurde, gehört zu den Sehenswürdigkeiten von Sankt Petersburg.

Alexander-Newski-Kloster in Sankt Petersburg

Es lohnt sich auch ohne ein Ziel einfach durch die Stadt zu laufen und wunderschöne Gebäude zu bewundern.

Kirche in Sankt Petersburg

Frische Gerichte der traditionellen russischen Küche findet man in solchen sogenannten Kantinen.

Kantine in Sankt Petersburg

Da die Stadt riesig ist, gibt es hier noch mehr Museen, Paläste, Theater und weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Hotel buchen

Rocco Forte Astoria Hotel St.Petersburg
Preis: € 111,00 Jetzt kaufen bei DerTour**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
St.Petersburg
Preis: € 36,00 Jetzt kaufen bei DerTour**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Akyan Sankt Petersburg
Preis: € 1.317,00 Jetzt kaufen bei DerTour**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Reisetipps:

7 Kommentare

  1. Liebe Katja,
    Sankt Petersburg hat mich schon immer sehr interessiert, da ich viele russische Klassiker gelesen habe. Immer und immer wieder stößt man auf diese prunkvolle Stadt. Wie schön, dass ich in deinem Artikel wieder in diese Stadt eintauchen konnte.
    Liebe Grüße, Selda.

  2. Liebe Katja,
    das sind ja Wahnsinns Farben und was für ein Prunk! Sankt Petersburg reizt mich schon seit langem, wobei die Sache mit der Handhabung des Visums mit schon wieder abschreckt, weil wir nie über einen Reiseanbieter buchen.
    Liebe Grüße

    Alex

    1. Mit dem Visum läuft es einfacher, als man sich vorstellt. Die Einladung nach Russland, die für die Beantragung des Visums benötigt wird, bekommt man auch über eine Online-Firma, die darauf spezialisiert ist, oder beim Hotel, bei dem man vorhat zu übernachten. Man muss also seine Reise nicht über einen Reiseverantstalter buchen. Das Visum selbst wird beim russischen Konsulat oder Visazentrum beantragt, die sich in Deutschland befinden.

  3. Das sieht so prunkvoll und schön aus, einfach traumhaft! Sehr schöne Fotos. Das war sicher ein schöner Städtetrip. Wir wollen auch nach Russland. Es gibt einfach viel zu viel zu sehen auf der Welt… 🙂
    Liebe Grüße
    Ines

    1. Das stimmt, es gibt so viele schöne Plätze überall auf der Welt. Sankt Petersburg ist riesig, so dass ein paar Tage, die ich da war, leider nicht ausgereicht haben, um sich alles anzuschauen.

  4. Russland zieht mich an sich so gar nicht in seinen Bann, aber die Bauten, die du zeigst, sind wirklich beeindruckend!
    Brauchtest du dann auch ein Visum? Hab gelesen, dass das eigentlich echt schwierig ist daran zu kommen.

    Viele Grüße aus Singapur \o/
    Michelle | The Road Most Traveled

    1. Ja, man braucht ein Visum für eine Reise nach Russland. Für das Visum wird eine Einladung aus Russland benötigt. Die bekommt man vom Reiseunternehmen, bei dem man die Reise bucht. Oder es gibt Unternehmen, die dir auch so eine Einladung erstellen. Das klingt vielleicht kompliziert, ist es aber gar nicht. Mein Visum war damals in 2 – 3 Wochen fertig, obwohl man dafür eigentlich mindestens 4 Wochen einplanen soll. Ich war in Sankt Petersburg und Moskau jeweils nur ein paar Tage. Es gibt da unglaublich viel zu sehen, so dass ich mir vorgenommen habe, irgendwann für länger hinzufahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.