Russische Torten – die 3 beliebtesten Rezepte

Russische Torten – die 3 beliebtesten Rezepte

This post is also available on: English

Die zarte Napoleon, die cremige Medovik oder doch die luftige Vogelmilch-Torte – wer könnte sich da schon entscheiden?! Die drei Kuchen sind nämlich für Viele die leckersten und somit nicht ohne Grund beliebteste russische Torten. Sie sind sowohl geschmacklich als auch optisch ein Highlight auf dem Esstisch. Hier findest du eine Sammlung der drei Rezepte für die russischen Torten-Klassiker.

Klicke einfach auf den jeweiligen Titel, das jeweilige Bild oder den jeweiligen Link „Zum Rezept“ und schon kommst du auf das gewünschte Tortenrezept.

Napoleon Torte

Die Napoleon Torte ist nicht nur in Russland, sondern inzwischen auf der ganzen Welt bekannt. Und das ist nicht verwunderlich, denn der köstlichen Geschmackskombination aus dem knusprigen Blätterteig und der zarten Vanille-Puddingcreme kann man nur schwer widerstehen. Auch wenn die Zubereitung der russischen Torte mit einem gewissen Aufwand verbunden ist, lohnt er sich auf alle Fälle.

Zum Rezept

Beliebte Napoleon Torte

Medovik Torte

Nicht weniger beliebt als Napoleon ist die russische Torte Medovik. Aus dem fluffigen Honigteig und der süß-säuerlichen Schmandcreme bestehend schmeckt sie himmlisch zart, weich und cremig. Mit ihren vielen dünnen goldenen und weißen Schichten ist die Honigtorte außerdem ein Hingucker auf dem Esstisch. Die Zubereitung der Tortenböden dauert zwar etwas, ansonsten ist das Rezept ziemlich einfach.

Zum Rezept

Beliebte russische Torten – Medovik

Vogelmilch-Torte

Allein schon mit ihrem außergewöhnlichen Namen macht die russische Vogelmilch-Torte einen neugierig. Ihr Geschmack ist nicht weniger einzigartig – luftiges Soufflé, zarter Tortenboden, der eine Mischung aus Mürbe- und Biskuitteig ist, und schokoladige Glasur zusammen vereint. Ein optischer Hit auf dem Esstisch ist die Vogelmilch-Torte auch noch dazu. Wenn man einige Details beim Selbermachen beachtet, bekommt man den Kuchen ohne Probleme hin.

Zum Rezept

Luftige Vogelmilch-Torte

Russische Torten für einen besonderen Anlass

Ob der Napoleon, Medovik oder Vogelmilch-Kuchen – die drei russischen Torten überzeugen sowohl geschmacklich als auch optisch. Sie sind somit perfekt für einen besonderen Anlass. Überrasche deine Lieben mit einer der Torten zum Beispiel an Weihnachten und Ostern. Oder serviere sie auf einer Geburtstagsparty.

Bereits seit der Sowjetzeit beliebt

Bereits in der Sowjetunion waren die Napoleon, Medovik und Vogelmilch-Torte berühmt. Man konnte sie in den sowjetischen Cafeterias zum Nachtisch bestellen oder in Lebensmittelgeschäften kaufen. Aber auch zu Hause hat man sie selber gemacht. Vor allem auf einer Silvesterfeier musste mindestens eine der russischen Torten auf dem Esstisch stehen. Immer noch kann man sich ein Stück Napoleon, Medovik oder Vogelmilch-Torte in russischen Kantinen gönnen. Und immer noch liebt man die Kuchen daheim in Russland.

Russische Torten am Vortag fertig machen

Der Vorteil der drei russischen Torten ist, dass sie am Vortag – Napoleon und Medovik sogar noch früher – zubereitet werden können. Denn sowohl die russische Blätterteig-Torte als auch die Honigtorte schmecken in den nächsten Tagen noch leckerer. Bei der Vogelmilch-Torte kann das Soufflé in Ruhe seine nötige feste Konsistenz erlangen, wenn man den Kuchen am Vortag macht.

Tortenrezepte mit verschiedenen Variationen

Neben den klassischen Rezepten für russische Torten gibt es verschiedene Geschmacksvariationen davon. Wie wäre es zum Beispiel mit Orangen-Medovik? Oder hast du schon den Napoleon Kuchen mit Bier-Blätterteig und Plombir Creme, die Torte Napoleon mit Quark und die Grand Napoleon mit Walnüssen und Karamellnote probiert? Muss es mal schnell gehen, kannst du die Napoleon Torte „für Faule“ oder Napoleon Törtchen ohne Backen zubereiten. Wenn du den russischen Soufflé-Kuchen ohne tierische Produkte selber machen willst, dann probiere mein Rezept für vegane Vogelmilch-Torte aus.

Hast du russische Torten nach meinen Rezepten selber gemacht? Welcher der drei Kuchen hat dir am besten geschmeckt? Ich freue mich auf dein Ergebnis und deinen Kommentar hier weiter unten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zeen Social Icons