InRezepte

Torte “Podarotschnyj” – Rezept für leckere russische “Geschenktorte” mit Erdnüssen

Torte "Podarotschnyj" – Rezept für russische Geschenktorte mit Erdnüssen

Luftiger Biskuitteig, zarte Buttercreme und knusprige Erdnüsse machen den Geschmack der russischen Torte “Podarotschnyj” aus, was übersetzt “Geschenktorte” bedeutet. Die leckere Torte gab es in der Sowjetzeit in russischen Konditoreien zu kaufen. Hier zeige ich dir ein einfaches Rezept, nach dem du sie selber zubereiten kannst.

Rezept für Torte “Podarotschnyj”

Zutaten

für den Teig

  • 120 g Zucker
  • 4 Eier
  • Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Mehl

für die Creme

  • 170 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 80 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • Eigelb von 1 Ei
  • 10 ml Rum oder Cognac
  • Vanille

für den Zuckersirup

  • 25 g Zucker
  • 1 EL Rum oder Cognac
  • 60 ml Wasser

zum Verzieren

  • ca. 200 g Erdnüsse (geröstet)
  • Puderzucker

Außerdem benötigest du eine ca. 20 x 20 cm große, quadratische Backform. Alternativ kannst du ein normales Backblech verwenden und das Biskuit anschließend nicht längs in zwei Tortenböden, sondern einfach in zwei gleich große Teile schneiden.

Zubereitung

Zuerst wird der Biskuitteig für die Torte “Podarotschnyj” zubereitet.

Schritt 1: Trenne Eigelb von Eiweiß. Schlage Eiweiße, Zucker und Salz steif.

Eiweiße und Zucker steif schlagen

Schritt 2: Gib Eigelbe sowie Vanille dazu und schlage es zu einer homogenen Masse auf.

Eigelbe, Eiweiße und Zucker aufschlagen

Schritt 3: Hebe Mehl unter, sodass ein luftiger, dickflüssiger Teig entsteht.

Biskuitteig

Schritt 4: Gib den Teig in eine viereckige Backform und backe ihn im vorgeheizten Backofen bei 170 °C ca. 20 – 30 Minuten, wenn du eine 20 x 20 cm große Backform hast, und ca. 7 Minuten, wenn du den Biskuitteig auf einem gewöhnlichen Backblech verteilt hast. Lass das Biskuit komplett auskühlen und schneide es längs bzw. beim Biskuit vom Blech in der Mitte in zwei Tortenböden.

Biskuit backen

Bereitet den Zuckersirup zu.

Schritt 5: Gib Zucker und Wasser in einen Kochtopf und koche es unter ständigen Rühren auf, damit sich der Zucker vor dem Kochen komplett auflöst. Nimm den Zuckersirup vom Herd, lass ihn auskühlen und füge Rum oder Cognac hinzu.

Zuckersirup kochen

Nun wird die Creme zubereitet.

Schritt 6: Gib Eigelb und Milch in einen Kochtopf mit dickem Boden und verrühre es zu einer homogenen Masse.

Eigelb und Milch verrühren

Schritt 7: Gib Zucker dazu, rühre es um und koche die Masse unter ständigem Rühren auf. Koche sie anschließend unter Rühren ca. 5 Minuten, bis sie etwas dickflüssig wird, und lass sie unter Rühren auf Zimmertemperatur auskühlen.

Zucker, Eigelb und Milch verrühren

Schritt 8: Schlage Butter zu einer cremigen, weißen Masse auf. Gib in kleinen Portionen nach und nach die Masse aus Schritt 7 dazu und schlage es zu einer homogenen Masse auf.

Creme Charlotte zubereiten

Schritt 9: Füge Vanille sowie Rum oder Cognac hinzu und schlage es kurz wieder zu einer homogenen Masse auf.

Rum und Vanille zu Creme geben

Fertig ist die Creme für die Torte “Podarotschnyj”.

Schritt 10: Tränke die beiden Tortenböden von der inneren Seite mit dem Zuckersirup und lass sie ca. 20 Minuten ruhen.

Biskuitboden mit Zuckersirup tränken

Schritt 11: Bestreiche einen der beiden Tortenböden mit etwas weniger als die Hälfte der Creme, lege den zweiten Tortenboden mit der getränkten Seite nach unten darauf und bestreiche die Torte oben und am Rand mit der restlichen Creme.

Biskuitboden mit Buttercreme bestreichen

Schritt 12: Verteile oben auf der Torte Erdnüsse und klebe sie auch am Rand der Torte an die Creme fest.

Torte "Podarotschnyj" mit Erdnüssen verzieren

Schritt 13: Bestreue die Torte oben etwas mit Puderzucker und stelle sie mindestens 3 Stunden oder über Nacht kalt.

Russische Torte "Podarotschnyj" mit Puderzucker bestreuen

Und schon kann die russische Torte “Podarotschnyj” serviert werden.

Russische Torte "Podarotschnyj"

Auch lecker:

Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail

Bloggerei.de Gutscheincodes