„Tscherepacha“ – Rezept für russische Schildkröten-Torte

"Tscherepacha" – Rezept für russische Schildkröten-Torte

This post is also available on: English

„Tscherepacha“ zählt wohl zu den zartesten russischen Torten. Sie wird auch als Dessert bezeichnet und zergeht nach jedem Biss praktisch im Mund. Hier zeige dir, wie du den Schildkrötenkuchen selber machst. Er schmeckt himmlisch locker, cremig und saftig. Ein ausführliches Rezept für die russische Schildkröten-Torte mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Der Name und die Form der Torte „Tscherepacha“

„Tscherepacha“ bedeutet aus dem Russischen übersetzt „Schildkröte“. Der Kuchen stammt noch aus der Sowjetzeit. Es ist wohl ziemlich klar, woher der Name der Torte kommt, nämlich von ihrem Aussehen. Sie ist ja wie eine Schildkröte geformt.

Torte "Tscherepacha"

Woraus besteht die russische Schildkröten-Torte?

Die Torte „Tscherepacha“ besteht aus geschichteten Biskuitkeksen, der Schmandcreme und Schokoglasur. Die Schmandcreme hat dank Kakao eine leicht schokoladige Note. Die Schildkröten-Torte schmeckt nicht zu süß und leicht säuerlich. Die Glasur ist keine klassische Schokoglasur. Sie enthält auch Schmand und ist dadurch einzigartig im Geschmack.

Rezepte für russischen Schildkrötenkuchen mit leichten Unterschieden

Für die russische Schildkröten-Torte existieren mehrere Rezepte, die sich aber nur leicht unterscheiden. Ich habe zum Beispiel die Schmandcreme mit Kakaopulver gemacht. Manchmal werden die Biskuitkekse für die Torte mit Kakaopulver und die Creme ohne zubereitet. Dafür ersetzt man etwa 20 g Mehl durch die gleiche Menge Kakaopulver für den Teig im Rezept. Kakaopulver für die Creme lässt man dann einfach weg. Außerdem gibt es Rezepte für die Torte „Tscherepacha“, in denen sowohl das Biskuit als auch die Creme ohne Kakaopulver auskommen. Darüber hinaus kann man die Tortencreme ohne Butter, sondern nur aus Schmand und Puderzucker machen.

Torte in From einer Schildkröte

Schildkröten-Torte dekorieren

Ich habe nur die oberen Biskuitkekse mit der Schokoglasur bestrichen. Alle Spalten dazwischen wurden mit der Creme gefüllt. Alternativ kannst du die Schildkröten-Torte komplett mit der Glasur übergießen. In diesem Fall musst du etwa die dreifache Portion davon zubereiten. Gelegentlich wird der Schildkrötenkuchen nicht mit der Glasur überzogen, sondern nur mit Kakao oder fein geraspelter Schokolade bestreut, nachdem er abgekühlt ist. Ich empfehle dir aber die Schokoglasur zu machen, denn sie schmeckt wirklich einzigartig lecker.

Perfekt für Kindergeburtstag

Mit ihrer ausgefallenen Optik passt die russische Schildkröten-Torte perfekt für einen Kindergeburtstag. Auch geschmacklich wird bestimmt jedes Kind davon begeistert sein. Für Erwachsene ist die Torte „Tscherepacha“ aber genauso ein Geschmackshighlight.

Russische Torte aus Biskuitplätzchen und Schmandcreme

Die Torte „Tscherepacha“ ist

  • unheimlich zart,
  • cremig,
  • luftig,
  • weich,
  • locker,
  • saftig,
  • schokoladig,
  • nicht zu süß,
  • mit leicht säuerlicher Note,
  • ein Hingucker auf dem Esstisch,
  • ideal für Kindergeburtstag,
  • einfach aus gängigen Zutaten selber zu machen,
  • Klassiker der russischen Küche,
  • aus der fernen Sowjetunion.

Rezept für russische Schildkröten-Torte

Das Rezept für die russische Schildkröten-Torte ist gar nicht schwer. Abhängig davon, wie du sie dekorieren willst, könnte es mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen. Weiter unten im Kasten-Rezept habe ich dir beschrieben, wie ich den Schildkrötenkuchen dekoriert habe, und wie du sie auf schnellere Weise selber machen kannst. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die russische Torte „Tscherepacha“ selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Biskuitteig brauchst du

Für die Creme benötigst du

Für die Schokoglasur kommen noch dazu

Russische Schildkröten-Torte selber machen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Für das Biskuit schlägst du Eier, Zucker und Vanille luftig auf und hebst dann Mehl mit Backpulver unter. Aus dem Teig backst du kleine Biskuitplätzchen.
  2. Für die Creme schlägst du Butter luftig auf und rührst dann Schmand sowie Kakaopulver unter.
  3. Die Biskuitplätzchen tauchst du in die Schoko-Schmandcreme und schichtest sie in Form eines Schildkrötenpanzers. Mit der restlichen Creme bestreichst du die Torte großzügig.
  4. Für die Schokoglasur erhitzt du alle Zutaten zusammen, bis sich Butter mit Zucker aufgelöst haben, und überziehst damit die Torte. Fertig!

Russischer Schildkrötenkuchen

Russischen Schildkrötenkuchen selber machen: Tipps und Tricks

  • Als Vanille für den Teig geht zum Beispiel Vanilleschote** ausgekratzt, Vanillezucker oder Vanilleextrakt.
  • Um zu prüfen, ob die Biskuitplätzchen fertig gebacken sind, drücke mit einem Finger vorsichtig auf die Oberfläche von einem der Kekse. Wenn es nach dem Drücken zurückfedert, und keine Spuren zu sehen bleiben, sind sie fertig.
  • Die Puderzuckermenge für die Creme kannst du nach Geschmack anpassen.
  • Kakaopulver in der Creme kannst du weglassen.
  • Die Creme kannst du auch ohne Butter, sondern nur aus Schmand, Puderzucker und je nach Geschmack mit Kakaopulver machen.
  • Du kannst die Biskuitplätzchen mit Schokogeschmack backen. Ersetze dafür im Teig eine kleine Menge Mehl durch die gleiche Menge Kakaopulver.
  • Du kannst eine größere Portion Schokoglasur zubereiten und damit die Torte komplett überziehen.
  • Am besten schmeckt die Schildkröten-Torte erst am nächsten Tag.

Hast du die Torte „Tscherepacha“ nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir der russische Schildkrötenkuchen gelungen und geschmeckt hat.

Lust auf mehr russische Torten-Rezepte bekommen? Probiere doch:

"Tscherepacha" – Rezept für russische Schildkröten-Torte

"Tscherepacha" (russische Schildkröten-Torte)

"Tscherepacha" zählt wohl zu den zartesten russischen Torten. Sie wird auch als Dessert bezeichnet und zergeht nach jedem Biss praktisch im Mund. Mit diesem Rezept machst du den Schildkrötenkuchen selber. Er schmeckt himmlisch locker, cremig und saftig.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 50 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Kühlzeit 5 Stdn.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch, Sowjetisch
Portionen 12

Zutaten
  

für den Teig

  • 4 Eier
  • 100 g Zucker**
  • 170 g Mehl**
  • 5 g Backpulver**
  • Vanille (z.B. Vanillezucker, Vanilleschotte ausgekratzt, Vanilleextrakt)

für die Creme

für die Schokoglasur

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Schlage Eier, Zucker und Vanille zu einer luftigen, hellen Masse auf.
  • Vermische Mehl mit Backpulver und hebe es der Eier-Zucker-Masse unter, sodass ein luftiger, zähflüssiger Biskuitteig entsteht.
  • Setze mit einem Esslöffel Kleckse (je 1/2 EL pro Klecks) mit reichlich Abstand voneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten. Wiederhole den Vorgang, bis der Teig aufgebraucht ist.

Zubereitung der Creme

  • Schlage Butter und Puderzucker ca. 5 Minuten lang zu einer luftig cremigen, hellen Masse auf.
  • Gib Schmand dazu und schlage es zu einer homogenen Creme auf.
  • Alternativ zum Verzieren: Fülle zwei Esslöffel Creme in eine saubere Schüssel um und stelle sie erstmal kalt.
  • Gib Kakaopulver zur restlichen Creme und schlage es zu einer homogenen Schokocreme auf.

Zubereitung der Torte

  • Lege ca. 20 Biskuitplätzchen zur Seite. Tauche die restlichen Plätzchen großzügig in die Schoko-Schmandcreme und schichte sie auf einem flachen Teller aufeinander in Form eines Schildkrötenpanzers.
  • Bestreiche den "Schildkrötenpanzer" großzügig mit der restlichen Schoko-Schmandcreme, lass dabei etwa zwei Esslöffel davon zum Verzieren übrig.
  • Nimm nun die zur Seite gelegten Biskuitplätzchen. Schneide zwei davon in jeweils zwei Hälften und setze Füsschen am "Schildkrötenpanzer" daraus. Mache aus zwei weiteren Plätzchen den Kopf der Schildkröte, indem du sie aufeinander platzierst, und aus einem Plätzchen den Schwanz. Verteile die restlichen Plätzchen auf der Oberfläche des "Schildkrötenpanzers", drücke sie dabei leicht an. Stelle die Torte erstmal kalt.

Zubereitung der Schokoglasur

  • Gib Schmand, Butter, Zucker und Kakaopulver in einen kleinen Kochtopf und erhitze (nicht kochen!) es unter Rühren bei schwacher bis mittlerer Hitze, bis die Butter und der Zucker geschmolzen sind, und sich eine glatte, glänzende Schokoglasur gebildet hat.
  • Nimm die Schokoglasur vom Herd und lass sie etwas abkühlen.

Verzieren der Torte (wie bei mir auf den Bildern)

  • Bestreiche die Plätzchen ohne Creme auf der Oberfläche des "Schildkrötenpanzers" mit der Schokoglasur.
  • Fülle die zum Verzieren übrig gebliebene Schoko-Schmandcreme in einen Spritzbeutel und fülle damit die Schlitze zwischen den mit der Schokoglasur überzogenen Plätzchen.
  • Fülle die kalt gestellte helle Schmandcreme in einen Spritzbeutel und bespritze damit den Kopf, die Füsse und den Schmanz der Schildkröte.
  • Zeichne mit der Schokoglasur Augen, Mund und Krallen der Schildkröte.
  • Stelle die Torte mindestens fünf Stunden oder am besten über Nacht kalt.

Alternativ: Zubereitung der Torte (schnelle Variante)

  • Tauche alle Biskuitplätzchen in die Schoko-Schmandcreme und schichte sie aufeinander in Form eines Schildkrötenpanzers.
  • Bestreiche den "Schildkrötenpanzer" großzügig mit der restlichen Schoko-Schmandcreme.
  • Bereite die dreifache Portion der Schokoglasur wie oben beschrieben und lass sie etwas abkühlen.
  • Übergieße die Torte mit der Schokoglasur und stelle sie kalt.

Notizen

  • Um zu prüfen, ob die Biskuitplätzchen fertig gebacken sind, mit einem Finger vorsichtig auf die Oberfläche von einem der Kekse drücken. Wenn es nach dem Drücken zurückfedert, und keine Spuren zu sehen bleiben, sind sie fertig.
  • Die Puderzuckermenge für die Creme kann man nach Geschmack anpassen.
  • Man kann eine größere Portion Schokoglasur zubereiten und damit die Torte komplett überziehen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für die Zubereitung der Torte "Tscherepacha" oben im Beitrag.
  1. 5 stars
    Liebe Katja,
    ich bin auf der Suche nach einem Wareniki-Rezept auf deinen Blog gestoßen und bin total begeistert! Was für coole Rezepte- die Schildkrötentorte sieht einfach ultra niedlich aus 🙂
    Freue mich schon darauf, alles auszuprobieren!
    Vielen Dank fürs Teilen!
    LG Luise

  2. Hii
    Ne Frage, werden die Kekse durchweichen also weich werden wenn ich sie über nacht im Kühlschrank lasse? Also wenn ich die Schildkröte fertig hab? Mein Papa hat nämlich am Sonntag geburstag und wollte diese Torte und will sie schon am Samstag machen.
    Hoffe auf Rückantwort.
    LG Alexandra

    1. Hallo,
      die Kekse werden durchweichen, was sie auch tun müssen. Deswegen stellt man den Kuchen ein paar Stunden kalt. Geht natürlich auch über Nacht. Schönen Geburtstag für deinen Papa.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




Zeen Social Icons