InRezepte

Törtchen “Schkolnoe” – beliebte russische Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade

Törtchen "Schkolnoe" – Rezept für beliebte russische Mürbeteig-Schnitten

This post is also available on: English

Himmlisch zarter Mürbeteig, der auf der Zunge zergeht, und süße Marmeladen-Füllung machen die Törtchen “Schkolnoe” zu einem der leckersten russischen Gebäcke – ob mit Zuckerglasur überzogen oder mit Bröseln bestreut. Gleichzeitig ist es auch der einfachste Nachtisch, den man sehr schnell aus ein paar gängigen Zutaten selber machen kann. Kein Wunder, dass die Mürbeteig-Schnitten so beliebt in der Sowjetunion waren. Hier zeige ich dir, wie du sie selber backen kannst. Ein ausführliches Rezept für russische Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Gebäck aus der fernen sowjetischen Schulzeit

“Schkolnoe” kommt vom russischen Wort “Schkola”, was übersetzt “Schule” bedeutet. Das Wort “Schkolnoe” heißt somit “Das Schulische”. Erfunden wurden die Törtchen in der Sowjetunion. Sie sind zuerst unter dem Namen “Mürbeteig-Schnitten” erschienen und wurden sehr schnell beliebt. In den sowjetischen Schulkantinen standen die Törtchen fest auf dem Speiseplan der Schüler. Daher kam später auch der entsprechende Name – Törtchen “Schkolnoe”. Aber nicht nur in Kantinen wurden die Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade angeboten. Auch in sowjetischen Konditoreien und Bäckereien konnte man sie neben KorzinotschkiKartoschka oder Eclairs kaufen. Nicht nur Kinder, sondern genauso Erwachsene waren begeistert vom Geschmack der süßen Schnitten aus Mürbeteig.

Törtchen "Schkolnoe"

Der zarteste Mürbeteig der Welt mit Marmelade vereint

Was die russischen Törtchen “Schkolnoe” so besonders macht, ist der Mürbeteig, aus dem sie bestehen. Er hat eine unheimlich zarte Konsistenz und schmilzt nach jedem Biss sofort im Mund. Man könnte diesen Teig als der leckerste Mürbeteig überhaupt nennen. Außerdem kombiniert er geschmacklich perfekt mit Marmelade. Damit ergeben sich die unheimlich leckeren Mürbeteig-Schnitten, denen garantiert nie wieder jemand widerstehen kann, der sie einmal probiert hat.

Mit Glasur oder Bröseln

Das Grundrezept für die sowjetischen Törtchen “Schkolnoe” ist immer gleich. Sie bestehen aus zwei Mürbeteig-Schichten und einer Marmeladen-Schicht dazwischen. Was aber ihre äußere Erscheinung angeht, wurden sie in der Sowjetunion auf verschiedene Art und Weiße verziert. Die russischen Mürbeteig-Schnitten gab es mit Zuckerglasur überzogen, mit Schokoglasur verziert oder mit Mürbeteig-Bröseln bestreut. Weiter unten zeige ich dir sowohl das Rezept mit Zuckerglasur als mit Bröseln. Du kannst selber entscheiden, welche Schnitten du lieber backen willst. Wenn du beide Varianten ausprobiert hast, erzähle mir in einem Kommentar, welche dir am besten geschmeckt hat. Ich hatte die Mürbeteig-Schnitten bereits sowohl mit Zuckerglasur als auch mit Bröseln gemacht, wobei ich die Törtchen mit Mürbeteig-Bröseln ein bisschen besser fand. Erstens schmecken sie weniger süß, im Gegensatz zu welchen, die mit der Zuckerglasur überzogen sind. Und zweitens kann man sie viel schneller selber machen. Denn die Zubereitung der Zuckerglasur erfordert einen zusätzlichen Aufwand. Außerdem muss dabei einiges beachtet werden, damit die Glasur gelingt.

Russische Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade

Welche Marmelade nehme ich für russische Mürbeteig-Schnitten?

Nach dem klassischen Rezept werden die Törtchen “Schkolnoe” mit einer Apfelmarmelade gemacht. Du kannst aber beliebige Marmelade nach deinem Geschmack dafür nehmen. Eine feste Marmelade ist am besten für die Törtchen “Schkolnoe” geeignet. Sie fließt am Rand der Schnitten nicht raus und weicht den Mürbeteig auch nicht ein. Außerdem gelingen dir die leckersten Schnitten mit einer säuerlichen Marmelade. Denn eine sauere Geschmacksnote kombiniert ideal mit dem süßen Mürbeteig und eventuell der Zuckerglasur.

Einfach und himmlisch lecker

Die Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade gehören wohl zum einfachsten sowjetischen Gebäck. Für das Rezept brauchst du nur en paar gängige Zutaten. Die Zubereitung ist sehr einfach und schnell. Du musst nur den Mürbeteig backen und mit Marmelade bestreichen. Anschließend kommt entweder eine Glasur oder die Bröseln auf die Törtchen, und fertig sind sie. Gleichzeitig schmecken sie aber unglaublich lecker. Es gibt also keinen Grund, sie nicht selber zu machen.

Schnitten aus Mürbeteig mit Marmelade

Russische Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade aufbewahren

Die sowjetischen Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade sind nicht nur himmlisch lecker und schnell zu backen. Sie bleiben auch lange frisch und schmecken in den nächsten Tagen sogar noch leckerer, als direkt nach dem Backen. Lagere sie in einem luftdicht verschließbaren Behälter, zum Beispiel in einer Tupperdose**, im Kühlschrank. Du kannst sie etwa 1 Woche aufbewahren.

Das Törtchen “Schkolnoe” ist

  • knusprig zart,
  • saftig,
  • süß,
  • himmlisch lecker,
  • aromatisch,
  • einfach und schnell aus gängigen Zutaten zu backen,
  • lange haltbar,
  • am nächsten Tag noch köstlicher,
  • perfekt zum Nachtisch mit Kaffee, Tee oder für eine Feier,
  • Klassiker der sowjetischen Küche.

Törtchen "Das Schulische"

Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade backen: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du russische Törtchen “Schkolnoe” selber backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Das Rezept für die Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade ist sehr einfach und schnell, vor allem, wenn du sie ohne Zuckerglasur, sondern mit Bröseln machst. Dafür brauchst du nur

  • weiche Butter oder Margarine,
  • Eier,
  • Zucker,
  • Mehl,
  • Backpulver**,
  • Vanille
  • und beliebige feste Marmelade.

Törtchen “Schkolnoe” selber machen: so geht es

  1. Weiche Butter oder Margarine, Zucker und Vanille zu einer cremigen Masse aufschlagen. Eier dazugeben und zu einer cremig luftigen Masse schlagen. Mehl mit Backpulver hinzufügen und zügig zu einem sehr weichen Teig kneten. Den Teig 40 Minuten kalt stellen. Danach zu einem Viereck ausrollen, auf das Backblech legen und 1 Stunde kalt stellen. Den Mürbeteigboden bei 180 °C ca. 10 Minuten backen und auskühlen lassen.
  2. Einen dünnen Rand beim Mürbeteigboden von allen Seiten abschneiden und zerbröseln. Den Mürbeteigboden in zwei Hälften schneiden, beide Hälften mit Marmelade bestreichen und aufeinander stapeln. Den “Kuchen” mit Bröseln bestreuen, ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen und danach in Schnitten schneiden. Fertig!

Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade

Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade backen: Tipps und Tricks

  • Damit der Teig die richtige Konsistenz bekommt, füge Mehl portionsweise hinzu. Dabei kann die im Rezept angegebene Mehlmenge abweichen. Der Teig muss sehr weich, nicht klebrig und nicht zu fest sein.
  • Knete den Teig auf keinen Fall zu lange, sondern nur kurz und zügig. Sonst schmilzt Butter im Teig schnell von der Wärme der Hände, wodurch du mehr Mehl für den Teig brauchen wirst. Das führt dazu, dass das Gebäck am Ende nicht mürbe, sondern trocken schmeckt.
  • Wichtig sit, den Mürbeteig nicht zu lange zu backen. Sonst schmeckt er am Ende trocken und nicht mehr zart. Es ist normal, wenn der Teig nach dem Backen eine sehr helle Farbe hat.
  • Der Mürbeteigboden ist nach dem Backen sehr brüchig. Lass ihn am besten über Nacht ruhen und schneide ihn erst am nächsten Tag in zwei Hälften. Gehe auch am nächsten Tag möglichst sanft mit dem Mürbeteigboden um, da er sehr zart ist.
  • Verwende eine feste und säuerliche Marmelade für die Törtchen “Schkolnoe”.
  • Als Vanille für den Teig kannst du zum Beispiel Vanillezucker, Vanillepulver**, Vanilleextrakt** oder Vanilleschotte** ausgekratzt verwenden.
  • Die Temperatur vom Zuckersirup für die Glasur, bis zu welcher er gekocht werden muss, ist sehr wichtig. Verwende am besten ein Küchen-Thermometer** zum Messen.
  • Ist deine Zuckerglasur zu trocken geworden, kannst du ihr ein paar Tropfen Wasser hinzufügen. Übertreibe mit dem Wasser aber auf keinen Fall, da die Glasur sonst zu flüssig und durchsichtig wird.

Video für das Törtchen “Schkolnoe” Rezept

Auf meinem Youtube-Kanal findest du übrigens ein kurzes Video für die russischen Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade. Da kannst du dir genau anschauen, wie du sie selber machst. Wenn du keine Videos mehr von mir verpassen willst, abonniere gerne meinen Kanal.

Hast du Törtchen “Schkolnoe” nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept weiter unten, wie dir die Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade gelungen und geschmeckt haben.

Lust auf mehr beliebtes süßes Gebäck aus der Sowjetzeit? Probiere auch:

Törtchen "Schkolnoe" (russische Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade)

Törtchen "Schkolnoe" (russische Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade)

Himmlisch zarter Mürbeteig, der auf der Zunge zergeht, und süße Marmeladen-Füllung machen die Törtchen "Schkolnoe" zu einem der leckersten russischen Gebäcke – ob mit Zuckerglasur überzogen oder mit Bröseln bestreut. Gleichzeitig ist es auch der einfachste Nachtisch, den man sehr schnell aus ein paar gängigen Zutaten selber machen kann. Kein Wunder, dass die Mürbeteig-Schnitten so beliebt in der Sowjetunion waren. Nach diesem einfachen Rezept kannst du sie selber backen.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Kühlzeit 1 Std. 40 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch
Portionen 10 Stück

Zutaten
  

für den Teig

  • 250 g Butter oder Margarine (zimmerwarm)
  • 120 g Zucker
  • 2 Eier (zimmerwarm)
  • ca. 520 g Mehl
  • 15 g Backpulver
  • Vanille
  • 1 Prise Salz

für die Füllung

  • 200 g feste Marmelade

für die Zuckerglasur (alternativ)

  • 200 g Zucker
  • 70 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Kakaopulver

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Schlage weiche Butter oder Margarine, Zucker, Vanille und Salz ca. 4 - 5 Minuten zu einer cremigen, weißen Masse auf.
  • Gib Eier dazu und schlage es zu einer cremig luftigen Masse auf.
  • Gib Backpulver sowie portionsweise, nach und nach Mehl dazu und knete es zügig und kurz zu einem sehr weichen Teig. (Beachte dafür meine Tipps und Tricks hier oben im Beitrag.) Decke den Teig in der Rührschüssel zu und stelle ihn 40 Minuten kalt.
  • Rolle den Teig auf einem Blatt Backpapier zu einem Viereck aus, etwa auf die Größe des Backblechs (ca. 30 x 40 cm groß), ziehe das Backpapier mit dem ausgerollten Teig auf das Backblech und stelle ihn so 1 Stunde kalt.
  • Backe den Mürbeteigboden im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten und lass ihn danach gut, am besten über Nacht, auskühlen.

Zubereitung der Mürbeteig-Schnitten mit Bröseln

  • Schneide beim Mürbeteigboden von allen Seiten einen ca. 0,5 - 1 cm Rand ab und zerbrösele diesen Rand fein.
  • Schneide den Mürbeteigboden in zwei gleich große Teile. Bestreiche ein Teil davon mit der Hälfte der Marmelade, lege vorsichtig das zweite Teil darauf und bestreiche es mit der restlichen Marmelade.
  • Bestreue den "Kuchen" oben mit den Bröseln, lass ihn ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen und schneide ihn danach in 10 gleich große Schnitten.

Zubereitung der Zuckerglasur (alternativ zu Bröseln)

  • Gib Zucker und Wasser in einen kleinen Kochtopf, koche es bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf, damit sich der Zucker noch vor dem Kochen auflöst, und köchele es anschließend, bis der Zuckersirup 110 °C erreicht hat.
  • Gib Zitronensaft dazu, rühre es kurz um und köchele es weiter (nicht mehr rühren), bis der Sirup 115 °C erreicht hat. Nimm ihn gleich danach vom Herd und lass ihn sofort im kalten Wasserbad auf ca. 40 °C abkühlen.
  • Schlage den abgekühlten durchsichtigen Zuckersirup mit Knethacken zu einer schneeweißen, festen Zuckerglasur auf.
  • Schneide den Mürbeteigboden in zwei gleich große Teile, bestreiche ein Teil davon mit der Marmelade und lege vorsichtig das zweite Teil darauf.
  • Erwärme die Zuckerglasur im Wasserbad, bis sie dickflüssig wird.
  • Gib etwa 1 EL Zuckerglasur in eine kleine Rührschüssel, füge Kakaopulver hinzu und rühre es um. (Wenn die Schokoglasur zu trocken ist, kannst du ein paar Tropfen Wasser hinzufügen. Übertreibe mit dem Wasser aber auf keinen Fall.)
  • Übergieße den "Mürbeteigkuchen" mit der restlichen weißen Zuckerglasur und male aus der Schokoglasur dünne Streifen darauf.
  • Lass den "Kuchen" ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen und schneide ihn in 10 gleich große Schnitten.

Notizen

  • Damit der Teig die richtige Konsistenz bekommt, Mehl portionsweise hinzufügen. Dabei kann die im Rezept angegebene Mehlmenge abweichen. Der Teig muss sehr weich, nicht klebrig und nicht zu fest sein.
  • Den Teig auf keinen Fall zu lange, sondern nur kurz und zügig kneten.
  • Den Mürbeteig nicht zu lange backen. Nach dem Backen hat er eine sehr helle Farbe.
  • Mit dem Mürbeteigboden sehr vorsichtig umgehen, da er sehr zart ist.
  • Eine feste und säuerliche Marmelade verwenden.
  • Ist die Zuckerglasur zu trocken geworden, ein paar Tropfen Wasser hinzufügen. Mit dem Wasser aber auf keinen Fall übertreiben, da die Glasur sonst zu flüssig und durchsichtig wird.
  • Die Zubereitungszeit ist für die Mürbeteig-Schnitten mit Bröseln angegeben.
  • Die Zeit zum Abkühlen des Mürbeteigbodens ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Die Zeit zum Ruhen der Schnitten ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der russischen Mürbeteig-Schnitten mit Marmelade oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!