Anzeige
InReisen

Rila-Kloster: beeindruckende Architektur mit bezaubernder Naturkulisse

Rila-Kloster: beeindruckende Architektur mit bezaubernder Naturkulisse

Zwischen Hügeln mitten im Wald liegt das bulgarische Rila-Kloster. Mit seinen fünf Kuppeln, mehrstöckigen Säulengängen und farbenfrohen Fresken wirkt es mehr als beeindruckend. Das Rila-Kloster zählt zu einem der beliebtesten Ausflugsziele in Bulgarien und ist mit seiner bewundernswerten Architektur und der wunderschönen Landschaftskulisse einen Besuch wert.

Rila-Kloster in Bulgarien

Farbenfrohe Fresken

Aussicht vom Rila-Kloster

In der Klosteranlage befinden sich eine Kirche, der Chreljo-Turm, ein Museum sowie eine Kapelle. Der Eintritt ins Kloster ist kostenfrei, dafür ist die Besichtigung des Museums kostenpflichtig. Rund um das Kloster findest du außerdem Restaurants und kleine Souvenirläden. Da das Kloster zu einem der bekanntesten Ausflugsorte zählt, zieht es viele Touristen an.

Reiseführer für Bulgarien gibt es bei**: Amazon, bücher.de, Thalia

Bulgarisches Rila-Kloster

Kloster Rila in Bulgarien

Mehrstöckige Säulengänge im Kloster

Über das Rila-Kloster

Das orthodoxe Kloster des Heiligen Iwan von Rila liegt im Rilagebirge zwischen den Flüssen Rilska und Drushlyawitsa, etwa 120 Kilometer von Sofia entfernt. Es gehört zum UNESCO-Welterbe und zählt zum bedeutendsten Kloster Bulgariens.

Bedeutendstes Kloster Bulgariens Rila

UNESCO-Welterbe Rila-Kloster

Kloster im Rilagebirge

Rila-Kloster

Brücke in der Klosteranlage Rila

Anfahrt zum Rila-Kloster

Mit dem Auto erreichst du das Kloster von Sofia aus über die Autobahn A3 in etwa zwei Stunden. Rund ums Kloster befinden sich gebührenpflichtige Parkplätze. Außerdem fährt einmal täglich der Rila-Express von Sofia zum Rila-Kloster und zurück. Darüber hinaus gibt es Reiseunternehmen, die einen Tagesausflug ab Sofia zum Kloster anbieten. So eine Tour kannst du zum Beispiel bei** Viator buchen.

Rila-Kloster von außen

Wandern rund um das Rila-Kloster

Da das Kloster im Nationalpark Rila liegt, befinden sich hier viele Wanderwege. Zum Beispiel kannst du von hier aus zu den Sieben Rila-Seen oder zur Berghütte des Gipfels Maljowiza wandern.

Bach in der Klosteranlage Rila

Über den Nationalpark Rila

Rila ist der größte Nationalpark Bulgariens und hat eine Fläche von über 80.000 Hektar. Der Park liegt im Rilagebirge. Hier befindet sich der höchste Berg der Balkanhalbinsel Musala, der 2.925 Meter hoch ist. Außerdem gibt es im Nationalpark 120 Trichterseen. Während der Schneeschmelze kommen weitere Bergseen dazu. Der Nationalpark Rila bietet viele Wanderwege mit einer atemberaubenden Landschaft. Neben dem Rila-Kloster sind außerdem die Sieben Rila-Seen im Park besonders sehenswert.

Ab Sofia kannst du einen Tagesausflug zu den Sieben Rila-Seen und zum Rila-Kloster buchen, zum Beispiel bei** Viator. Hotels in Sofia kannst du unter anderem bei** Expedia oder Booking.com buchen.

Weitere Wandertipps:

Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail