InRezepte

Rigaer Torte – Rezept mit Biskuit-, Mürbeteig, Apfelfüllung & Buttercreme

Rigaer Torte – Rezept mit Biskuit-, Mürbeteig, Apfelfüllung & Buttercreme

This post is also available on: English

Fluffiges Biskuit, zarter Mürbeteig, süße Buttercreme und säuerliche Äpfel mit aromatischem Zimt – das alles ist in der Rigaer Torte vereint. Sie schmeckt luftig, zart, cremig und fruchtig gleichzeitig. Wer kann schon so einem Nachtisch widerstehen?! Und auch wenn es bei so vielen Geschmacksrichtungen total kompliziert klingt, ist die Torte ganz einfach zu zubereiten. Ein ausführliches Rezept für die Rigaer Torte mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier weiter unten.

Was macht die Rigaer Torte besonders?

Die Einzigartigkeit dieser Torte besteht darin, dass sie gleich aus zwei verschiedenen Tortenböden besteht: dem luftigen Biskuitteig und dem knusprigen Mürbeteig. Außerdem enthält sie neben der süßen Buttercreme eine fruchtige Apfelfüllung. So viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen, die perfekt miteinander kombinieren, machen die Rigaer Torte besonders lecker.

Torte mit Buttercreme und Äpfeln

Rigaer Torte servieren

Die Rigaer Torte ist perfekt zum Nachtisch mit Kaffee oder Tee nach dem Essen unter der Woche. Du kannst sie auch zum Beispiel zum Geburtstag, Muttertag oder zu Ostern zubereiten. Stell die Torte nach der Zubereitung vor dem Servieren unbedingt ein paar Stunden kalt. In der Zeit wird die Creme fest und die Tortenböden können einweichen. Nach dem Auskühlen schmeckt die Torte auch weniger süß. Am besten solltest du die Rigaer Torte noch am Tag der Zubereitung oder spätestens am nächsten Tag servieren, solange die Apfelfüllung noch frisch ist.

Die Biskuit-Mürbeteig-Torte im voraus zubereiten

Du kannst das Biskuit für die Torte einen Tag vorher schon backen, auskühlen lassen und dann über Nacht in einem luftdichten Behälter aufbewahren und es in eine Frischhaltefolie einwickeln. Auch den Mürbeteig-Tortenboden kannst du einen Tag vorher backen. Am nächsten Tag musst du dann nur die Äpfel anbraten, die Creme zubereiten und die Torte „zusammenbauen“.

Rigaer Torte mit Äpfeln und Zimt

Diese Torte ist

  • mit Biskuit- und Mürbeteigböden,
  • mit Buttercreme,
  • mit frischen Äpfeln,
  • mit Zimt,
  • aromatisch,
  • einfach zu zubereiten,
  • ca. Ø 24 cm groß.

Sie schmeckt

  • cremig,
  • zart,
  • luftig,
  • saftig,
  • fruchtig,
  • so lecker.

Kuchen mit Biskuit- und Mürbeteig

Rigaer Torte selber machen: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Rigaer Torte selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Biskuit-Tortenboden brauchst du nur drei Zutaten. Das sind die gewöhnlichen Zutaten, die man normalerweise für ein Biskuit benötigt, nämlich Eier, Zucker und Mehl.

Für den Mürbeteig werden kalte Butter, Schmand, Zucker, Mehl und Backpulver** benötigt. Die im Rezept angegebene Menge an Schmand kann dabei abweichen. Du brauchst nur so viel davon unterzumischen, bis dein Teig nicht mehr trocken ist und sich zu einer Kugel formen lässt.

Für die Apfelfüllung brauchst du frische Äpfel. Die solltest du schälen und entkernen. Zum Anbraten der Äpfel benötigst du etwas Butter und zum Süßen je nach Geschmack etwas Zucker. Da die Creme für die Torte ziemlich süß schmeckt, solltest du die Apfelfüllung lieber weniger süßen. Dann kommen in die Apfelfüllung noch etwas Zimt rein und zum Andicken Maisstärke, die vorher in Wasser und Cognac aufgelöst wird. Alkohol ist dabei alternativ. Je nach Geschmack kannst du ihn weglassen.

Für die Creme benötigst du nur gezuckerte Kondensmilch** und Butter. Die beiden Zutaten müssen zimmerwarm sein. Hol sie also schon vorher aus dem Kühlschrank raus. Außerdem kannst du auch der Creme etwas Cognac hinzufügen.

Für den Zuckersirup zum Tränken der Tortenböden brauchst du heißes Wasser, Zucker und eventuell etwas Cognac.

Rigaer Torte zubereiten: so geht es

  1. Für das Biskuit Eier und Zucker aufschlagen, Mehl unterheben. Den dickflüssigen Teig in die Backspringform geben und bei 180 °C ca. 20 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und längst in zwei Tortenböden aufschneiden.
  2. Für den Mürbeteig Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermischen, kalte Butter dazugeben und fein hacken. Schmand dazugeben, zu einem weichen Teig zügig kneten und den Teig 30 Minuten kalt stellen. Danach zu einem Kreis ausrollen, der im Diameter etwa so groß ist wie das Biskuit, bei 200 °C ca. 8 Minuten backen und auskühlen lassen. Die Teigreste auch backen und zerbröseln.
  3. Für die Apfelfüllung Äpfel in kleine Würfel schneiden, in Butter kurz anbraten. Zucker dazugeben und weiter kurz braten, bis die Äpfel weich sind. Zimt und in Wasser und Cognac aufgelöste Maisstärke hinzufügen, kurz braten, bis es angedickt ist, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  4. Für den Zuckersirup Zucker in heißem Wasser auflösen, auskühlen lassen und mit Cognac verfeinern.
  5. Für die Creme weiche Butter und gezuckerte Kondensmilch verrühren und Cognac unterrühren.
  6. Alle drei Tortenböden mit dem Zuckersirup tränken. Die Apfelfüllung auf dem Mürbeteig-Tortenboden verteilen. Die beiden Biskuit-Tortenböden mit der Creme bestreichen und auf den Mürbeteig-Tortenboden mit der Apfelfüllung stapeln. Die Torte mit den Bröseln bestäuben und ein paar Stunden kalt stellen. Fertig!

Rigaer Torte mit Biskuit- und Mürbeteig

Rigaer Torte zubereiten: Tipps und Tricks

  • Zum Backen des Biskuits benötigst du eine Ø 24 cm große Backspringform, die du online unter anderem bei** Amazon bestellen kannst.
  • Um zu prüfen, ob das Biskuit fertig gebacken ist, mach einen Stäbchen-Test. Führe dafür in die Mitte des Biskuits kurz einen Zahnstocher ein und schaue, ob er fast sauber nach dem Rausholen bleibt. Bleibt er in rohen Teig verschmiert, musst du das Biskuit noch weiter backen. Bleiben nur ein paar saftige Krümel am Zahnstocher, ist das Biskuit fertig. Kommt der Zahnstocher trocken raus, könnte sein, dass du es zu lange gebacken hast, und der Tortenboden am Ende zu trocken schmeckt.
  • Die im Rezept angegebene Schmandmenge für den Mürbeteig kann abweichen. Füge nur soviel Schmand hinzu, bis der Teig sehr weich und nicht mehr trocken ist.
  • Knete den Mürbeteig nicht zu lange durch, da er sonst am Ende nicht mürbe schmecken könnte. Es reicht vollkommen aus, wenn du alle Zutaten zügig grob zusammen knetest.
  • Hast du es satt, jedes Mal nach dem Backen Backpapier wegzuschmeißen? Dann probiere wiederverwendbare Dauerbackfolie**, die sogar in der Spülmaschine gereinigt werden kann.
  • Butter und gezuckerte Kondensmilch für die Creme müssen zimmerwarm sein und beide etwa die gleiche Temperatur haben, damit sie sich beim Mischen gut verbinden können.
  • Wußtest du, dass du gezuckerte Kondensmilch selber machen kannst? Selbstgemachte gezuckerte Kondensmilch enthält keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe und ist ideal zum Zubereiten der Creme für diese Torte.
  • Die Zuckermenge für die Apfelfüllung kannst du nach deinem Geschmack anpassen.
  • Cognac kannst du im Rezept komplett weglassen.
  • Bewahre die Torte im Kühlschrank auf. Sie ist etwa 2 – 3 Tage haltbar. Danach wird sie zwar nicht schlecht, aber die Apfelstücke trocknen aus.

Biskuit-Mürbeteig-Kuchen mit Buttercreme

Hast du die Rigaer Torte nach diesem Rezept zubereitet? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept weiter unten, wie dir die Torte gelungen und geschmeckt hat. Hast du ein Foto von deiner Torte gemacht und es auf Instagram geteilt? Erwähne mich mit @inspirationforall.de in deinem Post, damit ich es bewundern kann. Bist du auf Pinterest und willst dieses Rezept da in deine Sammlung aufnehmen? Dann pinne dieses Bild:

Rigaer Torte – leckeres Rezept

Nicht genug von fruchtigen Torten? Probiere auch:

Rigaer Torte

Rigaer Torte

Fluffiges Biskuit, zarter Mürbeteig, süße Buttercreme und säuerliche Äpfel mit aromatischem Zimt – das alles ist in der Rigaer Torte vereint. Sie schmeckt luftig, zart, cremig und fruchtig gleichzeitig. Wer kann schon so einem Nachtisch widerstehen?! Und auch wenn es bei so vielen Geschmacksrichtungen total kompliziert klingt, ist die Torte ganz einfach zu zubereiten.
Vorbereitungszeit 35 Min.
Zubereitungszeit 45 Min.
Kühlzeit 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 12

Equipment

  • Ø 24 cm große Backspringform

Zutaten
  

für den Biskuitteig

  • 90 g Zucker
  • 3 Eier
  • 90 g Mehl

für den Mürbeteig

  • 70 g Butter (kalt)
  • ca. 40 g Schmand
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 g Backpulver
  • 130 g Mehl

für die Apfelfüllung

  • 920 g Äpfel
  • 20 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 10 g Maisstärke
  • 1 EL Cognac
  • 1/2 TL Zimt
  • 30 ml Wasser

für die Creme

  • 330 g gezuckerte Kondensmilch (Zimmertemperatur)
  • 250 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 1 EL Cognac

für den Zuckersirup

  • 30 g Zucker
  • 30 ml kochendes Wasser
  • 1 EL Cognac

Anleitungen
 

Zubereitung des Biskuitteiges

  • Schlage Eier und Zucker zu einer weißen, luftigen Masse auf.
  • Hebe Mehl unter, sodass ein luftiger, dickflüßiger Teig entsteht.
  • Lege den Boden der Backspringform mit Backpapier aus, gib den Teig in die Form und backe ihn im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 20 Minuten. Lass das Biskuit ein paar Stunden auskühlen und schneide es danach längs in zwei Tortenböden.

Zubereitung des Mürbeteiges

  • Vermische Mehl, Zucker, Backpulver und Salz.
  • Gib kalte Butter dazu und hacke es fein.
  • Gib Schmand portionsweise dazu und knete es zügig zu einem weichen Teig. Decke den Teig zu und stelle ihn 30 Minuten kalt.
  • Rolle den Mürbeteig auf einem Blatt Backpapier so groß aus, dass du einen Ø 24 cm großen Kreis daraus ausschneiden kannst. Schneide den Kreis aus, steche ihn mehrmals mit einer Gabel durch und backe ihn zusammen mit den Teigresten im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 8 Minuten. Lass den Mürbeteig-Tortenboden auskühlen. Zerbrösele die Teigreste fein.

Zubereitung der Apfelfüllung

  • Löse Maisstärke in Wasser und Cognac auf.
  • Schäle und entkerne Äpfel, schneide sie in sehr kleine Würfel.
  • Schmilz Butter in der Pfanne, gib Äpfel dazu und brate sie unter Rühren 2 - 3 Minuten.
  • Gib Zucker zu den Äpfeln in die Pfanne und brate sie weitere 2 - 3 Minuten, bis sie weich werden.
  • Gib Zimt und in Wasser und Cognac aufgelöste Maisstärke dazu, brate es weiter unter Rühren ca. 1 - 2 Minuten, bis es angedickt ist, und nimm die Pfanne vom Herd. Lass die Apfelfüllung auskühlen.

Zubereitung des Zuckersirups

  • Übergieße Zucker mit kochendem Wasser und rühre es um, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Lass den Zuckersirup auskühlen und gib danach Cognac dazu.

Zubereitung der Creme

  • Gib gezuckerte Kondensmilch portionsweise zu weicher Butter und verrühre es mit einem Handmixer auf niedrigster Stufe jedesmal zu einer homogenen Masse.
  • Gib Cognac dazu und verrühre es wieder kurz zu einer homogenen Creme.

Zubereitung der Torte

  • Tränke die beiden Biskuitböden jeweils von der inneren Schnittseite und den Mürbeteigboden mit dem Zuckersirup.
  • Verteile die Apfelfüllung auf dem Mürbeteigboden. (Du kannst eine kleine Menge Apfelfüllung zum Verzieren übrig lassen.)
  • Lege auf die Apfelfüllung-Schicht einen der beiden Biskuitböden mit der im Zuckersirup getränkten Seite nach unten und bestreiche ihn mit etwa der Hälfte der Creme.
  • Lege den zweiten Biskuitboden wieder mit der getränkten Seite nach unten auf den ersten und bestreiche ihn auch mit der Creme.
  • Bestreiche die Torte am Rand mit der restlichen Creme und bestreue sie mit den Bröseln. Verziere die Torte beliebig mit der restlichen Apfelfüllung und stelle sie 2 - 3 Stunden kalt.

Notizen

  • Um zu prüfen, ob das Biskuit fertig gebacken ist, einen Stäbchen-Test machen. 
  • Die angegebene Schmandmenge für den Mürbeteig kann abweichen. Der Teig sollte sehr weich werden.
  • Den Mürbeteig nicht zu lange kneten.
  • Butter und gezuckerte Kondensmilch für die Creme müssen zimmerwarm sein.
  • Die Zuckermenge für die Apfelfüllung kann beliebig angepasst werden.
  • Cognac ist im Rezept alternativ.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der Rigaer Torte oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!