Quarkstollen backen – Rezept für saftigen Stollen ohne Hefe

Quarkstollen backen – Rezept für saftigen Stollen ohne Hefe

This post is also available on: English

Dieser Quarkstollen schmeckt unheimlich saftig und locker. Außerdem ist er sehr aromatisch und himmlisch lecker. Das Rezept dafür ist einfach und kommt ohne Hefe aus.

Der Quarkstollen passt ideal für die Weihnachtstage. Du kannst ihn auch verschenken.

Ein ausführliches Quarkstollen Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Besonders saftig dank Quark

Dank Quark schmeckt der Stollen besonders saftig. Zugleich ist er durch eine großzügige Portion Butter locker und zart. Jedes Stück von diesem Quarkstollen schmilzt praktisch im Mund.

Saftiger Stollen mit Quark

Trockenfrüchte nach Wahl verwenden

Für diesen Quarkstollen kannst du verschiedene Trockenfrüchte nach Belieben nehmen. Ich habe ihn mit Rosinen, Cranberries und Mangostreifen gebacken. Rosinen machen den saftigen Stollen besonders süß, sodass ich nicht so viel Zucker in den Teig gegeben habe. Cranberries sorgen für eine säuerliche Note. Und Mangostreifen verleihen dem Weihnachtsstollen einen einzigartig fruchtigen Geschmack.

Wenn du keine Rosinen magst, kannst du sie einfach weglassen und stattdessen andere Trockenfrüchte verwenden. Wie wäre es zum Beispiel mit getrockneten Kirschen, Aprikosen oder Pflaumen? Auch kandierte Früchte, wie Zitronat und Orangeat, kannst du verwenden.

Abhängig davon, wie süß deine Trockenfrüchte sind, müsstest du die hier im Rezept angegebene Zuckermenge eventuell anpassen. Mit säuerlichen Früchten brauchst du etwas mehr Süßungsmittel, während mit süßen getrockneten Früchten, wie Rosinen, weniger Zucker zum Einsatz kommt.

Mit Gewürzen verfeinern

Zum Aromatisieren des Stollens habe ich nur Vanille, Zitronen- und Orangenabrieb dem Teig untermischt. Du kannst aber noch weitere süße Gewürze dazugeben. Zimt, Kardamom, Nelken, Ingwer, Muskatnuss passen unter anderem sehr gut dazu. Auch ein fertiges Stollengewürz** oder Lebkuchengewürz** sind perfekt geeignet.

Saftiger Christstollen

Mäßig süß im Vergleich zum gekauften Quarkstollen

Der selbst gebackene Quarkstollen schmeckt im Vergleich zu den meisten gekauften Stollen, die viel zu viel Zucker enthalten, nur mäßig süß. Die Zuckermenge für den Teig kannst du dabei selber bestimmen. Abhängig davon, wie süß Trockenfrüchte sind, mit denen du den Christstollen backst, kann die Zuckermenge variieren.

Mindestens 24 Stunden ziehen lassen

Der Quarkstollen schmeckt erst am nächsten Tag am besten. Dann wird er nämlich noch saftiger und lockerer. Lass ihn luftdicht verpackt an einem nicht zu warmen Ort, aber nicht im Kühlschrank, ziehen, damit er dabei nicht austrocknet.

Bewahre auch nach dem Aufschneiden die Reste vom Quarkstollen in einem verschließbaren Gefäß, zum Beispiel in einer Tupperdose, auf. So bleibt er weiterhin frisch und lecker.

Quarkstollen Rezept

Ideales Weihnachtsgebäck und -geschenk

Der Quarkstollen passt natürlich perfekt für die Adventstage. Er macht Weihnachten für dich und deine Lieben noch köstlicher und aromatischer. Ein Stollen, vor allem ein selbst gebackener, ist einfach ein ideales Weihnachtsgebäck.

Auch zum Verschenken eignet sich der saftige Quarkstollen super. Verpacke ihn hübsch und überrasche damit Menschen, denen du eine süße Freude bereiten willst.

Dieser Quarkstollen ist

  • saftig,
  • locker,
  • weich,
  • buttrig,
  • himmlisch lecker,
  • mäßig süß,
  • aromatisch,
  • einfach und schnell zu backen,
  • ideal als Weihnachtsgebäck,
  • perfekt zum Verschenken.

Weihnachtsstollen backen

Einfaches Quarkstollen Rezept ohne Hefe

Für dieses Quarkstollen Rezept brauchst du keine Hefe. Der Teig wird mit Backpulver zubereitet. Dadurch entfallen lange Wartezeiten, die zum Aufgehen des Hefeteiges nötig wären.

Somit ist das Rezept ziemlich einfach und schnell. Du fügst nur alle Zutaten nach und nach in die Rührschüssel hinzu und knetest alles am Ende zu einem weichen Teig. Danach formst du einen Stollen daraus und lässt den Backofen seine Arbeit erledigen.

Das Einzige, was du am besten schon am Vortag erledigen musst, ist Trockenfrüchte in Rum einzulegen. Nach dem Backen muss der Quarkstollen außerdem noch etwa 24 Stunden luftdicht verpackt ruhen. Aber die Wartezeit lohnt sich. Denn danach schmeckt der Weihnachtsstollen noch saftiger.

Saftigen Quarkstollen backen: Tipps und Tricks

  • Du kannst beliebige Trockenfrüchte für das Rezept verwenden. Siehe dazu meine Notizen hier oben.
  • Die Zuckermenge für den Teig kannst du nach Geschmack anpassen, auch abhängig davon, wie süß deine Trockenfrüchte sind.
  • Den Stollen-Teig kannst du mit verschiedenen Gewürzen verfeinern.
  • Die im Rezept hier unten angegebene Mehlmenge kann abweichen. Füge portionsweise nur soviel Mehl der Quarkmasse hinzu, bis ein weicher Teig entsteht. Die letzte Portion Mehl habe ich erst nach dem Einkneten der Trockenfrüchte in den Teig eingearbeitet.
  • Knete den Teig nicht zu lange, sondern nur bis einer homogenen Konsistenz.
  • Du kannst den Quarkstollen in einer Stollen-Backform** backen.
  • Backe den Quarkstollen nicht länger als nötig, damit er saftig und nicht trocken schmeckt. Prüfe mit einem Holzspieß, ob er fertig gebacken ist.

Hast du den Quarkstollen nach diesem Rezept selber gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir der saftige Weihnachtsstollen gelungen und geschmeckt hat.

Weitere Weihnachtsrezepte gesucht? Probiere doch:

Quarkstollen backen – Rezept für saftigen Stollen ohne Hefe

Quarkstollen

Der Quarkstollen schmeckt unheimlich saftig und locker. Außerdem ist er sehr aromatisch und himmlisch lecker. Dieses Rezept dafür ist einfach und kommt ohne Hefe aus. Der Quarkstollen passt ideal für die Weihnachtstage. Du kannst ihn auch verschenken.
Vorbereitungszeit 35 Min.
Zubereitungszeit 55 Min.
Ruhezeit 1 d 8 Stdn.
Gericht Nachspeise
Land & Region Deutsch
Portionen 2 Stollen

Zutaten
  

zum Bestreichen und Bestäuben

  • ca. 50 g Butter geschmolzen
  • ca. 70 g Puderzucker

Anleitungen
 

  • Schneide Mangostreifen in kleine Stücke. Gib Rosinen, die Mangostücke und Cranberries in eine Schüssel, übergieße sie mit Rum, rühre sie um, decke sie zu und lass sie ca. 8 Stunden oder über Nacht ziehen.
  • Verrühre gründlich Zucker, Orangen- und Zitronenabrieb.
  • Gib weiche Butter, Vanille sowie Salz dazu und schlage es ca. 5 Minuten lang zu einer luftig cremigen hellen Masse auf.
  • Gib Eier dazu und schlage es zu einer homogenen Masse auf.
  • Gib Quark dazu und verrühre es zu einer homogenen Masse.
  • Gib gemahlene Mandeln dazu und verrühre es wieder zu einer homogenen Masse.
  • Vermische Mehl mit Backpulver, füge es portionsweise der Quarkmasse hinzu und knete es kurz zu einem weichen Teig.
  • Knete die Trockenfrüchte mit Rum in den Teig ein.
  • Teile den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in zwei gleich große Stücke und forme jedes Stück zu einem Stollen, indem du es zuerst zu einem Oval platt drückst und dann eine Seite auf die andere faltest.
  • Lege die beiden Quarkstollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe sie im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 50 Minuten. Decke sie dabei nach etwa 25 Minuten Backzeit mit einem Blatt Backpapier zu, damit sie an der Oberfläche nicht anbrennen.
  • Bestreiche die noch heißen Quarkstollen von allen Seiten mit geschmolzener Butter und bestreue sie mit Puderzucker.
  • Lass die Quarkstollen auf warm abkühlen, verpacke sie luftdicht und lass sie mindestens 24 Stunden ruhen.
  • Bestäube die Quarkstollen vor dem Servieren nochmal mit Puderzucker.

Notizen

  • Man kann beliebige Trockenfrüchte für das Rezept verwenden.
  • Die Zuckermenge für den Teig kann man nach Geschmack anpassen.
  • Den Stollen-Teig kann man mit verschiedenen Gewürzen verfeinern.
  • Die angegebene Mehlmenge kann abweichen. Portionsweise nur soviel Mehl der Quarkmasse hinzufügen, bis ein weicher Teig entsteht. Die letzte Portion Mehl habe ich erst nach dem Einkneten der Trockenfrüchte in den Teig eingearbeitet.
  • Den Teig nicht zu lange kneten, sondern nur bis einer homogenen Konsistenz.
  • Den Quarkstollen nicht länger als nötig backen, damit er saftig und nicht trocken schmeckt. Mit einem Holzspieß prüfen, ob er fertig gebacken ist.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Backen des Quarkstollens oben im Beitrag.

    Zeen Social Icons