InRezepte

Prjaniki mit Gewürzen: aromatische russische Lebkuchen mit Zimt & Co.

Prjaniki mit Gewürzen: aromatische russische Lebkuchen mit Zimt und Co.

This post is also available on: English

Diese leckeren Prjaniki mit winterlichen Gewürzen machen die Adventszeit noch süßer. Dank Zimt, Ingwer, Muskatnuss sind sie nicht nur köstlich, sondern auch unheimlich aromatisch und ein ideales Gebäck zu Weihnachten. Du kannst die russischen Lebkuchen in Zuckerglasur einfach und schnell aus wenigen Zutaten selber backen. Ein ausführliches Rezept für die Prjaniki mit Gewürzen mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Weihnachtsduft und -geschmack dank Gewürzen

Den Teig für diese Prjaniki habe ich mit Zimt, Ingwerpulver und Muskatnuss verfeinert. Dadurch bekommt das Gebäck eine winterliche Note. Natürlich kannst du andere Gewürze ganz nach deinem Geschmack dafür nehmen. Zum Beispiel passen Kardamom oder gemahlene Nelken sehr gut zu den Lebkuchen. Oder mische das bereits fertige Lebkuchengewürz** dem Teig unter. Auch was die Menge an Gewürzen angeht, kannst du bei diesem Rezept nach Lust und Laune experimentieren.

Prjaniki mit Gewürzen

Als Weihnachtsgebäck oder -geschenk

Die Prjaniki mit Gewürzen sind nicht nur zum Naschen in der Adventszeit, sondern auch zum Verschenken perfekt. Hübsch verpackt sind sie ein schönes selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk aus der Küche. Die Lebkuchen gehen sogar als Last-Minute-Geschenk durch, da du sie einfach und schnell zu Hause zubereiten kannst. Außerdem bleiben sie, unter anderem dank der Zuckerglasur, lange frisch, sodass du sie auf Vorrat backen kannst.

Das Geheimnis der zarten Prjaniki

Genauso wie bei allen anderen Sorten russischer Prjaniki ist es bei diesen sehr wichtig, sie nicht länger als nötig im Backofen zu lassen. Dann schmecken sie sehr zart und lecker. Nach dem Backen sollten die Lebkuchen eine sehr helle Farbe haben und auf keinen Fall goldbraun werden. Prüfe mit einem Zahnstocher, ob sie fertig gebacken sind. Solange die Prjaniki noch heiß sind, sind sie sehr weich. Nach dem Auskühlen bekommt das Gebäck eine härtere Schale und die für russische Prjaniki typische Konsistenz.

Russische Lebkuchen mit Zimt

Vielfalt der russischen Lebkuchen

Es gibt viele verschiedene Rezepte für russische Lebkuchen mit unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Zum Beispiel habe ich dir schon Rezepte für Prjaniki mit Quark, Prjaniki “Die Zarten”, Schokoladen-Prjaniki, Prjaniki mit Zuckerguss und Honig-Prjaniki gezeigt. Vielleicht hast du sogar schon welche davon nachgebacken. Die aromatischsten und weihnachtlichsten sind dabei aber diese Prjaniki mit Gewürzen. Probiere sie doch mal aus!

Diese Prjaniki mit Gewürzen in Zuckerglasur sind

  • weich,
  • zart,
  • aromatisch,
  • würzig süß,
  • sehr lecker,
  • einfach und schnell aus gewöhnlichen Zutaten zu backen,
  • ideales Weihnachtsgebäck,
  • als selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk geeignet,
  • beliebte Lebkuchen der russischen Küche.

Russische Lebkuchen in Zuckerglasur

Rezept für Prjaniki mit Gewürzen und Zuckerglasur

Das russische Lebkuchen Rezept ist sehr einfach und schnell. Dafür brauchst du nur ein paar gängige Zutaten, die du vielleicht schon zu Hause hast. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Prjaniki mit Gewürzen in Zuckerglasur backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Rezept brauchst du

Außerdem benötigst du Zucker und Wasser für die Zuckerglasur.

Russische Lebkuchen mit Zimt und Co. backen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zuerst brennst du eine kleine Menge Zucker an und kochst sie kurz auf. Das gib dem Gebäck eine leichte Karamellnote und eine schöne Farbe. Dann fügst du vorsichtig heißes Wasser hinzu und löst darin den Karamell auf. Nun kommen der restliche Zucker sowie Gewürze dazu, und die Masse wird solange erhitzt, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Wichtig ist dabei die Masse nicht zu kochen. Danach kommt ein Teil Mehl zur heißen Karamellmasse, und du lässt sie abkühlen.
  2. Jetzt rührst du Butter sowie Ei und anschließend das restliche Mehl mit Speisesoda der abgekühlten Masse unter und knetest es zu einem sehr weichen, etwas klebrigen Teig.
  3. Nun formst du kleine runde Lebkuchen aus dem Teig, backst sie bei 200 °C ca. 10 Minuten und lässt sie auskühlen.
  4. Die Zuckerglasur kochst du aus Wasser und Zucker bis 110 °C, überziehst damit sofort das Gebäck und lässt es trocknen. Fertig!

Russische Prjaniki mit Zimt

Prjaniki mit Gewürzen backen: mit diesen Tipps und Tricks gelingen sie dir

  • Du kannst auch andere Gewürze nach deinem Geschmack in den Prjaniki-Teig geben. Genauso kannst du die Menge an Gewürzen beliebig anpassen.
  • Die Zuckermenge kannst du nach Geschmack anpassen. Mit der hier im Rezept angegebenen Zuckermenge schmecken die Lebkuchen nicht zu süß.
  • Gib heißes Wasser sehr vorsichtig und zuerst in kleinen Portionen zum heißen Karamell. Die Masse könnte dabei spritzen, und es steigt ein heißer Dampf hoch, sodass du deine Hände beim Rühren seitlich vom Kochtopf halten solltest.
  • Knete den Prjaniki-Teig nicht lange, sondern nur solange, bis er eine homogene Konsistenz bekommen hat.
  • Mache die Prjaniki mit Gewürzen nicht zu dünn. Sie sollten nicht dünner als ca. 1,5 cm vor dem Backen sein.
  • Backe die russischen Lebkuchen mit Gewürzen auf keinen Fall länger als nötig, sonst könnten sie trocken schmecken. Nach dem Backen müssen sie eine helle Farbe haben. Prüfe vorsichtig mit einem Zahnstocher, ob sie fertig gebacken sind. Solange die Prjaniki noch heiß sind, sind sie sehr weich. Beim Abkühlen werden sie fester.
  • Abhängig von der Größe deiner Prjaniki, kann die hier im Rezept angegebene Backzeit abweichen.
  • Die Temperatur von der Zuckerglasur, bis zu welcher sie gekocht werden muss, ist sehr wichtig. Verwende am besten ein Küchen-Thermometer** zum Messen.
  • Überziehe die Prjaniki erst dann mit der Zuckerglasur, wenn sie ausgekühlt sind.
  • Die Prjaniki mit Gewürzen bleiben ziemlich lange frisch. Lagere sie luftdicht verpackt an einem kühlen Ort.

Hast du die Prjaniki mit Gewürzen nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir die russischen Lebkuchen mit Zimt und Co. gelungen und geschmeckt haben.

Weitere Weihnachtsrezepte gesucht? Probiere doch:

Prjaniki mit Gewürzen: aromatische russische Lebkuchen mit Zimt und Co.

Prjaniki mit Gewürzen (russische Lebkuchen mit Zimt & Co.)

Diese leckeren Prjaniki mit winterlichen Gewürzen machen die Adventszeit noch süßer. Dank Zimt, Ingwer, Muskatnuss sind sie nicht nur köstlich, sondern auch unheimlich aromatisch und ein ideales Gebäck zu Weihnachten. Du kannst die russischen Lebkuchen in Zuckerglasur nach dem Rezept einfach und schnell aus wenigen Zutaten selber backen.
Vorbereitungszeit 50 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch
Portionen 18 Stück

Equipment

  • Küchenthermometer

Zutaten
  

  • 50 g Butter (geschmolzen und abgekühlt)
  • 1 Ei
  • 20 + 220 g Zucker
  • 100 ml heißes Wasser
  • 200 + ca. 280 g Mehl
  • 3 g Speisesoda (Natron)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Muskatnuss gerieben

für die Zuckerglasur

  • 100 g Zucker
  • 50 ml Wasser

Anleitungen
 

  • Verteile 20 g Zucker gleichmäßig auf dem Boden eines kleines Kochtopfes, lass ihn bei schwacher Hitze zu dunklem Karamell werden (Bei mir hat es ca. 15 Minuten gedauert.) und aufkochen, bis sich auf der ganzen Oberfläche Bläschen bilden. Dabei schmilzt der Zucker zuerst sehr langsam, bekommt eine transparente Farbe, wird danach hell karamellfarbig und dann dunkel karamellfarbig.
  • Sobald der Karamell kocht, nimm ihn vom Herd und gib sofort unter ständigem Rühren sehr vorsichtig (Hand beim Rühren seitlich vom Kochtopf halten, da sehr heißer Dampf aufsteigt, und die Masse spritzen könnte) portionsweise heißes Wasser dazu und rühre es anschließend solange, bis sich der Karamell komplett in Wasser aufgelöst hat.
  • Gib 220 g Zucker, Zimt, Ingwerpulver und Muskatnuss dazu und erhitze es (nicht kochen) unter ständigem Rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Nimm die Masse vom Herd, gib sofort 200 g Mehl dazu, rühre es zu einer homogenen Masse um und lass sie auf warm abkühlen.
  • Gib geschmolzene und abgekühlte Butter sowie Ei dazu und verrühre es zu einer homogenen Masse.
  • Gib Speisesoda und portionsweise das restliche Mehl dazu und knete es kurz zügig zu einem sehr weichen, etwas klebrigen Teig.
  • Forme aus dem Teig ca. 18 Kugeln (beim mir wog jede Kugel 48 g), verteile sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, lass dabei reichlich Abstand zwischen ihnen, und drücke die Kugeln etwas flach.
  • Backe die Prjaniki im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten und lass sie auskühlen.

Zubereitung der Zuckerglasur

  • Gib Zucker und Wasser in einen kleinen Kochtopf und koche es bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren auf, sodass sich der Zucker noch vor dem Kochen auflöst.
  • Lass die Zuckerglasur bei mittlerer Hitze kochen, ohne sie umzurühren, bis sie 110 °C erreicht hat.

Überziehen der Prjaniki mit Zuckerglasur

  • Gib die Prjaniki in ein verschließbares Glasgefäß, übergieße sie mit der heißen Zuckerglasur, verschließe das Gefäß und schüttele es, sodass sich die Zuckerglasur auf die Prjaniki verteilt. Du kannst auch ein kleines Glasgefäß nehmen und die Prjaniki sowie die Zuckerglasur portionsweise reintun.
  • Verteile die Prjaniki in der Zuckerglasur auf einem Backofenrost und lass die Zuckerglasur trocknen.

Notizen

  • Man kann auch andere Gewürze nach Geschmack in den Prjaniki-Teig geben. Genauso kann man die Menge an Gewürzen beliebig anpassen.
  • Die Zuckermenge kann nach Geschmack angepasst werden. Mit der im Rezept angegebenen Zuckermenge schmecken die Lebkuchen nicht zu süß.
  • Heißes Wasser sehr vorsichtig und zuerst in kleinen Portionen zum heißen Karamell geben. Die Masse könnte dabei spritzen, und es steigt ein heißer Dampf hoch, sodass man seine Hände beim Rühren seitlich vom Kochtopf halten sollte.
  • Den Prjaniki-Teig nicht lange kneten, sondern nur solange, bis er eine homogene Konsistenz bekommen hat.
  • Die Prjaniki mit Gewürzen nicht zu dünn machen. Sie sollten nicht dünner als ca. 1,5 cm vor dem Backen sein.
  • Die russischen Lebkuchen mit Gewürzen auf keinen Fall länger als nötig backen, sonst könnten sie trocken schmecken. Nach dem Backen müssen sie eine helle Farbe haben. Vorsichtig mit einem Zahnstocher prüfen, ob sie fertig gebacken sind. Solange die Prjaniki noch heiß sind, sind sie sehr weich. Beim Abkühlen werden sie fester.
  • Abhängig von der Größe der Prjaniki, kann die im Rezept angegebene Backzeit abweichen.
  • Die Temperatur von der Zuckerglasur, bis zu welcher sie gekocht werden muss, ist sehr wichtig. Am besten ein Küchen-Thermometer zum Messen verwenden.
  • Die Prjaniki erst dann mit der Zuckerglasur überziehen, wenn sie ausgekühlt sind.
  • Die Zeit zum Auskühlen und Trocknen des Gebäcks ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der russischen Prjaniki mit Gewürzen oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!