Super Sparpreis
InRezepte

Plov vegetarisch – leckeres Rezept für russisches Reisgericht

Russisches Reisgericht Plov vegetarisch

Plov – was ist das?

Plov (auch Plow, Pilav oder Pilaw) ist ein Reisgericht, das vermutlich auf der ganzen Welt bekannt ist. Jedes Land hat sein eigenes Plov Rezept. Plow hat eine lockere Konsistenz und dank verschiedener Gewürze einen einzigartigen, leckeren Geschmack. Unter anderem in Russland ist das Reisgericht sehr verbreitet.

Wie kocht man Plov?

Hier zeige ich dir ein leckeres vegetarisches Rezept für russischen Plov, der auch vegan ist. Er wird aus Reis, Karotten und gewürzten Tofu-Stückchen gekocht. Kurkuma, Zwiebel und Knoblauch verleihen dem veganen Plow eine würzige Geschmacksrichtung und machen das russische Reisgericht besonders aromatisch. Der vegetarische Plow schmeckt köstlich, macht satt und ist ein ideales Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen.

Übrigens kannst du vegetarischen Plov mit Pilzen statt mit Tofu kochen. Das Rezept für veganen Pilaw mit Champignons findest du hier.

Rezept für Reisgericht Plov vegetarisch

Zutaten für Reisgericht Plow vegan

  • 200 g Reis
  • 320 g gewürzter Tofu oder gewürzte Tofu-Stückchen
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchknolle
  • Kurkuma
  • Pfeffer
  • Salz
  • Pflanzenöl
  • ca. 600 ml Gemüsebrühe

Bestelle Zutaten online bei** Rewe.

Kochzubehör für vegetarisches Plov Rezept

Zubereitung von Reisgericht Plow vegan

Schritt 1: Wasche Reis, gib ihn in eine Schüssel und übergieße ihn mit kaltem Wasser. Lass ihn solange quellen, bis du die restlichen Zutaten vorbereitest.

Reis im Wasser für Plow

Schritt 2: Schäle Zwiebel und Karotten. Schneide Zwiebel klein und raspele Karotten grob.

Zwiebel und Karotten für Plov schneiden

Schritt 3: Schneide Tofu in Würfel, wenn du keine fertigen Tofu-Stückchen hast.

Tofu in Stückchen für Plow

Schritt 4: Brate Zwiebel in einem Kochtopf in Pflanzenöl glasig an.

Zwiebel für Plov anbraten

Schritt 5: Gib Karotten sowie nach Bedarf noch Pflanzenöl dazu und brate sie kurz unter Rühren.

Karotten für Plow anbraten

Schritt 6: Gib Tofu dazu und brate alles wieder kurz unter Rühren.

Tofu für Plov anbraten

Schritt 7: Gieße das Wasser vom Reis ab, gib ihn in den Kochtopf zu den anderen Zutaten, verrühre alles und brate es kurz unter Rühren.

Reis in Kochtopf mit Tofu geben

Schritt 8: Gib Kurkuma, Pfeffer und Salz nach Geschmack dazu, ohne die Zutaten umzurühren. Stecke eine ganze Knoblauchknolle (gewaschen und ungeschält) in den Reis.

Plov würzen

Schritt 9: Übergieße alle Zutaten nun mit Gemüsebrühe, so dass sie ca. 1 cm damit bedeckt sind, und lass sie ca. 15 Minuten (abhängig von der Reissorte) bei schwacher Hitze zugedeckt kochen. Rühre es nicht um.

Plow kochen

Schritt 10: Lass den Plov anschließend noch eine Weile zugedeckt auf dem Herd quellen.

Fertiger Plov

Jetzt ist der vegetarische Plow fertig. Serviere das leckere Reisgericht warm.

Plov warm servieren

Plow servieren

Auch lecker:

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Plov vegetarisch – leckeres Rezept für russisches Reisgericht
Autor
veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 3 Review(s)
Von

Das könnte dich auch interessieren

10 Kommentare

  • Avaganza

    Ich muss gestehen, ich habe von diesem Gericht noch nie etwas gehört 😉 … aber es schaut sehr lecker aus und nachdem wir kaum Fleisch essen, ist es für mich genau richtig! Ich werde das gerne ausprobieren. Das schmeckt bestimmt auch meinen Kindern!

    Liebe Grüße
    Verena

    Juni 22, 2018 um 4:56 pm Reply
  • Heike

    Omg – ich steh ja total auf russische Gerichte. Ich hatte früher mal eine Freudin aus Russland. Bei der gabs zuhause immer die besten und köstlichsten Sachen und ich kann mich auch an dieses Gericht noch erinnern. Danke für das Rezept – ich Koch das defektiv ganz bald nach.

    Bis bald
    xoxo
    Heike
    https://mumandthefashioncircus.com

    Juni 22, 2018 um 6:45 am Reply
  • Nadine von tantedine.de

    Das sieht ja lecki aus und hört sich auch echt easy an. Schön, dass man auch selbst variieren kann uns quasi sein eigenes Plov Rezept kreieren kann 🙂

    Liebe Grüße
    Nadine von tantedine.de

    Juni 21, 2018 um 10:30 pm Reply
  • Diana

    Yummy, das sieht ja lecker aus. Ich bin Vegetarierin und immer auf der Suche nach neuen Inspirationen. Das wird mal ausprobiert. Danke für die Inspiration.

    Liebe Grüße,
    Diana

    Juni 21, 2018 um 10:06 pm Reply
  • Lieblingsleseplatz

    Guten Abend meine Liebe,

    der Pilöv wird in jedem Falle nachgekocht, klingt lecker, Danke!
    Ich esse seit 6 Jahren nun vegan mit vegetarischen Ausnahmen – und mir geht es soooo gut damit! Da passt das prima!

    Liebe Grüße,
    Verena

    Juni 21, 2018 um 7:43 pm Reply
  • Who is Mocca?

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich von Plov noch nie etwas gehört habe. Umso mehr spricht mich die vegane Variante an, die koche ich dir definitiv nach!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com und thepawsometyroleans.com

    Juni 21, 2018 um 6:48 pm Reply
  • L♥ebe was ist

    ohh das schaut richtig lecker aus meine Liebe und ich finde es toll, dass du eine vegetarische/ vegane Rezeptvariante zeigst! ich finde Möhre und Tofu harmonieren immer sehr gut miteinander, weil sie diese leichte salzige Süße haben, wenn du verstehst 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    Juni 21, 2018 um 12:43 pm Reply
  • Heinz Peter

    Sieht echt lecker aus. Ich würde das Rezept wahrscheinlich abändern aber Geschmäcker sind ja glücklicherweise verschieden

    MfG
    Filme, Buecher and more

    Juni 21, 2018 um 9:46 am Reply
  • Danie

    Uiii wie lecker, ich als Neu-Vegetarierin werd das ganz bald mal testen 😀

    Aktuell liebe ich ja das Kochen sehr und probiere total viel aus!

    LG Danie
    von moreaboutdanie.at

    Juni 21, 2018 um 8:20 am Reply
  • Claudia

    Ich kenne es aus der türkischen und grieschichen Küche. Sehr lecker …ich würde für mich das Fleisch weglassen ;-).
    Liebe Grüße Claudia

    März 15, 2018 um 8:20 am Reply
  • Leave a Reply

    Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail