Orangenkekse backen: Rezept für weltbeste Orangenplätzchen

This post is also available on: English

Springe zum Rezept
5 von 5 Bewertungen

Diese Orangenkekse sind so zart, dass sie direkt auf der Zunge zergehen, und haben ein unwiderstehliches Aroma. Sie sind perfekt zum Naschen zwischendurch, zum Kaffee und Tee oder zu Weihnachten. Die Kekse mit Orange werden bestimmt sowohl dich als auch deine Familie und Freunde begeistern.

Das Rezept ist sehr einfach, sodass du die Plätzchen blitzschnell selber backen kannst. Ein ausführliches Rezept für die Orangenkekse mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es weiter unten.

Orangenkekse Rezept

Weltweit beste Orangenkekse

Diese Orangenplätzchen sind die leckersten unter allen, die ich je probiert habe. Sie sind unheimlich zart und locker. Nach jedem Bissen schmelzen sie praktisch im Mund.

Außerdem sind die Orangenkekse himmlisch aromatisch. Das haben sie frischen Orangen zu verdanken, mit denen der Keksteig zubereitet wird.

Orangenplätzchen Rezept

Aromatische Kekse mit frischen Orangen

Was macht diese Orangenkekse so besonders? Sie enthalten frische Orangen – frisch gepressten Orangensaft und frisch geriebene Orangenschale. Dadurch haben die Plätzchen eine fruchtig aromatische Note.

Verwende für das Orangenkekse Rezept am besten frische Bio-Orangen. Damit vermeidest du Pestizide, die sich in der Schale konventioneller Früchte ansammeln.

Perfekt als Weihnachtsplätzchen

Mit ihrem Orangenaroma und -geschmack sind diese Plätzchen vor allem für die Adventstage ideal. Denn Weihnachten riechen unter anderem auch nach frischen Orangen.

Bereits beim Kneten des Teiges verbreitet sich ein unwiderstehlicher Duft in der Küche und sorgt für Weihnachtslaune. Sobald die Orangenplätzchen schon mal im Backofen sind, kann man kaum abwarten, bis man sie vernaschen darf.

Außerdem sind die Kekse mit Orange ein Hingucker auf dem Esstisch und haben ein winterliches Aussehen. Sie sehen so aus, als ob sie teilweise mit Schnee bedeckt sind. Dass kommt davon, dass Kekse vor dem Backen in Puderzucker gewälzt werden.

Übrigens sind diese Orangenkekse perfekt zum Verschenken. Sie gehen auch als “Last-Minute” Geschenk aus der Küche durch. Verpacke die Orangenplätzchen in eine hübsche Keksdose** und überrasche damit deine lieben Naschkatzen zu Weihnachten.

Orangenkekse backen

Ganzes Jahr über köstlich

Aber nicht nur zu Weihnachten kannst du die Orangenkekse backen. Sie schmecken auch zu jeder anderen Jahreszeit lecker.

Serviere sie zum Beispiel zum Nachtisch nach dem Essen mit Kaffee oder Tee. Da sie sehr schnell fertig sind, kannst du sie sowohl unter der Woche als auch am Wochenende backen.

Auf einer Feier begeistern die Orangenplätzchen garantiert deine Gäste und gehen im Handumdrehen weg. Auch für einen Kindergeburtstag kannst du sie zubereiten.

Orangenplätzchen mit Kindern backen

Diese Orangenkekse sind sehr gut zum Backen mit Kindern geeignet. Und den Kleinen macht es bestimmt viel Spaß. Hole sie also unbedingt dazu.

Kinder helfen dir gerne beim Rollen der kleinen Kugeln aus dem Teig. Auch das Wälzen der Kekse in Zucker und Puderzucker übernehmen sie garantiert mit Vergnügen.

Kekse mit Orange

Diese Orangenkekse sind

  • zart,
  • locker,
  • aromatisch,
  • unheimlich lecker,
  • mit frischen Orangen,
  • aus gängigen Zutaten einfach und schnell zu backen,
  • ohne viel zu viel Zucker, beziehungsweise die Zuckermenge kannst du selber anpassen,
  • ohne Zusatzstoffe im Gegensatz zu vielen Keksen aus dem Supermarkt,
  • ideal zum Naschen zwischendurch, zum Nachtisch mit Kaffee oder Tee und zum Mitnehmen,
  • perfekt als Weihnachtsplätzchen,
  • schönes selbstgemachtes Geschenk aus der Küche.

Einfaches Orangenplätzchen Rezept

Das Orangenkekse Rezept, das du hier weiter unten findest, ist sehr einfach. Dafür brauchst du auch nur ein paar gängige Zutaten, die du vielleicht schon zu Hause hast.

Du vermengst einfach nach und nach alle Zutaten zusammen. So bekommst du schnell einen klebrigen Teig fertig. Anschließend muss er gründlich kühlen. In der Zeit kannst du dich anderen Aufgaben widmen.

Danach formst du kleine Kugeln aus dem Teig und wälzt sie in Zucker. Wenn hier alle deine Lieben mitmachen, seid ihr blitzschnell fertig.

Nun müssen die Orangenplätzchen nur noch in den Backofen. Nach etwa 10 Minuten Backzeit kann es mit dem Naschen losgehen.

Schnelle aromatische Plätzchen

Zarte Orangenkekse backen: Tipps und Tricks

  • Nimm für das Orangenplätzchen Rezept ausschließlich frisch gepressten Orangensaft und nicht welchen aus der Flasche. Damit werden deine Kekse richtig aromatisch.
  • Für den Orangenabrieb solltest du Bio-Orangen verwenden.
  • Die Zuckermenge für den Teig kannst du nach Geschmack anpassen.
  • Da verschiedene Mehlsorten unterschiedlich Flüssigkeit aufnehmen, nimm zuerst etwas weniger Mehl und füge noch welches nach Bedarf hinzu, damit dein Teig die richtige Konsistenz bekommt. Er soll sehr klebrig, aber nicht matschig und nicht fest sein.
  • Rühre den Teig nicht zu lange, sondern nur kurz bis zu einer homogenen Konsistenz, damit die Plätzchen später locker schmecken.
  • Backe die Orangenkekse nicht länger als nötig. Sonst könnten sie trocken schmecken. Nach dem Backen sollten sie ziemlich blaß aussehen.
  • Um zu prüfen, ob die Plätzchen mit Orange fertig gebacken sind, mache einen Stäbchen-Test. Führe dafür in die Mitte eines der Plätzchen kurz einen Zahnstocher ein und schaue, ob er sauber rauskommt.
  • Bewahre die Kekse verschlossen in einer Tupperdose bei Zimmertemperatur auf. So sind sie etwa ein Monat haltbar.

Video für das Orangenplätzchen Rezept

Auf meinem Youtube-Kanal findest du übrigens ein kurzes Video für diese zarten Orangenkese. Da kannst du dir genau anschauen, was für eine Konsistenz der Teig für die Plätzchen mit Orange haben sollte, und wie du sie formst. Wenn du keine Videos mehr von mir verpassen willst, abonniere gerne meinen Kanal.

Hast du diese zarten Orangenplätzchen nachgebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie sie dir gelungen und geschmeckt haben.

Nicht genug von leckeren Keksen und Plätzchen? Probiere auch:

Orangenkekse Rezept

Orangenkekse / Orangenplätzchen

Die Orangenkekse sind so zart, dass sie direkt auf der Zunge zergehen, und haben ein unwiderstehliches Aroma. Sie sind perfekt zum Naschen zwischendurch, zum Kaffee und Tee oder zu Weihnachten. Die Kekse mit Orange werden bestimmt sowohl dich als auch deine Familie und Freunde begeistern. Dieses Rezept ist sehr einfach, sodass du die Orangenplätzchen blitzschnell selber backen kannst.
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gericht Nachspeise
Portionen 44 Kekse

Zutaten
  

  • 100 g Butter zimmerwarm
  • 1 Ei
  • 90 g Zucker**
  • Abrieb von 1 Bio-Orange
  • 40 ml Orangensaft frisch gepresst
  • 1/4 TL Salz
  • 8 g Backpulver**
  • ca. 260 g Mehl**

zum Wälzen

Anleitungen
 

  • Vermische Orangenabrieb und Zucker.
  • Gib weiche Butter dazu und verrühre es.
  • Gib Orangensaft, Ei sowie Salz dazu und verrühre es wieder.
  • Gib Mehl mit Backpulver nach und nach dazu und verrühre es zu einem sehr klebrigen Teig. Decke den Teig zu und stelle ihn 1 Stunde kalt. Nimm am besten zuerst etwas weniger Mehl, damit dein Teig nicht zu fest wird, und füge noch welches nach Bedarf hinzu. (Beachte auch die Tipps und Tricks zum Backen dieser Orangenkekse oben im Beitrag.)
  • Forme aus dem Teig kleine Kugeln (etwa die Größe von Walnuss), wälze jede Kugel zuerst in Zucker, danach in Puderzucker und verteile die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, lass dabei ausreichend Abstand zwischen ihnen.
  • Backe die Kugeln im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 10 Minuten. Beim Backen verwandeln sich die Kugeln in Kekse.

Notizen

  • Nur frisch gepressten Orangensaft für das Rezept verwenden, damit die Orangenplätzchen richtig aromatisch werden.
  • Für den Orangenabrieb Bio-Orangen nehmen.
  • Die Zuckermenge für den Teig kann man nach Geschmack anpassen.
  • Zuerst etwas weniger Mehl nehmen und nach Bedarf noch welches hinzufügen, wenn der Teig zu matschig ist. Er sollte nicht zu fest sein, sondern sehr klebrig.
  • Den Teig nicht zu lange rühren, sondern nur kurz bis zu einer homogenen Konsistenz, damit die Plätzchen später locker schmecken.
  • Die Orangenkekse nicht länger als nötig backen. Es ist normal, wenn sie blaß nach dem Backen aussehen.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Backen der Orangenkekse oben im Beitrag.

Falls du Pinterest nutzt, kannst du dieses Bild pinnen:

Pin Orangenkekse Rezept

Teile diesen Beitrag:

Zeen Social Icons