Okroschka – russische kalte Suppe
Rezepte

Okroschka

Okroschka
(5) Ø 5

Okroschka: Was ist das?

Okroschka ist eine russische kalte Suppe, die aus frischem Gemüse zubereitet wird. Es ist ein verbreitetes Gericht in Russland. Besonders gerne genießt man es im Sommer. Da die Suppe nicht gekocht wird, enthält sie viele Vitamine.

Was ist in Okroschka drin und wie wird sie zubereitet?

Was kommt eigentlich in Okroschka so alles rein? Es gibt viele verschiedene Rezepte für Okroschka. Die Hauptzutaten sind dabei Gurken, Radieschen, Kartoffel und Eier. Manche geben noch Wurst dazu. Das Gemüse wird in kleine Würfel geschnitten. Anschließend vermischt man es mit Kwas – einem Erfrischungsgetränk, das aus Brot gebraut wird. Das Getränk schmeckt süß-sauer und wird von vielen Russen selbst hergestellt. Viele machen Okroschka mit Schmand und Joghurt statt mit Kwas. Man kann die kalte Suppe auch mit Buttermilch zubereiten. Serviert wird sie je nach Geschmack mit Kräutern, zum Beispiel mit etwas Dill.

Okroschka ist einige Tage im Kühlschrank haltbar. Eigentlich schmeckt sie in den darauffolgenden Tagen noch besser als am ersten Tag.

Rezept für Okroschka

Hier stelle ich dir ein Rezept für vegetarische Okroschka mit Schmand und Joghurt vor.

Zutaten

Für ca. 2,5 l-Kochtopf** benötigst du:

  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Bund Radieschen
  • 1/2 große Gurke
  • 4 Eier
  • 2 Stück Schnittlauch
  • 300 ml Naturjoghurt
  • 200 g Schmand
  • ca. 500 ml Wasser
  • Salz

Zutaten online bestellen bei**: myTime.de, Allyouneed Fresh, Amazon

Zubereitung

Schritt 1: Koche Eier.

Eier für Okroschka kochen

Schritt 2: Koche Kartoffeln in einem Kochtopf und püriere sie.

Kartoffeln für Okroschka pürieren

Schritt 3: Schneide Radieschen, Gurke, Eier in kleine Würfel und hacke Schnittlauch fein. Gib alles in den Kochtopf zum Kartoffelpüree.

Gemüse für Okroschka schneiden

Schritt 4: Füge Schmand und Joghurt hinzu. Gib anschließend Wasser dazu, um die nötige Konsistenz zu erreichen und schmecke die Suppe mit Salz ab.

Schmand und Joghurt in Okroschka geben

Schritt 5: Serviere die Suppe kalt, eventuell mit etwas Dill.

Okroschka servieren

Wie schmeckt dir die russische kalte Suppe und wie bereitest du sie zu? Teile deine Erfahrungen mit anderen Nutzern in einem Kommentar.

Auch lecker:

Okroschka


By
Published:
Total time:
Calories per serving:
Fat per serving:

Ingredients: Thinly-sliced 3 Kartoffeln, 1 Bund Radieschen, 1/2 große Gurke, 4 Eier, 2 Stück Schnittlauch, 300 ml Naturjoghurt, 200 g Schmand, ca. 500 ml Wasser, Salz
Price:

Directions:
1. Koche Eier. 2: Koche Kartoffeln in einem Kochtopf und püriere sie. 3. Schneide Radieschen, Gurke, Eier in kleine Würfel und hacke Schnittlauch fein. Gib alles in den Kochtopf zum Kartoffelpüree. 4. Füge Schmand und Joghurt hinzu. Gib anschließend Wasser dazu, um die nötige Konsistenz zu erreichen und schmecke die Suppe mit Salz ab. ...

12 Kommentare

  1. Hallo,

    ich kannte bislang nur russischen Bortsch – diese Suppe klingt aber auch sehr lecker und frisch durch die Gurken und den Schmand… Danke für das Rezept, probiere ich gerne aus

    Liebe Grüße,
    Verena

  2. Also von Okroschka habe ich noch nie gehört! Sehr interessantes Gericht … vor allem für meinen Mann wäre es das ideale Sommergericht. Für mich ehrlich gesagt weniger, weil ich Suppen lieber warm mag.

    Danke für diese geniale Rezeptidee!
    Liebe Grüße
    Verena

  3. Wieder was gelernt! Ich kannte Okroschka bisher noch nicht. Die Suppe sieht richtig köstlich aus! Vielen Dank für das schöne Rezept! Ich werde es garantiert ausprobieren. Allerdings ebenfalls in der Reggie-Version! 🙂

    Ich wünsch dir einen schönen Start in die neue Woche!

    Alles Liebe,
    Corinna

  4. Das ist genau das richtige Rezept für warme Sommertage. Klingt sehr einfach und hört sich sehr lecker an. Wird demnächst ausprobiert.
    Liebe Grüße, Selda.

  5. ohh das ist ja ein cooles Gericht – kannte ich bisher noch nicht, außer eben abgewandelte Formen, die es zum Bsp. auch in südöstlichen Ländern gibt 😉

    so eine kalte Suppe ist natürlich perfekt, wenn der Sommer so richtig heiß wird! muss ich mir merken 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  6. Oh das kann ich mir super vorstellen! Ich liebe solche kalten Suppen, meine Uroma hat davon auch einige in ihrer Rezeptsammlung hinterlassen, die ich dieses Jahr mal ausprobieren will. Dein Rezept muss ich auch mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Sarah

  7. Kann ich mir sehr gut bei einem heißen Sommertag vorstellen, vorallem gesund und sicher lecker! Werde nochmals berichten wie sie geschmeckt hat! Weißt du ob man die Eier weglassen könnte, oder ist es die “Hauptzutat” die die Suppe ausmacht?

    1. Man kann die Eier bestimmt weglassen, wenn man sie nicht mag. Ich glaube, jeder kombiniert die Zutaten nach seinem Geschmack. Viele machen Okroschka zum Beispiel mit Wurst. Ich lasse die Zutat weg, da ich Vegetarier bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.