Mittagskogel in Kärnten
Reisen

Über den Wolken oder auf dem Mittagskogel

Über den Wolken oder auf dem Mittagskogel
(8) Ø 5

Der Mittagskogel (oder slowenisch Kepa) liegt an der Grenze zwischen Österreich und Slowenien und ist 2.145 Meter hoch. In Österreich liegt der Berg in der Nähe vom Faaker See in Kärnten. Er ist einer der höchsten Berge der westlichen Karawanken.

Die Wanderung auf den Mittagskogel ist schwierig, da es oft steil nach oben auf einem schlecht begehbaren Weg geht. Ab und zu muss man seine Hände benutzen, um vorwärts zu kommen. Man sollte für den gesamten Rundweg ca. 8 – 10 Stunden einplanen, abhängig von körperlichen Konditionen.

Wir starten mit der Wanderung im kleinen Ort Latschach und wandern zum Aichwaldsee. Von hier aus ist der Weg ausgeschildert und führt zuerst zur Bertahütte, die sich auf einer Höhe von 1.567 Meter befindet. Am Anfang geht es steil nach oben durch den Wald und später kurz über eine Wiese.

Wiese auf dem Weg auf den Mittagskogel

Danach wandert man durch eine breite Straße im Wald, bis ein steiler Weg wieder nach oben geht.

Straße zur Bertahütte in Österreich

Fluss zur Bertahütte in Österreich

Wanderweg zur Bertahütte in Kärnten

Durch den Wald zur Bertahütte in Kärnten

Pfad zur Bertahütte in Kärnten

Ab und zu kann man eine schöne Aussicht genießen.

Wanderung zur Bertahütte in Kärnten

Wandern auf den Mittagskogel in Österreich

Alternativ gibt es für alle, die mit dem Auto kommen, circa 300 Höhenmeter von der Bertahütte entfernt einen Parkplatz. Vom Parkplatz wandert man dann nur den steilen kurzen Weg bis zur Bertahütte.

In der Bertahütte hat man die Möglichkeit eine Mittagspause einzulegen. Hier werden warme Gerichte sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Von der Terrasse aus hat man einen schönen Ausblick für den Mittagskogel.

Mittagskogel in Österreich

Von hier aus geht auch der Weg zur Ferlacher Spitze, die auf einer Höhe von 1.742 Meter liegt, – eine alternative Wanderung für alle, die sich mit dem Mittagskogel überfordert fühlen.

Auf den Mittagskogel läuft man einen kurzen flachen Weg zum Geröllfeld. Weiter geht es steil nach oben. Dafür wird man ständig mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt.

Zurück geht es teilweise auf einem sehr schlecht begehbaren steinigen und steilen Weg zur ehemaligen Annahütte, von der man einen tollen Ausblick auf den Faaker See bekommt.

Von der Annahütte zum Mittagskogel

Wanderweg von der Annahütte zum Mittagskogel

Wanderweg von der Mittagskogel in Kärnten

Pfad von der Mittagskogel in Kärnten

Von der Mittagskogel zur Annahütte wandern

Ehemalige Annahütte in Österreich

Aussicht von der Annahütte in Kärnten

Aussicht von der Annahütte in Österreich

Danach führt der Wanderweg durch einen schmalen Pfad im Wald und bietet auch hier eine traumhafte Aussicht.

Wandern von der Annahütte

Aussicht auf dem Weg von der Annahütte

Berg auf dem Weg von der Annahütte

Wanderweg von der Annahütte in Kärnten

An manchen Stellen liegt hier noch Schnee.

Schnee auf dem Weg von der Annahütte

Weiter läuft man teilweise durch einen Pfad, teilweise durch eine breite Straße zum Baumgartnerhof, von wo aus auch die Wanderung auf den Mallestiger Mittagskogel, Schwarzkogel sowie zum Rotschitza Wasserfall startet.

Weg von der Annahütte zum Baumgartnerhof

Bach auf dem Weg von der Annahütte zum Baumgartnerhof

Aussicht auf dem Weg zum Baumgartnerhof

Die Wanderung lässt sich auch in die entgegengesetzte Richtung unternehmen.

Hotelempfehlungen

Austria Trend Alpine Resort
Preis: € 75,00 Jetzt kaufen bei DerTour**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Austria Trend Ljubljana
Preis: € 56,00 Jetzt kaufen bei DerTour**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Austria Trend Hotel Schloss Lebenberg
Preis: € 218,00 Jetzt kaufen bei DerTour**
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weitere Reisetipps:

2 Kommentare

  1. Liebe Katja
    Wow, das sieht einfach wunderschön aus. Hier würde ich auch sehr gerne wandern. Wir sind oft in Österreich und waren auch schon in Kärnten unterwegs. Beim nächsten Mal müssen wir unbedingt auf dem Mittagskogl wandern.
    Alles Liebe Lena

    1. Kann ich nur empfehlen. Ist auf jeden Fall sehr anstrengend, und man muss schon fit sein, aber dafür sind der Wanderweg und die Aussicht wunderschön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.