InRezepte

Napoleon Törtchen: Rezept für schnelle Mini-Variante der russischen Torte

Napoleon Törtchen: Rezept für schnelle Mini-Variante der russischen Torte

This post is also available on: English

Knusprig zart, cremig und himmlisch köstlich schmecken diese russischen Napoleon Törtchen. Sie sind eine vereinfachte Variante der klassischen Napoleon Torte, die viel schneller zu zubereiten, aber nicht weniger lecker ist. Wenn du Blätterteig schon zu Hause hast, brauchst du nur noch zwei weitere Zutaten, un diesen Nachtisch auf den Esstisch zu zaubern. Ein ausführliches Napoleon Törtchen Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Törtchen aus 3 Hauptzutaten

Für diese Napoleon Törtchen brauchst du vor allem Blätterteig. Du kannst ihn vorher selber machen, zum Beispiel wie den Teig für die klassische Napoleon Torte oder für die Blätterteig-Häppchen mit Tomaten, und einfrieren lassen. Alternativ kannst du natürlich Blätterteig aus dem Supermarkt holen. Für die Törtchen-Creme brauchst du dann nur noch Butter, gezuckerte Kondensmilch und etwas Vanille. Wenn du die Zutaten schon zu Hause hast, kann es mit der Zubereitung der Napoleon Törtchen sofort losgehen.

Blätterteig-Gebäck mit Buttercreme

Schnelle Alternative zur russischen Napoleon Torte

Wenn es mal schnell gehen muss, und du keine Zeit hast, um die klassische Napoleon Torte selber zu machen, ist dieses Napoleon Törtchen Rezept genau das Richtige für dich. Du solltest nur den Blätterteig auf Vorrat im Gefrierfach haben. Im Gegensatz zur Torte, für die du viele runde Tortdenböden ausrollen und backen musst, brauchst du für die Törtchen nur vier große Tortenböden. Wenn du selbstgemachten Blätterteig hast, teilst du ihn einfach in vier Teile, rollst jedes Stück zu einem Viereck aus und backst die vier Tortenböden nacheinander. Wenn du gekauften Blätterteig nutzt, brauchst du vier Rollen davon. Die musst du dann nicht ausrollen, weil sie ja schon ausgerollt sind, sondern eventuell nach Packungsanleitung auftauen lassen und backen. Die Creme für diese Napoleon Törtchen musst du nicht kochen, wie man es für die Torte macht. Du musst dafür nur Butter, gezuckerte Kondensmilch und Vanille kurz aufschlagen. Danach musst du nur noch alles zu einer großen Torte zusammensetzen, die du nach dem Kühlen in Törtchen schneidest.

Vegane Napoleon Törtchen

Diese russischen Napoleon Törtchen kannst du übrigens ganz einfach vegan zubereiten. Den veganen Blätterteig kannst du mit veganer Margarine statt mit Butter selber machen. Alternativ kannst du veganen Blätterteig kaufen. Viele Supermärkte bieten ihn an. Du findest ihn entweder im Kühlregal oder in der Gefriertruhe. Achte dabei auf die Kennzeichnung des Blätterteiges als vegan. Für die Tortencreme machst du dann vegane gezuckerte Kondensmilch selber. Im Beitrag Gezuckerte Kondensmilch selber machen – auch in veganer Variante zeige ich dir, wie es geht. Und dann nimmst du noch vegane Margarine statt Butter für die Creme. Schon hast du alles, um vegane Napoleon Törtchen selber zu machen.

Russische Napoleon Törtchen

Napoleon Törtchen servieren und aufbewahren

Die Napoleon Törtchen schmecken, genauso wie die Torte, erst am nächsten Tag am besten. Lass sie also über Nacht im Kühlschrank durchziehen und serviere sie erst danach. Da die Törtchen sehr schnell zubereitet werden können, sind sie ideal zum Nachtisch unter der Woche oder am Wochenende. Sie sind aber auch für eine Party perfekt, weil sie unglaublich lecker, sehr bequem zu servieren und noch dazu ein Hingucker auf dem Esstisch sind.

Lagere die Napoleon Törtchen im Kühlschrank auf. Du kannst sie etwa 3 – 4 Tage lagern. Dabei solltest du sie nicht luftdicht verpacken, da der Blätterteig sonst einweicht und nicht mehr knusprig schmeckt.

Diese Napoleon Törtchen sind

  • knusprig zart,
  • cremig,
  • aromatisch,
  • sehr lecker,
  • schnelle Alternative zur klassischen Napoleon Torte,
  • einfach aus drei Hauptzutaten selber zu machen, wenn Blätterteig schon vorhanden ist,
  • ideal zum Nachtisch mit Kaffee oder Tee,
  • perfekt für eine Party.

Gebäck aus Blätterteig

Napoleon Törtchen Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Napoleon Törtchen selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Rezept brauchst du nur selbstgemachten oder gekauften Blätterteig, gezuckerte Kondensmilch, weiche Butter und Vanille, zum Beispiel Vanillezucker.

Napoleon Törtchen selber machen: so geht es

  1. Den selbstgemachten Blätterteig zu vier großen Vierecken ausrollen bzw. die vier gekauften Teigrollen aus der Gefriertruhe nach Packungsanleitung auftauen lassen. Die vier Tortenböden einzeln bei 220 °C je ca. 7 Minuten backen und auskühlen lassen. Bei jedem Tortenboden einen dünnen Rand abschneiden und zerbröseln.
  2. Für die Creme gezuckerte Kondensmilch, Butter und Vanille cremig aufschlagen.
  3. Die vier großen Tortenböden mit der Creme bestreichen und aufeinander stapeln. Die große Torte mit den Bröseln bestreuen und etwa 8 Stunden kalt stellen. Danach in Törtchen schneiden und jedes Törtchen eventuell mit Puderzucker bestreuen. Fertig!

Törtchen Napoleon

Napoleon Törtchen selber machen: Tipps und Tricks

  • Du kannst selbstgemachten oder gekauften Blätterteig für das Rezept nehmen.
  • Sowohl Butter als auch gezuckerte Kondensmilch für die Creme müssen zimmerwarm sein und beide etwa die gleiche Temperatur haben, wenn sie zusammen zur Creme aufgeschlagen werden, damit sie sich gut verbinden können.
  • Gezuckerte Kondensmilch für die Creme kannst du selber machen.
  • Als Vanille für die Creme gehen unter anderem Vanillezucker, Vanillepulver**, Vanilleextrakt** oder Vanilleschotte** ausgekratzt.
  • Mit veganer Margarine und selbstgemachter gezuckerter Kondensmilch in veganer Variante für die Creme sowie mit veganem Blätterteig bekommst du vegane Napoleon Törtchen.
  • Am nächsten Tag schmeckt das Blätterteig-Gebäck am besten. Lagere es im Kühlschrank bis zu 3 – 4 Tage auf.

Hast du die Napoleon Törtchen nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir das süße Blätterteig-Gebäck gelungen und geschmeckt hat.

Appetit auf weitere leckere Törtchen bekommen? Probiere auch:

Napoleon Törtchen

Napoleon Törtchen

Knusprig zart, cremig und himmlisch köstlich schmecken diese russischen Napoleon Törtchen. Sie sind eine vereinfachte Variante der klassischen Napoleon Torte, die viel schneller zu zubereiten, aber nicht weniger lecker ist. Wenn du Blätterteig schon zu Hause hast, brauchst du nur noch zwei weitere Zutaten, un den Nachtisch nach diesem Rezept auf den Esstisch zu zaubern.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Kühlzeit 8 Stdn.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch
Portionen 12 Törtchen

Zutaten
  

für die Creme

  • 500 g gezuckerte Kondensmilch (zimmerwarm)
  • 500 g Butter (zimmerwarm)
  • Vanille

zum Bestäuben

  • Puderzucker

Anleitungen
 

  • Rolle aus dem selbstgemachten Blätterteig vier ca. 0,3 cm dicke Vierecke aus bzw. lass vier gekaufte Blätterteig-Rollen aus der Gefriertruhe nach Packungsanleitung auftauen.
  • Backe die vier Blätterteig-Tortenböden einzeln nacheinander auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im vorgeheizten Backofen bei 220 °C Ober- und Unterhitze je ca. 7 Minuten und lass sie auskühlen.
  • Schneide bei den vier Tortenböden von allen Seiten jeweils etwa 0,5 cm breiten Rand ab und zerbrösele ihn.

Zubereitung der Creme

  • Schlage weiche Butter, gezuckerte Kondensmilch und Vanille zusammen ca. 5 Minuten zu einer luftig cremigen Masse auf.

Zubereitung der Törtchen

  • Bestreiche den ersten Tortenboden von der oberen Seite mit der Creme. Wende die restlichen drei Tortenböden mit der flachen Seite nach oben und bestreiche sie von dieser Seite mit der Creme. Stapele die drei Tortenböden auf den ersten Tortenboden.
  • Bestreue die große Torte oben und am Rand mit den Bröseln und stelle sie etwa 8 Stunden oder über Nacht kalt.
  • Schneide die Torte in 12 Törtchen in Form von Dreiecken und bestäube jedes Törtchen mit Puderzucker.

Notizen

  • Sowohl Butter als auch gezuckerte Kondensmilch für die Creme müssen zimmerwarm sein und beide etwa die gleiche Temperatur haben, wenn sie zusammen zur Creme aufgeschlagen werden, damit sie sich gut verbinden können.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der Napoleon Törtchen oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!