InRezepte

Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade – Rezept für beliebte sowjetische Kekse

Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade – Rezept für beliebte sowjetische Kekse

This post is also available on: English

Sehr mürbe, zart, locker schmecken diese Korzhiki mit Marmelade. Sie stammen noch aus der Sowjetzeit und wurden damals von Kindern und Erwachsenen geliebt. Hier zeige ich dir, wie du die Kekse ganz einfach zu Hause selber backen kannst. Ein ausführliches Rezept für die Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Beliebtes Mürbeteiggebäck aus der Sowjetzeit

Die Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade waren sehr beliebt in der Sowjetunion. Sie wurden in Schulkantinen, Feinkostgeschäften und Supermärkten angeboten. Vor allem Kinder haben die Kekse geliebt und sie sich oft in der Schule für ihr Taschengeld besorgt.

Korzhiki aus Mürbeteig mit Marmelade

Welche Ausstechform nehme ich?

Korzhiki sind normalerweise größer als gewöhnliche Kekse. Am besten passen etwa Ø 8 – 9 cm große Ausstechformen dafür. Die klassischen Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade waren in der Sowjetunion entweder rund mit einem gewellten Rand oder in Form einer größeren Blume. Ich habe zum Ausstechen der Korzhiki eine ca. Ø 7 cm große Eierkuchenform** verwendet, die ich auch zum Backen der Korzinotschki nutze. Bei Amazon** gibt es übrigens größere Blumen-Ausstechformen dafür zu bestellen. Natürlich kannst du auch eine gewöhnliche kleine Ausstechform für die Korzhiki nehmen.

Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade servieren und aufbewahren

Die Korzhiki mit Marmelade kannst du einfach zwischendurch naschen. Himmlisch köstlich schmecken sie mit einem Glas (Pflanzen-)Milch. Auch mit Kaffee oder Tee zum Nachtisch nach dem Essen sind sie lecker. Außerdem kannst du sie für einen Kindergeburtstag backen. Bewahre die sowjetischen Mürbeteigkekse mit Marmelade luftdicht verpackt an einem kühlen Ort auf. Du kannst sie bis zu etwa zwei Wochen lagern.

Sowjetische Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade backen

Diese Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade sind

  • zart,
  • locker,
  • mürbe,
  • fein,
  • himmlisch lecker,
  • einfach und schnell aus gängigen Zutaten zu backen,
  • ideal zum Naschen zwischendurch oder zum Nachtisch mit Kaffee, Tee, Milch,
  • beliebte Kekse aus der Sowjetzeit.

Rezept für sowjetische Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade

Das Rezept für diese süßen Korzhiki ist sehr einfach, sodass du sie im Handumdrehen auf den Esstisch zaubern kannst. Dafür musst du nur den Mürbeteig kneten, Kekse daraus ausstechen, etwas Marmelade darauf spritzen und die Kekse mit Marmelade in den Backofen schieben. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie das Backen abläuft, und was du für das Rezept brauchst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Korzhiki aus Mürbeteig mit Marmelade selber backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Du benötigst

  • zimmerwarme Butter,
  • Ei,
  • Puderzucker**,
  • Mehl**,
  • Backpulver**,
  • Vanille
  • und natürlich feste Marmelade – ich hatte selbstgemachte Himbeer-Zwetschgen-Marmelade.

Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade backen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zuerst schlägst du Butter, Puderzucker und Vanille luftig auf, gibst dann Ei dazu und schlägst es kurz zu einer homogenen Masse auf. Nun fügst du Mehl vermischt mit Backpulver hinzu und knetest es kurz und zügig zu einem weichen Teig.
  2. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche rollst du den Teig aus und stichst größere Kekse daraus aus, die du auf dem Backblech verteilst. Nun spritzt du in die Mitte von jedem Keks etwas Marmelade und backst die Korzhiki bei 200 °C ca. 12 Minuten. Fertig!

Sowjetische Kekse

Korzhiki aus Mürbeteig mit Marmelade backen: Tipps und Tricks

  • Die im Rezept angegebene Mehlmenge kann abweichen. Füge das Mehl vermischt mit Backpulver deswegen portionsweise der Buttermasse hinzu, bis der Teig die richtige Konsistenz bekommt. Er soll sehr weich, nicht klebrig und auf keinen Fall zu fest sein.
  • Beim Hinzufügen von Mehl der Buttermasse verwende zuerst einen Teigschaber zum Rühren und knete erst am Ende den Teig mit den Händen. Knete dabei den Teig auf keinen Fall zu lange, sondern nur kurz bis zu einer homogenen Konsistenz. Sonst würde die Butter von der Wärme deiner Hände schmelzen, sodass du beim Kneten immer mehr Mehl brauchen würdest. Dadurch würden deine Kekse nach dem Backen nicht mürbe und locker, sondern trocken schmecken.
  • Du kannst beliebige feste Marmelade für das Rezept nehmen. Ich habe die Kekse mit der selbstgemachten Himbeer-Zwetschgen-Marmelade gebacken.

Hast du die Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir die sowjetischen Kekse gelungen und geschmeckt haben.

Appetit auf mehr süßes Gebäck aus der Sowjetzeit bekommen? Probiere doch:

Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade – Rezept für beliebte sowjetische Kekse

Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade

Sehr mürbe, zart, locker schmecken die Korzhiki mit Marmelade. Sie stammen noch aus der Sowjetzeit und wurden damals von Kindern und Erwachsenen geliebt. Nach diesem Rezept kannst du die Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade ganz einfach zu Hause selber backen.
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Russisch, Sowjetisch
Portionen 20 Kekse

Equipment

  • ca. Ø 7 cm große gewellte Ausstechform

Zutaten
  

  • ca. 100 g Marmelade (fest)
  • 150 g Butter (zimmerwarm)
  • 90 g Puderzucker**
  • 1 Ei
  • ca. 300 g Mehl**
  • 3 g Backpulver**
  • Vanille
  • 1 Prise Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

Anleitungen
 

  • Schlage weiche Butter, Puderzucker, Vanille und Salz ca. 5 Minuten lang zu einer luftigen hellen Masse auf.
  • Gib Ei dazu und schlage es zu einer homogenen Masse auf.
  • Vermische Mehl mit Backpulver, füge es portionsweise der Buttermasse hinzu und knete es nur kurz zu einem weichen Teig.
  • Bestäube die Arbeitsfläche mit Mehl und rolle den Teig ca. 0,5 - 0,7 cm dick aus.
  • Stich mit einer gewellten Ausstechform größere Kekse aus dem Teig aus und verteile sie mit etwas Abstand voneinander auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech.
  • Gib ca. 0,5 - 1 TL Marmelade in die Mitte von jedem Keks.
  • Backe die Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze ca. 12 Minuten.

Notizen

  • Die angegebene Mehlmenge kann abweichen. Das Mehl vermischt mit Backpulver deswegen portionsweise der Buttermasse hinzufügen, bis der Teig die richtige Konsistenz bekommt. Er soll sehr weich, nicht klebrig und auf keinen Fall zu fest sein.
  • Beim Hinzufügen von Mehl der Buttermasse zuerst einen Teigschaber zum Rühren verwenden und erst am Ende den Teig mit den Händen kneten. Dabei den Teig auf keinen Fall zu lange, sondern nur kurz bis zu einer homogenen Konsistenz kneten. Sonst würde die Butter von der Wärme der Hände schmelzen, sodass man beim Kneten immer mehr Mehl brauchen würde. Dadurch würden die Kekse nach dem Backen nicht mürbe und locker, sondern trocken schmecken.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Backen der Mürbeteig-Korzhiki mit Marmelade oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes