InRezepte

Mousse au Chocolat vegan – das beste Rezept mit Aquafaba und ohne Ei

Mousse au Chocolat vegan – das beste Rezept mit Aquafaba und ohne Ei

This post is also available on: English

Luftig, locker, leicht, himmlisch schokoladig und so lecker schmeckt diese vegane Mousse au Chocolat ohne Ei. Sie wird mit Aquafaba zubereitet und ist gesünder als die klassische Schokomousse. Außerdem kannst du sie blitzschnell aus sehr wenigen Zutaten selber machen. Ein ausführliches Rezept für die Mousse au Chocolat vegan mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Aquafaba – das Geheimnis der veganen Schokomousse

Diese vegane Mousse au Chocolat wird aus Aquafaba – dem Abtropfwasser von eingelegten gekochten Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose – gemacht. Auch wenn dir diese Zutat zuerst vielleicht komisch erscheint, und du Bedenken hast, ob es überhaupt schmeckt, verschwinden diese Zweifel garantiert, nachdem du nur einen Löffel von dieser köstlichen Schokomousse probiert hast. Aquafaba lässt sich nämlich zu einem schönen veganen Eischnee aufschlagen und sorgt für die locker luftige Konsistenz der Mousse au Chocolat. Es ist eine tolle Alternative zum tierischen Eischnee, mit der sich nicht nur die Schokoladenmousse, sondern auch viele andere süße vegane Kuchen und Desserts, wie zum Beispiel Baisers, Soufflés oder Macarons, zubereiten lassen.

Vegane Mousse au Chocolat ohne Ei

Gesündere Alternative zur klassischen Schokoladenmousse

Die klassische Mousse au Chocolat besteht normalerweise aus Eiern, Sahne und oft aus Butter. Sie ist somit ziemlich kalorienreich und weniger gesund. Diese vegane Schokoladenmousse ohne Ei und aus Kichererbsenwasser kommt dagegen ohne die tierischen Produkte aus, die viel Fett enthalten, und ist damit gesünder. Außerdem ist Aquafaba reich an Proteinen, die für unseren Körper wichtig sind.

Leichtes Dessert für alle Schokoladenliebhaber

Wenn du Schokolade liebst, aber immer wieder gerne etwas Leichtes und trotzdem Schokoladiges naschen möchtest, ist die vegane Mousse au Chocolat genau das Richtige für dich. Dank dem veganen Eischnee aus Kichererbsenwasser schmeckt das Dessert luftig und locker. Durch Schokolade ist es gleichzeitig cremig und sehr schokoladig.

Schokomousse vegan

Schokolade macht’s

Neben Aquafaba ist Schokolade die wichtigste Zutat in der veganen Mousse au Chocolat. Sie macht den Geschmack des Desserts aus. Deswegen solltest du Schokolade guter Qualität mit einem hohen Kakaoanteil und wenig Zucker verwenden. Ich habe Schokolade mit 70 % Kakaoanteil für das Rezept genommen. Achte zusätzlich darauf, dass deine Schokolade vegan ist.

Vegane Mousse au Chocolat ohne Ei servieren

Die vegane Schokomousse ist sowohl zum Naschen an einem gemütlichen Abend, zum Nachtisch nach dem Mittagessen als auch für eine Party ideal. Sie schmeckt schon pur unheimlich köstlich. Du kannst die vegane Mousse au Chocolat aber noch mit verschiedenen Toppings aufpeppen. Zum Beispiel schmeckt ein Häubchen Kokossahne darauf lecker und sorgt für eine hübsche Dekoration des Desserts. Vegane Schlagsahne** passt genauso gut zum Schokoladenmousse. Darüber hinaus kannst du sie mit frischen Früchten servieren. Für noch mehr Schokogeschmack bestreue das Dessert vor dem Servieren mit Schokoladenraspeln.

Schokoladenmousse vegan

Diese vegane Mousse au Chocolat ist

  • luftig,
  • locker,
  • leicht,
  • fluffig,
  • cremig,
  • schokoladig,
  • nicht zu süß,
  • himmlisch lecker,
  • ohne Ei, ohne Sahne und ohne Butter,
  • ohne Tofu,
  • gesünder als die klassische Schokoladenmousse,
  • mit Aquafaba (Kichererbsenwasser),
  • einfach und schnell aus zwei Hauptzutaten herzustellen,
  • ideales Dessert für jeden Anlass.

Mousse au Chocolat vegan: das Rezept ohne Ei

Das vegane Mousse au Chocolat Rezept ist sehr einfach und kommt mit zwei Hauptzutaten aus. Im etwa 15 Minuten bist du schon mit der Zubereitung fertig. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du die Mousse au Chocolat vegan, ohne Ei selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das vegane Schokomousse Rezept benötigst du

  • Aquafaba – Abtropfwasser von Kichererbsen aus der Dose** oder aus dem Glas,
  • vegane Bitterschokolade – vorher schmelzen und möglichst gut abkühlen lassen,
  • alternativ Puderzucker – für mehr Süße,
  • etwas frisch gepressten Zitronensaft – für mehr Stabilität vom veganen Eischnee.

Mousse au Chocolat vegan, ohne Ei selber machen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zuerst schlägst du Aquafaba zusammen mit Zitronensaft und eventuell Puderzucker steif.
  2. Dann hebst du vorsichtig Bitterschokolade unter.
  3. Anschließend verteilst du die Schokoladenmousse auf Gläser und stellst sie ein paar Stunden kalt. Fertig!

Mousse au Chocolat ohne Ei, mit Aquafaba

Vegane Mousse au Chocolat ohne Ei selber machen: Tipps und Tricks

  • Verwende zimmerwarmes Aquafaba für das vegane Mousse au Chocolat ohne Ei. Wenn dein Aquafaba kalt ist, entstehen beim Unterheben der Schokolade durch die niedrige Temperatur feste Schokoladenstückchen. Dadurch wird die Schokomousse nicht fluffig und nicht cremig.
  • Die Puderzuckermenge kannst du nach Geschmack anpassen oder den Puderzucker komplett weglassen, wenn dir die Süße von der Schokolade ausreicht.
  • Die Rührschüssel und der Schneebesen zum Aufschlagen vom Aquafaba müssen sauber und fettfrei sein, damit es sich gut aufschlagen lässt.
  • Eine kleine Menge Zitronensaft sorgt dafür, dass sich das Kichererbsenwasser besser aufschlagen lässt, und für eine festere Konsistenz vom veganen Eischnee.
  • Lass die geschmolzene Schokolade möglichst gut abkühlen, bevor du sie dem veganen Eischnee unterhebst.
  • Rühre die Masse auf keinen Fall zu lange, wenn du die geschmolzene Schokolade dazugibst, damit sie luftig bleibt.
  • Aus den übrig gebliebenen Kichererbsen kannst du viele leckere Gerichte zubereiten, wie zum Beispiel indisches Kichererbsen-Curry, Falafel oder Hummus.

Hast du Mousse au Chocolat vegan, ohne Ei nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir die vegane Schokomousse gelungen und geschmeckt hat.

Appetit auf weitere vegane Leckereien bekommen? Probiere auch:

Mousse au Chocolat vegan – das beste Rezept mit Aquafaba und ohne Ei

Mousse au Chocolat vegan (mit Aquafaba, ohne Ei)

Luftig, locker, leicht, himmlisch schokoladig und so lecker schmeckt die vegane Mousse au Chocolat ohne Ei. Sie wird mit Aquafaba zubereitet und ist gesünder als die klassische Schokomousse. Außerdem kannst du sie nach diesem Rezept blitzschnell aus sehr wenigen Zutaten selber machen.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Französisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 250 ml Aquafaba (Abtropfwasser von Kichererbsen aus Glas oder Dose) zimmerwarm
  • 140 g Bitterschokolade (vegan)
  • 40 g Puderzucker
  • 1 TL Zitronensaft (frisch gepresst)

Anleitungen
 

  • Schmilz Bitterschokolade langsam und lass sie etwas abkühlen.
  • Schlage Aquafaba, Puderzucker und Zitronensaft steif.
  • Sobald das Aquafaba steif aufgeschlagen ist, stelle die Küchenmaschine oder das Handmixer auf eine niedrige Stufe um und gib die geschmolzene Schokolade in einem dünnen Strahl zum aufgeschlagenen Aquafaba. Rühre es anschließend kurz noch mit der Hand vorsichtig mit einem Silikon-Teigschaber in Form von Kreisbewegungen zu einer homogenen, luftigen Masse um.
  • Verteile die Schokomousse auf Gläser und stelle sie ein paar Stunden oder über Nacht kalt.

Notizen

  • Zimmerwarmes Aquafaba für das vegane Mousse au Chocolat ohne Ei verwenden. Wenn das Aquafaba kalt ist, entstehen beim Unterheben der Schokolade durch die niedrige Temperatur feste Schokoladenstückchen. Dadurch wird die Schokomousse nicht fluffig und nicht cremig.
  • Die Puderzuckermenge kann nach Geschmack angepasst werden. Man kann den Puderzucker auch komplett weglassen.
  • Die Rührschüssel und der Schneebesen zum Aufschlagen vom Aquafaba müssen sauber und fettfrei sein, damit es sich gut aufschlagen lässt.
  • Die geschmolzene Schokolade möglichst gut abkühlen lassen, bevor man sie dem veganen Eischnee unterhebt.
  • Die Masse auf keinen Fall zu lange rühren, wenn man die geschmolzene Schokolade dazugibt, damit sie luftig bleibt.
  • Die Zeit zum Abkühlen der veganen Mousse au Chocolat ohne Ei ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der veganen Mousse au Chocolat ohne Ei oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes