InRezepte

Marzipanstollen backen – das beste Rezept für Christstollen mit Marzipan

Marzipanstollen backen – das beste Rezept für Christstollen mit Marzipan

This post is also available on: English

In diesem Gebäck sind gleich zwei Leckereien vereint, die an Weihnachten sehr beliebt sind, nämlich Stollen und Marzipan. Zarter Hefeteig, feines Marzipan, saftige Früchte, knackige Nüsse und aromatische Gewürze machen den Stollen zu einem besonderen Geschmackserlebnis. Hier zeige ich dir, wie du ihn einfach zu Hause backst. Nicht nur selber vernaschen, sondern auch verschenken kannst du den Christstollen mit Marzipan. Ein ausführliches Marzipanstollen Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Selber backen statt kaufen

In der Vorweihnachtszeit sind die Regale von Supermärkten mit Stollen überfüllt. So wäre es am einfachsten, einen zu kaufen. Aber schmeckt dir ein Christstollen aus dem Supermarkt wirklich? Abgesehen davon, dass so ein Stollen übertrieben viel Zucker enthält, kommen noch dazu oft irgendwelche Zusatzstoffe drin vor. Also backen wir doch diesen köstlichen Marzipanstollen selber! Es ist übrigens gar nicht schwer, und du kannst das Rezept, was Früchte, Nüsse und Gewürze angeht, beliebig abwandeln.

Für alle Marzipanliebhaber

Ein Stollen darf für dich an Weihnachten nicht fehlen? Du liebst aber genauso sehr Marzipan? Dann ist das Rezept genau das Richtige für dich! Denn dieses Gebäck ist ideal für alle Marzipan- und Stollenliebhaber zugleich. So bekommt man zu Weihnachten eine doppelte Freude, die man noch dazu weiter verschenken kann.

Marzipanstollen Rezept

Mit Lieblingsfrüchten, -nüssen und -gewürzen den perfekten Marzipanstollen kreieren

Das Beste an diesem Stollen Rezept ist, dass du mit Früchten, Nüssen und Gewürzen, die in den Teig kommen, experimentieren und damit den für dich besten Marzipanstollen kreieren kannst. Ich habe meinen Stollen zum Beispiel mit getrockneten Mango, Cranberries, Sauerkirschen, kandiertem Ingwer, Rosinen und Orangeat gemacht. Du magst keinen Ingwer? Dann lass ihn weg und nimm stattdessen kandierte Früchte, die du liebst. Außerdem habe ich den Weihnachtsstollen mit Walnüssen gebacken. Genauso gut würden stattdessen aber auch Mandeln oder Haselnüsse gehen. An winterlichen Gewürzen habe ich das Lebkuchengewürz** für das Rezept verwendet, das ich zu Hause bereits hatte. Du kannst es einfach selber aus unter anderem Zimt, Kardamom, gemahlenen Nelken, gemahlenem Ingwer, geriebenem Muskatnuss, usw. mischen.

Mit Weihnachtsstollen Freude bereiten

Ein Stollen ist natürlich das perfekte Weihnachtsgebäck. Mit diesem saftigen und aromatischen Marzipanstollen machst du deinen Leiben garantiert eine Freude in der Adventszeit. Backe den Weihnachtsstollen im voraus und lass ihn luftdicht verpackt mindestens zwei Wochen ziehen, damit er noch leckerer wird. Übrigens ist der Christstollen mit Marzipan ideal zum Verschenken. Es ist ein köstliches selbstgemachtes Geschenk aus der Küche, mit dem du an Weihnachten alle Naschkatzen bestimmt überraschst.

Christstollen mit Marzipan backen

Stollen ohne Rosinen

Du magst keine Rosinen und willst trotzdem diesen Marzipanstollen backen? Das ist überhaupt kein Problem! Du kannst den Teig für den Stollen ohne Rosinen zubereiten. Ersetze sie im Rezept einfach durch die gleiche Menge anderer getrockneter oder kandierter Früchte. Wie wäre es zum Beispiel mit kandierten Kirschen oder mit Zitronat? So bekommst du einen himmlisch köstlichen Weihnachtsstollen, der ganz ohne Rosinen auskommt.

Dieser Marzipanstollen ist

  • saftig,
  • weich,
  • buttrig,
  • zart,
  • nussig,
  • sehr aromatisch,
  • nicht übertrieben süß (die Zuckermenge kann angepasst werden),
  • himmlisch lecker,
  • mit feiner Marzipanfüllung,
  • einfach aus gängigen Zutaten zu backen,
  • ideales Weihnachtsgebäck,
  • zum Verschenken geeignet.

Das beste Marzipanstollen Rezept

Das Marzipanstollen Rezept ist ziemlich einfach. Du solltest nur Früchte vorher schon in Rum einlegen sowie ausreichend Zeit fürs Backen einplanen, da der Hefeteig aufgehen muss. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür brauchst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du den Marzipanstollen selber backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Weihnachtsstollen Rezept benötigst du

  • verschiedene getrocknete und kandierte Früchte, die du mindestens 24 Stunden vorher in Rum mit Orangensaft einlegen solltest,
  • geröstete und gehackte Nüsse (ich hatte Walnüsse),
  • lauwarme Milch,
  • zimmerwarme Butter,
  • Zucker,
  • zimmerwarmes Ei,
  • gemahlene Mandeln**,
  • Mehl,
  • Hefe (ich hatte Frischhefe),
  • verschiedene Lebkuchengewürze.

Außerdem brauchst du Marzipan-Rohmasse** zum Füllen des Stollens.

Christstollen mit Marzipan backen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zuerst bereitest du den Vorteig aus Milch, etwas Zucker, Hefe und etwas Mehl vor, indem du die Zutaten zu einer zähflüssigen Masse verrührst, und lässt ihn kurz aufgehen.
  2. Danach fügst du die restlichen Zutaten, außer Butter, Früchte und Nüsse dem Vorteig hinzu und knetest es zu einem festen Teig. Nun knetest du Butter in den Teig ein und lässt ihn gut aufgehen. Als letztes kommen Früchte mit Nüssen in den Teig rein.
  3. Anschließend formst du Stollen aus dem Teig, lässt ihn aufgehen und backst ihn. Solange der Marzipanstollen noch heiß ist, bestreichst du ihn mit geschmolzener Butter, bestreust danach mit Puderzucker und verpackst ihn luftdicht. Fertig!

Weihnachtsstollen

Christstollen mit Marzipan backen: Tipps und Tricks

  • Du kannst beliebige getrocknete und kandierte Früchte sowie beliebige Nüsse nach deinem Geschmack für den Marzipanstollen nehmen.
  • Damit dein Marzipanstollen richtig aromatisch wird, lass die Früchte am besten mindestens 24 Stunden in Rum und Orangensaft ziehen.
  • Statt Lebkuchengewürz** kannst du einfach verschiedene Gewürze, wie Zimt, Kardamom, Nelken gemahlen, Muskatnuss gerieben, Ingwer gemahlen, verwenden.
  • Statt Frischhefe kannst du auch Trockenhefe** nehmen. Für das Stollen Rezept hier unten brauchst du dann 13 g davon.
  • Orangeat kannst du vorher selber machen. Im Beitrag Zitronat & Orangeat selber machen: Rezept für aromatisch kandierte Zitrusschalen zeige ich dir, wie es geht.
  • Da der Christstollen-Teig schwer ist, brauchst du dafür doppelt soviel Hefe wie für den klassischen Hefeteig.
  • Die Zuckermenge für das Stollen Rezept kannst du nach Geschmack anpassen. Berücksichtige dabei, dass getrocknete und kandierte Früchte, die in den Teig kommen, dem Marzipanstollen zusätzliche Süße geben.
  • Die im Rezept angegebene Mehlmenge kann bei dir anders ausfallen. Füge deswegen Mehl portionsweise zu den anderen Zutaten hinzu und nur soviel, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Er darf nicht matschig, aber auch nicht trocken werden.
  • Statt zwei kannst du auch mehr kleinere Stollen aus dem Teig formen. Beachte, dass in diesem Fall die Backzeit kürzer ausfällt.
  • Nach dem Formen der Stollen, kannst du Rosinen, die an ihrer Oberfläche sichtbar bleiben, entfernen und in die Mitte der Stollen verstecken, da sie beim Backen anbrennen könnten.
  • Wenn der Stollen während des Backens zu braun wird, bedecke ihn oben mit Backpapier, damit er nicht anbrennt.
  • Prüfe mit einem dünnen Holzspieß**, ob der Marzipanstollen fertig gebacken ist.
  • Solange der Stollen noch warm ist, ist er sehr brüchig, sodass du vorsichtig damit umgehen solltest.
  • Lass den Christstollen mit Marzipan luftdicht verpackt am besten etwa 2 Wochen ziehen. Danach schmeckt er am leckersten.

Hast du den Marzipanstollen nach diesem Rezept selber gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir der Christstollen mit Marzipan gelungen und geschmeckt hat.

Weitere Weihnachtsrezepte gesucht? Probiere doch:

Marzipanstollen (Christstollen mit Marzipan)

Marzipanstollen (Christstollen mit Marzipan)

In diesem Gebäck sind gleich zwei Leckereien vereint, die an Weihnachten sehr beliebt sind, nämlich Stollen und Marzipan. Zarter Hefeteig, feines Marzipan, saftige Früchte, knackige Nüsse und aromatische Gewürze machen den Stollen zu einem besonderen Geschmackserlebnis. Nach diesem Marzipanstollen Rezept backst du ihn einfach zu Hause. Nicht nur selber vernaschen, sondern auch verschenken kannst du den Christstollen mit Marzipan.
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gehzeit des Teiges 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Deutsch
Portionen 2 Stollen

Zutaten
  

für den Vorteig

  • 140 ml Milch (lauwarm)
  • 15 g Zucker
  • ca. 130 g Mehl
  • 38 g Frischhefe

für den Teig

  • Vorteig
  • 200 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 Ei (zimmerwarm)
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 35 g Zucker
  • ca. 360 g Mehl
  • 300 g kandierte und getrocknete Früchte (s. weiter)
  • 150 g Walnüsse (geröstet und grob gehackt)
  • Abrieb von 1 Bio-Orange
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 1/3 TL Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche

getrocknete und kandierte Früchte

  • 50 g getrocknete Mangostreifen
  • 50 g Orangeat
  • 50 g getrocknete Cranberries
  • 50 g getrocknete Sauerkirschen
  • 50 g kandierten Ingwer
  • 50 g Rosinen

zum Einlegen der Früchte

  • 40 ml Orangensaft (frisch gepresst)
  • 70 ml Rum

für die Füllung

  • 200 g Marzipan-Rohmasse

zum Bestreichen und Bestäuben

  • 70 g Butter (geschmolzen)
  • Puderzucker

Anleitungen
 

Einlegen der Früchte

  • Schneide getrocknete Mangostreifen und kandierten Ingwer in Stücke. Gib beides zusammen mit Orangeat, getrockneten Cranberries, getrockneten Sauerkirschen, Rosinen und Orangenabrieb in einen verschließbaren Glasbehälter, übergieße die Früchte mit Orangensaft und Rum, verschließe das Behälter, schüttele es und lass die Früchte ca. 24 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen.

Zubereitung des Vorteiges

  • Löse Frischhefe und Zucker in lauwarmer Milch auf.
  • Gib Mehl portionsweise dazu und verrühre es zu einer zähflüssigen Masse. Decke den Vorteig zu und lass ihn an einem warmen Ort 20 Minuten gehen.

Zubereitung des Teiges

  • Gib Ei, Zucker, gemahlene Mandeln, Lebkuchengewürz und Salz zum Vorteig und verrühre es.
  • Füge Mehl nach und nach, zuerst nicht die ganze Portion, hinzu und knete es zu einem festen Teig.
  • Knete weiche Butter in den Teig ein, gib eventuell noch etwas Mehl dazu, wenn der Teig zu klebrig ist, und knete ihn anschließend ca. 7 Minuten durch. Decke den Teig zu und lass ihn an einem warmen Ort 50 Minuten gehen, knete ihn danach kurz durch und lass ihn weitere 30 Minuten gehen.
  • Tropfe die eingelegten Früchte ab und knete sie zusammen mit Walnüssen in den Teig ein.
  • Bestäube die Arbeitsfläche mit Mehl. Teile den Teig in zwei gleich große Stücke, rolle jedes Stück ca. 3 cm dick zu einem Oval aus und drücke an einer Seite von jedem Oval leicht eine Mulde rein.
  • Forme aus Marzipan-Rohmasse zwei gleich große Rollen und lege in jede Mulde vom Teig jeweils eine Marzipanrolle. Klappe bei den Ovalen jeweils die beiden Hälften zu und forme sie jeweils zu einem Stollen.
  • Lege die beiden Marzipanstollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lass sie an einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen.
  • Backe die Christstollen mit Marzipan im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde.
  • Bestreiche die Stollen großzügig mit geschmolzener Butter, solange sie noch heiß sind, lass sie auf warm abkühlen und bestreue sie großzügig mit Puderzucker.
  • Wickele die Marzipanstollen sofort zuerst in Backpapier, danach in Alufolie ein und lass sie an einem kühlen Ort (nicht im Kühlschrank) ca. 2 Wochen ziehen.

Notizen

  • Man kann beliebige getrocknete und kandierte Früchte sowie beliebige Nüsse nehmen.
  • Statt Lebkuchengewürz kann man verschiedene Gewürze, wie Zimt, Kardamom, Nelken gemahlen, Muskatnuss gerieben, Ingwer gemahlen, verwenden.
  • Statt Frischhefe gehen Trockenhefe. Für das Rezept braucht man dann 13 g davon.
  • Die Zuckermenge kann man nach Geschmack anpassen.
  • Die angegebene Mehlmenge kann anders ausfallen. Mehl deswegen portionsweise zu den anderen Zutaten hinzufügen und nur soviel, bis der Teig die richtige Konsistenz hat. Er darf nicht matschig, aber auch nicht trocken werden.
  • Statt zwei große, kann man auch mehrere kleine Stollen aus dem Teig formen.
  • Nach dem Formen der Stollen, Rosinen, die an ihrer Oberfläche sichtbar bleiben, am besten entfernen und in die Mitte der Stollen verstecken, da sie beim Backen anbrennen könnten.
  • Wenn der Stollen während des Backens zu braun wird, ihn oben mit Backpapier zudecken, damit er nicht anbrennt.
  • Mit einem dünnen Holzspieß prüfen, ob der Marzipanstollen fertig gebacken ist.
  • Die Zeit zum Ziehen des Gebäcks und der Früchte in Rum ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen der Marzipanstollen oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!