InRezepte

Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen in Herzform – für die Liebsten

Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen in Herzform – für die Liebsten

This post is also available on: English

Zarter Mürbeteig, feines Marzipan, knusprig luftiges Baiser und fruchtige Beeren machen diesen Herzkuchen zu einem besonderen Geschmackserlebnis. In Herzform gebacken sieht er außerdem sehr niedlich aus und passt perfekt zum Muttertag oder Valentinstag. Aber auch ohne jeglichen Anlass kannst du deine Liebsten mit dem Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen überraschen. Er ist einfach und schnell aus ganz gewöhnlichen Zutaten zu backen. Ein ausführliches Rezept für den Kuchen in Herzform mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Eine Kombination aus Mürbeteig, Marzipan, Baiser und Beeren

Dieser Kuchen in Herzform hat vier verschiedene Geschmacksrichtungen, die geschmacklich perfekt einander ergänzen. Die Grundlage vom Kuchen ist der zarte Mürbeteig-Boden, der im Mund praktisch schmilzt. Die Marzipan-Schicht macht den Herzkuchen saftig und gibt ihm eine nussige Note. Das süße Baiser schmeckt luftig von innen und knusprig von außen. Dank Beeren hat der Kuchen zusätzlich eine fruchtige Geschmacksrichtung.

Kuchen in Herzform mit Mürbeteig, Marzipan, Baiser, Beeren

Kuchen in Herzform zum Muttertag oder Valentinstag

Durch sein einzigartiges Aussehen in Herzform und seinen genauso einzigartigen Geschmack eignet sich dieser Kuchen ideal für einen besonderen Anlass. Du kannst ihn zum Beispiel deiner Mama zum Muttertag backen. Oder überrasche damit deinen Lieblingsmenschen am Valentinstag. Egal zu welcher Gelegenheit du den Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen zubereitest, deine Lieben werden ihn garantiert mit Freude vernaschen.

Welche Beeren nehme ich für den Herzkuchen?

Für den Kuchen in Herzform kannst du beliebige Beeren nehmen. Am hübschesten sieht er natürlich mit roten Beeren aus, zum Beispiel mit Himbeeren, Erdbeeren oder roten Johannisbeeren. Mit frischen Früchten gelingt dir der Herzkuchen besser. Du kannst aber auch tiefgefrorene Beeren dafür nehmen. Nur musst du sie vorher unbedingt auftauen und gründlich, also am besten über Nacht, abtropfen lassen.

Herzkuchen mit Mürbeteig, Marzipan, Baiser, Beeren

Dieser Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen in Herzform ist

  • fruchtig,
  • saftig,
  • zart,
  • luftig,
  • knusprig,
  • süß,
  • sehr lecker,
  • ideal zum Muttertag oder Valentinstag,
  • einfach und schnell aus gängigen Zutaten zu backen.

Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen backen: das Rezept

Das Rezept für diesen Kuchen in Herzform ist sehr einfach und schnell. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür brauchst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du den Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen selber backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Mürbeteig brauchst du

Für die Marzipan-Schicht werden benötigt

Für das Baiser kommen noch dazu

  • Eiweiß,
  • Puderzucker
  • und eine kleine Menge Zitronensaft.

Außerdem benötigst du für die Füllung

Kuchen in Herzform backen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Für den Kuchenboden knetest du alle Zutaten zu einem weichen Teig und stellst ihn etwa eine halbe Stunde kalt.
  2. Für die Marzipanfüllung verrührst du einfach die drei Zutaten zu einer klebrigen Masse.
  3. Für das Baiser schlägst du alle Zutaten steif auf.
  4. Schon kannst es mit dem Formen des Herzkuchens losgehen. Dafür rollst du zuerst den Mürbeteig zu einem großen Herzen aus. Dann bestreichst du das Herz mit der Marzipanmasse, wobei du auch einen schmalen Rand daraus formst. Von der Innenseite des Marzipanrandes machst du einen etwas dickeren Rand aus der Eiweißmasse. Und die Mitte des Herzens füllst du mit Beeren. Jetzt backst du den Kuchen in Herzform bei 180 °C ca. 15 Minuten und bestreichst direkt danach die Beeren mit Fruchtgelee. Fertig!

Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen zum Muttertag, Valentinstag

Kuchen in Herzform mit Marzipan, Baiser, Beeren backen: Tipps und Tricks

  • Knete den Teig nur kurz, bis er eine homogenen Konsistenz hat, und auf keinen Fall zu lange. Sonst schmilzt von der Wärme deiner Hände die Butter im Teig, er wird klebriger, und du wirst immer mehr Mehl brauchen. Dadurch könnte der Kuchen am Ende trocken und fest schmecken.
  • Das Herz aus dem Teig kannst du entweder einfach so ausschneiden, eine große Herz-Ausstechform** dafür nehmen oder eine Herz-Backform** auf den ausgerollten Teig legen und um die Form herum das Herz ausschneiden. Ich habe es nach der dritten Variante gemacht.
  • Verwende Marzipan-Rohmasse mit einem möglichst hohen Mandelanteil und einem niedrigen Zuckeranteil für den Herzkuchen.
  • Abhängig davon, wie trocken deine Marzipan-Rohmasse ist, könntest du etwas mehr oder weniger Zitronensaft für die Marzipan-Schicht benötigen. Füge den Saft deswegen nach und nach der Marzipanmasse hinzu, damit sie nicht zu flüssig wird.

Hast du den Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen in Herzform nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir der Herzkuchen gelungen und geschmeckt hat.

Noch mehr Rezeptideen zum Muttertag oder Valentinstag gesucht? Probiere auch:

Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen in Herzform – für die Liebsten

Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen in Herzform

Zarter Mürbeteig, feines Marzipan, knusprig luftiges Baiser und fruchtige Beeren machen diesen Herzkuchen zu einem besonderen Geschmackserlebnis. In Herzform gebacken sieht er außerdem sehr niedlich aus und passt perfekt zum Muttertag oder Valentinstag. Aber auch ohne jeglichen Anlass kannst du deine Liebsten mit dem Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchen überraschen. Er ist nach diesem Rezept einfach und schnell aus ganz gewöhnlichen Zutaten zu backen.
Vorbereitungszeit 40 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Kühlzeit 30 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 7

Zutaten
  

für den Teig

  • 150 g Butter (zimmerwarm)
  • 50 g Zucker
  • ca. 200 g Mehl
  • Vanille
  • 1 Prise Salz

für die Marzipan-Schicht

  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • Eigelb von 1 Ei
  • ca. 10 ml Zitronensaft (frisch gepresst)

für die Baiser-Schicht

  • Eiweiß von 1 Ei
  • 75 g Puderzucker
  • 1/3 TL Zitronensaft (frisch gepresst)

für die Füllung

  • ca. 150 - 200 g rote Beeren (Himbeeren, Erdbeeren, rote Johannisbeeren)

zum Bestreichen

  • 50 g rotes Fruchtgelee

Anleitungen
 

  • Wenn du tiefgefrorene Beeren für den Kuchen verwendest, lass sie vorher auftauen und gründlich abtropfen.

Zubereitung des Teiges

  • Vermische Mehl, Zucker und Salz.
  • Gib weiche Butter sowie Vanille dazu und knete es kurz und zügig zu einem weichen Teig. Stelle ihn luftdicht verpackt ca. 30 Minuten kalt.
  • Rolle den Teig auf einem Blatt Backpapier ca. 0,5 cm dick aus und schneide ein großes Herz, eventuell mithilfe einer Herzform, daraus aus. Ziehe das Mürbeteig-Herz direkt auf dem Backpapier auf das Backblech. Aus den Teigresten kannst du dabei Kekse backen.

Zubereitung der Marzipan-Schicht

  • Verrühre Marzipan-Rohmasse und Eigelb.
  • Füge nach und nach Zitronensaft hinzu und knete es zu einer klebrigen Masse.
  • Bestreiche mit der Hälfte der Marzipanmasse gleichmäßig das Mürbeteig-Herz und forme aus der zweiten Hälfte der Marzipanmasse einen ca. 0,7 cm hohen Rand auf dem Herzen, befeuchte deine Hände dabei immer wieder mit etwas Wasser.

Zubereitung der Baiser-Schicht

  • Schlage Eiweiß, Puderzucker und Zitronensaft steif.
  • Verteile die Eiweißmasse ca. 2 cm breit entlang des Marzipan-Randes von innen. Ich habe dafür den Spritzbeutel mit der offenen Sterntülle verwendet und aus der Eiweißmasse den Rand in Form von kleinen Rosen gespritzt.

Füllen des Herzkuchens

  • Verteile Beeren in der Mitte des Herzens bis zur Eiweißmasse.

Backen des Kuchens in Herzform

  • Backe den Herzkuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten.
  • Bestreiche die Beeren-Schicht mit Fruchtgelee, fülle dabei auch die kleinen Hohlräume zwischen den Beeren damit, solange der Herzkuchen noch heiß ist, und lass ihn anschließend auskühlen.

Notizen

  • Den Teig nur kurz, bis er eine homogenen Konsistenz hat, und auf keinen Fall zu lange kneten.
  • Marzipan-Rohmasse mit einem möglichst hohen Mandelanteil und einem niedrigen Zuckeranteil für den Herzkuchen verwenden.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen des Marzipan-Baiser-Beeren-Kuchens in Herzform oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare

  • Ahoi und Moin Moin

    Köstlich! Sieht echt toll aus. Muss ich unbedingt nachbacken

    Ich werde berichten

    Viele Grüße
    Kathy von Ahoi und Moin Moin

    Februar 1, 2018 um 8:20 pm Reply
  • Carry

    Hmmm das klingt wirklich lecker 🙂 Vielen Dank für das tolle Rezept, habe es mir direkt abgespeichert 🙂

    Liebe Grüße
    Carry von Living the Beauty

    Januar 30, 2018 um 4:53 pm Reply
  • Leave a Reply

    Rezept Bewertung




    Bloggerei.de Gutscheincodes
    Don`t copy text!