Kutja mit Reis oder Sonnenweizen – Rezept für beliebte russische Süßspeise

Kutja mit Reis oder Sonnenweizen – Rezept für beliebte russische Süßspeise

Kutja ist eine Süßspeise, die aus gekochtem Getreide, getrockneten Früchten und Honig zubereitet wird. Je nach Geschmack können die Zutaten variieren. Kutja ist vor allem in Russland sehr verbreitet und wird gerne am letzten Tag vor Weihnachten, also am 6. Dezember, gegessen. Hier zeige ich dir ein leckeres Rezept für Kutja mit Reis oder Sonnenweizen sowie getrockneten Aprikosen, Pflaumen und mit Rosinen. Dabei kannst du das Rezept ganz nach deinen Vorlieben anpassen. Verwende zum Beispiel andere Trockenfrüchte und füge der Süßspeise Nüsse, Mandeln oder Mohn hinzu.

Rezept für Kutja

Zutaten

  • 125 g Reis oder Sonnenweizen
  • 50 g Rosinen
  • 4 Stück getrocknete Soft-Pflaumen
  • 4 Stück getrocknete Soft-Aprikosen
  • 1 EL flüssiger Honig

Tipp: Wenn du festen Honig hast, kannst du ihn vorher erwärmen, damit er flüssig wird.

Zubereitung von Kutja

Schritt 1: Koche Reis oder Sonnenweizen nach Packungsanleitung. Wenn du Reis verwendest, schütte ihn nach dem Kochen in ein Sieb und spüle ihn mit kaltem Wasser ab.

Schritt 2: Gib Rosinen in eine Schüssel, übergieße sie mit kochendem Wasser und lass sie 2 – 3 Minuten ziehen. Gieße anschließend das Wasser ab und trockne die Rosinen ab.

Schritt 3: Schneide getrocknete Pflaumen und Aprikosen in kleine Stücke.

Schritt 4: Gib Reis oder Sonnenweizen in eine Schüssel, füge Rosinen, Honig sowie die klein geschnittenen Aprikosen und Pflaumen hinzu und rühre alles um.

Schon kannst du deine Kutja genießen.

Kutja

Süßspeise Kutja

Auch lecker:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zeen Social Icons