Kekse "Kastanien"
Rezepte

Kekse “Kastanien”

Kekse “Kastanien”
(15) Ø 5

Bist du auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Kuchen-Rezept für eine Party oder einen spontanen Besuch? Kekse “Kastanien” sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken auch unglaublich lecker. Ein einfaches Rezept für die Kekse findest du hier.

Zutaten für Kekse “Kastanien”

für Teig

  • ca. 400 g Mehl
  • 250 g Margarine
  • 4 Eier
  • 3 EL Schmand
  • 1 Päckchen Backpulver
  • etwas Essig

für Schokoglasur

  • 150 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 3 EL Kakaopulver
  • 4 EL Milch

zum Wälzen

  • 100 g Waffeln, z.B. Vanille-Eiswaffeln

Zutaten online bestellen bei**: myTime.de, Allyouneed Fresh, Amazon

Zubereitung von Keksen “Kastanien”

Schritt 1: Koche Eier hart, nimm die Eidotter heraus, gib sie in eine Schüssel und zerdrücke sie mit einer Gabel.

Eidotter zerdrücken

Schritt 2: Schmilz Margarine.

Margarine schmelzen

Schritt 3: Gib etwas Essig zum Backpulver und vermische es.

Backpulver mit Essig vermischen

Schritt 4: Vermische Eidotter, Backpulver mit Essig, Schmand und Margarine.

Zutaten für Schokoglasur-Kugeln vermischen

Schritt 5: Gib nach und nach Mehl dazu und knete es zu einem weichen Teig.

Teig für Schokoglasur-Kugeln kneten

Schritt 6: Forme aus dem Teig kleine Kugeln (ca. 2 cm in Diameter).

Kugeln aus Teig formen

Schritt 7: Backe die Kugeln auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 15 Minuten und lasse sie abkühlen.

Kugeln backen

Bereite nun die Schokoglasur zu.

Schritt 8: Verrühre gut alle Zutaten und koche die Mischung bei schwacher Hitze 5 Minuten.

Zutaten für Schokoglasur vermischen

Schritt 9: Zerdrücke Waffeln.

Waffeln zerdrücken

Schritt 10: Wende jede Kugel in der Schokoglasur und wälze sie direkt danach in den Waffeln.

Kugeln in Schokoglasur wenden und in Waffeln wälzen

Nun sind Kekse “Kastanien” fertig, und du kannst sie genießen.

Fertige Schokoglasur-Kugeln

Schokoglasur-Kugeln servieren

Sind dir Kekse “Kastanien” gelungen? Teile deine Erfahrungen mit anderen Nutzern in einem Kommentar.

Auch lecker:

4 Kommentare

  1. Dieses Rezept werde ich auf jeden Fall in den kommenden Wochen mal ausprobieren. Ich freue mich schon auf das Probieren.

    Viele Grüße
    Kathy von Ahoi und Moin Moin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.