Anzeige
InRezepte

Kefir selber machen: einfache Anleitung zur Herstellung

Kefir selber machen

Das Sauermilchgetränk Kefir schmeckt nicht nur pur sehr lecker, erfrischend und ist gesundheitsfördernd. Daraus kannst du auch viele Leckereien kochen oder backen. Was Kefir ist, wie gesund er ist und wie du das Milchgetränk selber machen kannst, erfährst du hier. Außerdem gebe ich dir Tipps, die du beim Herstellen von Kefir beachten solltest.

Was ist Kefir?

Kefir ist ein fermentiertes Milchgetränk, das aus Milch und Kefirpilz oder Kefirknolle hergestellt wird. Er entsteht durch die Gärung mit Hilfe von Milchsäurebakterien und Hefen. Kefir kann neben Milch- und Kohlensäure je nach Herstellungsart auch eine geringe Menge Alkohol enthalten. Das Sauermilchgetränk hat eine dickflüssige Konsistenz und einen säuerlichen Geschmack. Du kannst Kefir als Alternative zu Naturjoghurt oder Buttermilch verwenden.

Viele spannende Bücher über Milchkefir findest du bei**Amazon.

Was ist Kefirpilz oder Kefirknolle?

Kefirknollen, die auch Kefirpilz genannt werden, bestehen aus verschiedenen Bakterien und Hefen, wobei die Bakterien den größten Anteil ausmachen. Die wichtigsten davon sind Milchsäure- und Essigsäurebakterien. Hefen und Bakterien rufen zusammen eine bestimmte Gärung hervor und wandeln Milchzucker in Milch-, Kohlensäure und Alkohol um. Kefirknollen wachsen nach und können immer wieder verwendet werden.

Kefirpilz kaufen

Kefirpilz kannst du entweder online oder in einem Reformhaus kaufen. Bestelle Kefirknollen am besten in Bio-Qualität.

Bio-Kefirknollen kaufen bei**Amazon

Kefirpilz aufbewahren

Wenn du deinen Kefirpilz mal nicht für die Herstellung von Kefir verwendest, kannst du ihn einige Tage in einem Glas-, Keramik- oder Kunststoffgefäß (nutze kein Gefäß aus Metall) in einer Mischung aus Milch und Wasser (im Verhältnis etwa 1:1) im Kühlschrank aufbewahren. Die Mischung solltest du später wegschütten. Für die Aufbewahrung über einen längeren Zeitraum kannst du die Kefirknolle einfrieren. Allerdings braucht sie danach eine Weile, bis sie wieder ihre Kraft erlangt. Auf keinen Fall darfst du Kefirpilz trocken lagern.

Wie gesund ist Kefir?

Da Kefir viele wichtige Nährstoffe enthält, ist er sehr gesund. Als probiotisches Lebensmittel wirkt Kefir positiv auf die Darmflora, fördert die Verdauung und stärkt das Immunsystem. Das Sauermilchgetränk ist reich an Vitaminen A, B, C, D und Folsäure. Außerdem enthält es Kalzium, Magnesium, Eisen, Eiweiß und Jod. Auch wenn Kefir gesund ist, solltest du damit nicht übertreiben. Denn zu viel Kefir kann negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Am Tag solltest du nicht mehr als 0,5 bis 1 Liter Kefir trinken.

Kefir als Hausmittel

Als natürliches Heilmittel hilft das Sauermilchgetränk unter anderem gegen

Kefir selber machen – Rezept

Wenn du Kefir selber herstellst, sorgst du dafür, dass das Getränk alle wichtigen Inhaltsstoffe hat. Damit ist ein selbstgemachter Kefir gesünder als Kefirsorten aus dem Supermarkt und schmeckt viel besser. Außerdem ist die Herstellung von Milchkefir sehr einfach.

Zutaten

  • 500 ml abgekochte oder haltbare Milch (Zimmertemperatur)
  • 10 g Kefirpilz

Zubehör

  • großes verschließbares Glasgefäß, z.B. Einweckglas (kaufen bei** Amazon)
  • Plastiksieb (kaufen bei** Amazon)
  • Holzlöffel
  • Gefäß zum Aufbewahren des fertigen Milchgetränks

Zubereitung

Schritt 1: Gib die Kefirknollen mit einem Holzlöffel in ein Glasgefäß und gieße sie mit Milch auf.

Schritt 2: Verschließe das Glasgefäß und lass es bei Zimmertemperatur 1 – 2 Tage lichtgeschützt ruhen.

Schritt 3: Öffne das Gefäß und rühre das Getränk mit einem Holzlöffel gut um.

Schritt 4: Gieße den Kefir durch das Plastiksieb in ein anderes Gefäß ab.

Jetzt kannst du das leckere Milchgetränk genießen. Bewahre den fertigen Milchkefir im Kühlschrank auf. Die Knollen kannst du wieder zum Selbermachen von Kefir verwenden.

Kefir Rezepte

Kefir selber machen – Tipps

  1. Verwende zur Herstellung von Kefir haltbare Milch oder koche frische Milch ab.
  2. Kefirpilz darf nicht in Berührung mit Metall kommen, da er sonst beschädigt werden kann. Verwende aus diesem Grund nur Zubehör aus Glas, Holz, Keramik oder Kunststoff.
  3. Reinige das Zubehör, das du zum Herstellen von Milchkefir verwendest, gründlich.
  4. Fass die Kefirknollen möglichst nicht mit Händen an, sondern benutze dafür ein Holzlöffel.
  5. Je höher der Fettgehalt von Milch ist, die du verwendest, desto cremiger wird dein Kefir.

Auch lecker:

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Kefir selber machen: einfache Anleitung zur Herstellung
Autor
veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 5 Review(s)
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail