InRezepte

Kartoffel-Zrazy mit Pilzen – veganes Rezept für gefüllte Kartoflaniki

Kartoffel-Zrazy mit Pilzen – veganes Rezept für gefüllte Kartoflaniki

This post is also available on: English

Knusprige Oberschicht, zarter Kartoffelteig und würzige Füllung – diesen Kartoffel-Zrazy kannst du bestimmt nicht widerstehen, wenn du sie mal probiert hast. Sie sind mit Pilzen gefüllt, vegan und unheimlich lecker. Die Kartoffel-Frikadellen sind perfekt als Hauptmahlzeit zum Mittag- und Abendessen oder als Snack zwischendurch. Ein ausführliches Zrazy Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Was sind Zrazy?

Zrazy sind ein herzhaftes Gericht der polnischen, litauischen, weißrussischen und ukrainischen Küche. Es handelt sich dabei um gefüllte flache Frikadellen oder Teigtaschen, die aus Gemüsepüree, Fisch oder Hackfleisch zubereitet werden. Die Füllung kann beliebig sein und zum Beispiel aus Pilzen, Gemüse, gekochten Eiern, Käse oder Fleisch bestehen. Es gibt sehr viele verschiedene Zrazy Rezepte. Bei den Kartoffel-Zrazy mit Pilzen handelt es sich um eine beliebte vegetarische Variante des Gerichtes. In der ukrainischen und weißrussischen Küche werden Kartoffel-Zrazy auch Kartoplaniki oder Kartoflaniki genannt. Während Zrazy aber immer gefüllt sind, können Kartoflaniki ohne eine Füllung zubereitet werden.

Vegane Zrazy

Zrazy vegan

Vegetarische Zrazy werden aus Kartoffel- oder einem anderen Gemüseteig zubereitet. Dem Teig werden dabei oft Eier hinzugefügt. Manchmal kommt noch Schmand rein. Diese Zutaten kannst du aber ohne Probleme weglassen und bekommst einen veganen Kartoffelteig, so wie ich es in diesem Rezept mache. Die Füllung aus Champignons enthält keine tierischen Produkte. Damit bekommst du leckere vegane Zrazy.

Mit Pilzen gefüllte Kartoffel-Frikadellen servieren

Die Kartoffel-Zrazy mit Pilzen machen satt und eignen sich als Hauptgericht zum Mittag- oder Abendessen. Sie werden unter anderem mit veganem Schmand, frischem Gemüse und aromatischen Kräutern serviert. Du kannst noch eine leckere Sauce dafür zubereiten. Direkt nach dem Braten schmecken die noch warmen Zrazy am besten. Sie sind aber genauso in den nächsten Tagen auch kalt lecker. Alternativ kannst du sie auf dem Herd, im Backofen oder in der Mikrowelle aufwärmen. Die gefüllten Kartoffel-Frikadellen gehen außerdem als Snack zwischendurch oder als Vorspeise durch.

Gefüllte Kartoffel-Frikadellen

Weitere Ideen für Kartoflaniki-Füllungen

Statt Champignons kannst du auch andere Füllungen für die Kartoffel-Zrazy nehmen. Sehr lecker schmecken sie zum Beispiel mit Weißkohl gefüllt. Den Kohl solltest du vorher dünsten. Auch gebratene Zwiebeln eignen sich als Füllung und kombinieren geschmacklich perfekt mit dem Kartoffelteig. Vegetarische Zrazy kannst du mit hart gekochten Eiern füllen. Schneide sie dafür einfach in kleine Würfel und füge eventuell noch angebratene Zwiebeln und beliebige Kräuter der Eiern hinzu. Auch (veganer) Käse ist zum Füllen der Kartoffel-Frikadellen geeignet.

Diese Kartoflaniki sind

  • zart,
  • herzhaft,
  • weich,
  • mit knuspriger Oberschicht,
  • unheimlich lecker,
  • vegan – ohne Ei und andere tierische Produkte,
  • sättigend,
  • einfach und schnell selber zu machen,
  • warm und kalt köstlich,
  • ideal als Hauptgericht, Vorspeise oder Snack.

Kartoplaniki oder Kartoflaniki

Veganes Kartoffel-Zrazy Rezept

Das Zrazy Rezept ist sehr einfach, sodass du die mit Pilzen gefüllten Kartoffel-Frikadellen blitzschnell auf den Esstisch zaubern kannst. Außerdem brauchst du dafür sehr wenige Zutaten. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du vegane Kartoffel-Zrazy mit Pilzen selber machen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für die Kartoffel-Frikadellen brauchst du

  • vor allem Kartoffeln,
  • Karotten,
  • Mehl**
  • und zum Abschmecken Salz, Peffer.

Für die Füllung kommen noch dazu

  • in kleine Würfel geschnittene Pilzen – ich hatte braune Champignons,
  • Zwiebeln und Knoblauch – klein gehackt,
  • Salz und Pfeffer.

Zum Braten benötigst du noch Pflanzenöl**.

Vegane Kartoffel-Zrazy mit Pilzen zubereiten: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zuerst kochst du Kartoffeln und Karotten zusammen, pürierst sie, würzt sie mit Salz und Pfeffer und lässt das Püree auskühlen. Danach fügst du Mehl hinzu und verrührst es zu einem klebrigen Teig.
  2. Für die Füllung bratest du Zwiebeln mit Knoblauch in Pflanzenöl glasig an, fügst dann Champignons hinzu und bratest sie auch an.
  3. Nun bemehlst du die Arbeitsfläche und die Hände, formst aus dem Teig kleine Fladen, gibst etwas Pilzfüllung darauf, verschließt die Ränder von jedem Fladen und drückst ihn flach. Die gefüllten Kartoffel-Frikadellen bratest du von beiden Seiten in Pflanzenöl goldbraun an. Fertig!

Vegane Kartoffel-Zrazy mit Pilzfüllung

Kartoffel-Zrazy mit Pilzen zubereiten: Tipps und Tricks

  • Schneide Kartoffeln und Karotten vor dem Kochen eventuell in kleine Stücke, damit sie schneller gar werden.
  • Karotten kannst du weglassen und stattdessen einfach mehr Kartoffeln nehmen.
  • Für das Rezept kannst du übrigens auch Kartoffelpüree-Reste vom Vortag nehmen.
  • Du kannst sowohl den Kartoffelteig als auch die Pilzfüllung mit Gewürzen deiner Wahl abschmecken.
  • Die besten Kartoffel-Zrazy gelingen dir, wenn du nicht zu viel Mehl für den Kartoffelteig nimmst. Verwende deswegen Kartoffeln mit wenig Feuchtigkeit und viel Stärke dafür, damit sie möglichst wenig Mehl aufnehmen. Mehlig kochende Kartoffeln eignen sich damit am besten für das Zrazy Rezept. Direkt nach dem Kochen und Wasserabgießen solltest du die Kartoffeln und Karotten noch kurz auf dem heißen Herd stehen lassen, damit die übrig gebliebene Flüssigkeit verdampft. Lass außerdem das Kartoffel-Karotten-Püree gründlich auskühlen, sodass es nicht mehr matschig ist.
  • Die im Rezept angegebene Mehlmenge kann abweichen. Füge das Mehl deswegen portionsweise der Kartoffel-Karotten-Masse hinzu, bis der Teig eine klebrige und weiche Konsistenz bekommt.
  • Übertreibe mit dem Mehl auch beim Wälzen der Kartoffel-Frikadellen und deiner Hände darin nicht.
  • Da die Kartoffel-Zrazy sehr zart sind, solltest du sie in der Pfanne mit ausreichend Abstand voneinander braten und vorsichtig wenden.
  • Statt in der Pfanne zu braten kannst du die gefüllten Kartoflaniki auch im Ofen backen.

Hast du die Kartoffel-Zrazy mit Pilzfüllung nach diesem Rezept zubereitet? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir die veganen Kartoflaniki gelungen und geschmeckt haben.

Appetit auf weitere leckere vegane Frikadellen bekommen? Probiere auch:

Kartoffel-Zrazy mit Pilzen – veganes Rezept für gefüllte Kartoflaniki

Kartoffel-Zrazy mit Pilzen vegan (Kartoplaniki / Kartoflaniki)

Knusprige Oberschicht, zarter Kartoffelteig und würzige Füllung – den Kartoffel-Zrazy kannst du bestimmt nicht widerstehen, wenn du sie mal probiert hast. Sie sind mit Pilzen gefüllt, vegan und unheimlich lecker. Die Kartoffel-Frikadellen sind perfekt als Hauptmahlzeit zum Mittag- und Abendessen oder als Snack zwischendurch. Nach diesem Zrazy Rezept machst du sie schnell selber.
Vorbereitungszeit 35 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht, Snack, Vorspeise
Land & Region Litauisch, Polnisch, Ukrainisch, Weißrussisch
Portionen 10 Stück

Zutaten
  

  • 700 g Kartoffeln (geschält)
  • 100 g Karotten (geputzt)
  • ca. 45 g Mehl**
  • Salz
  • Pfeffer
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Pflanzenöl** zum Braten

für die Füllung

  • 250 g Champignons
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pflanzenöl** zum Braten

Anleitungen
 

  • Gib Kartoffeln und Karotten zusammen in einen Kochtopf mit Wasser und koche sie, bis sie gar sind.
  • Gieße das Wasser ab und lass das Gemüse im Kochtopf noch kurz auf dem heißen Herd stehen, damit die Restflüssigkeit verdampft. Püriere es anschließend, schmecke es mit Salz und Pfeffer ab und lass das Kartoffel-Karotten-Püree auskühlen.

Zubereitung der Füllung

  • Hacke Zwiebel und Knoblauch fein, schneide Champignons in kleine Würfel.
  • Brate Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne in Pflanzenöl glasig an.
  • Gib Champignons dazu und brate sie unter Rühren bei starker Hitze ca. 5 Minuten, bis sich Flüssigkeit zuerst gebildet hat und dann verdampft ist. Würze die Champignonfüllung dabei mit Salz und Pfeffer.

Zubereitung der Zrazy

  • Bemehle die Arbeitsfläche und die Hände. Gib etwas vom Kartoffelteig auf die Arbeitsfläche und drücke es flach, mach dabei mittig eine nicht zu tiefe Mulde. Gib etwas von der Champignonfüllung in die Mulde und drücke die Seiten des Kartoffelteiges nach oben zusammen. Drücke nun die gefüllte Teigtasche etwas flach. Wiederhole das Vorgehen, bis der Kartoffelteig und die Füllung aufgebraucht sind.
  • Gib etwas Pflanzenöl in die Pfanne und erhitze sie. Brate die gefüllten Kartoffel-Frikadellen darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun an.

Notizen

  • Kartoffeln und Karotten vor dem Kochen eventuell in kleine Stücke schneiden, damit sie schneller gar werden.
  • Karotten kann man weglassen und stattdessen einfach mehr Kartoffeln nehmen.
  • Man kann sowohl den Kartoffelteig als auch die Pilzfüllung mit beliebigen Gewürzen abschmecken.
  • Die besten Kartoffel-Zrazy gelingen, wenn man nicht zu viel Mehl für den Kartoffelteig nimmt. Deswegen mehlig kochende Kartoffeln verwenden, direkt nach dem Kochen und Wasserabgießen die Kartoffeln und Karotten noch kurz auf dem heißen Herd abdämpfen und danach das Kartoffel-Karotten-Püree auskühlen lassen.
  • Die angegebene Mehlmenge kann abweichen. Das Mehl deswegen portionsweise der Kartoffel-Karotten-Masse hinzufügen, bis der Teig eine klebrige und weiche Konsistenz bekommt.
  • Mit dem Mehl auch beim Wälzen der Kartoffel-Frikadellen und der Hände darin nicht übertreiben.
  • Da die Kartoffel-Zrazy sehr zart sind, sie in der Pfanne mit ausreichend Abstand voneinander braten und vorsichtig wenden.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für die Zubereitung der Kartoffel-Zrazy mit Pilzen oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes