InRezepte

Karottenlachs selber machen: Rezept für veganen Lachs

Karottenlachs selber machen: Rezept für veganen Lachs

Noch köstlicher als echter Lachs, dafür aber ohne Fisch oder andere tierische Produkte ist der Karottenlachs. Hier zeige ich dir, wie du ihn selber machen kannst. Aufs Brot ist veganer Lachs ideal zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. Aber auch verschiedene vegane oder vegetarische Hauptgerichte kannst du damit zubereiten. Ein ausführliches Karottenlachs Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Wie bekomme ich den Fischgeschmack und -Aroma hin?

Den echten Fischgeschmack und -Aroma verleihen dem Karottenlachs Algen. Sie sorgen dafür, dass veganer Lachs richtig nach Meer schmeckt und riecht, genauso wie beim veganen Kaviar, den du vielleicht schon mal selber gemacht hast. Ich habe im Karottenlachs Rezept unten Nori-Blätter** als Algen verwendet. Du kannst aber auch andere nehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit Wakame** oder Dulse**? Für den echten Räucherlachs-Geschmack sorgt dabei der Flüssigrauch oder das Rauchsalz.

Veganer Räucherlach

Veganer Lachs mit Rauchsalz oder Flüssigrauch?

Du kannst für das Rezept sowohl Rauchsalz als auch Flüssigrauch nehmen. In Läden vor Ort ist der Flüssigrauch leider sehr schwer zu finden. Du kannst es vor allem online bestellen. Zum Beispiel gibt es ihn bei Amazon**. Ich hatte den veganen Lachs mit Rauchsalz** gemacht.

Ideale Fischalternative für Räucherlachs

Du lebst vegetarisch oder vegan, hast aber ab und zu Lust auf Räucherlachs? Dann ist dieses Karottenlachs Rezept genau das Richtige für dich! Der vegane Lachs ist eine ideale Fischalternative, die nicht weniger lecker schmeckt, gesund und einfach zu zubereiten ist. Überrasche damit mal deine Lieben! Ich bin mir sicher, dass nicht nur Veganer oder Vegetarier den Karottenlachs lieben werden.

Karottenlachs Rezept

Schnelles Karottenlachs Rezept ohne Backen

In vielen Karottenlachs Rezepten muss man die Karotten vorher im Ofen backen, bevor man veganen Lachs daraus macht. Das dauert normalerweise einige Stunden. Viel schneller geht es mit diesem Rezept, nach dem die Karotten nur 10 – 20 Minuten gedämpft werden. Das spart nicht nur Zeit, es gehen auch viele Vitamine aus den Karotten nicht verloren. Ausreichend Zeit musst du nur zum Ziehen der Karotten in der Marinade einplanen.

Karottenlachs servieren

Sehr lecker schmeckt der vegane Karottenlachs auf Baguette. Du kannst es wie folgt servieren:

  1. Schneide Baguette in Scheiben.
  2. Bestreiche jede Scheibe mit veganer Butter oder Margarine.
  3. Verteile den Karottenlachs darauf.
  4. Nun frischen Dill und etwas frische Zwiebeln darauf – köstlich!

Aber auch mit normalem, vor allem selbstgebackenem Brot schmeckt der vegane Lachs lecker. Du kannst zuerst veganen Frischkäse aufs Brot streichen und verschiedene frische Kräuter zum veganen Räucherlachs reichen. Auch Kapern passen perfekt dazu.

Außerdem kannst du den veganen Lachs aus Karotten zum Zubereiten verschiedener vegetarischer oder veganer Hauptgerichte verwenden, die normalerweise mit echtem Lachs gemacht werden. Zum Beispiel kannst du damit Poke Bowl oder Sushi zubereiten.

Karottenlachs vegan

Dieser Karottenlachs ist

  • vegan – ohne Fisch und andere tierische Produkte,
  • unheimlich lecker,
  • gesund,
  • mit echtem Fischgeschmack,
  • mit Vitaminen,
  • perfekt zum Frühstück oder als Snack aufs Brot,
  • für die Zubereitung verschiedener Hauptgerichte geeignet,
  • einfach und schnell aus wenigen Zutaten selber zu machen,
  • ideale vegane Fischalternative.

Veganer Lachs aus Karotten: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du Karottenlachs vegan selber machen kannst, findest du weiter unten im Kasten-Rezept.

Das Rezept für den veganen Räucherlachs ist ziemlich einfach. Dafür brauchst du sehr wenige Zutaten. Das sind nämlich

  • natürlich Karotten (nimm am besten große, damit deine “Lachs”-Streifen breit sind),
  • Flüssigrauch** oder Rauchsalz**,
  • Nori-Blätter**,
  • Pflanzenöl,
  • etwas Sojasauce**,
  • etwas Reisessig** (oder ein anderer Essig)
  • und evtl. Meersalz, wenn du Flüssigrauch verwendest.

Karottenlachs selber machen: so gehst du vor

  1. Karotten mit einem Sparschäler längs in dünne, lange Streifen schneiden. Dämpfeinsatz in einen großen Kochtopf mit etwas Wasser stellen oder ein hitzebeständiges Sieb darüber hängen. Die Karotten-Streifen in den Dämpfeinsatz bzw. ins Sieb legen, den Deckel auf den Kochtopf aufsetzen und die Karotten ca. 10 – 20 Minuten dämpfen. Sie sollen weich, aber nicht matschig werden. Danach auf warm abkühlen lassen.
  2. Für die Marinade Pflanzenöl, Sojasauce, Flüssigrauch oder Rauchsalz, in Stücke geschnittenes Nori-Blatt, Reisessig und evtl. Meersalz in einer großen Schüssel vermischen.
  3. Die warmen Karotten-Streifen zur Marinade geben und vorsichtig vermischen, bis alle Karotten mit der Marinade überzogen sind.
  4. Die Karotten-Streifen zusammen mit der Marinade in ein großes Schraubglas füllen, verschließen und mindestens 12 Stunden kalt stellen. Fertig ist dein veganer Lachs!

Veganer Lachs

Veganer Lachs: mit diesen Tipps und Tricks gelingt er dir perfekt

  • Beim Dämpfen der Karotten achte unbedingt darauf, dass sie weich, aber nicht matschig werden. Dabei kann die im Rezept angegebene Dämpfzeit abweichen. Das hängt auch davon ab, wie dünn du die Karotten geschnitten hast.
  • Flüssigrauch oder Rauchsalz und Nori-Blätter geben dem veganen Lachs den beliebten Meeres- und Rauchgeschmack und -Aroma. Auf diese Zutaten solltest du also nicht verzichten.
  • Achte bei Flüssigrauch und Rauchsalz auf gute Qualität. Rauchsalz sollte am besten aus Meersalz bestehen.
  • Wenn du Rauchsalz verwendest brauchst du kein Meersalz hinzufügen. Außer du magst deinen Karottenlachs sehr salzig.
  • Statt Nori-Blätter kannst du auch andere Algen nach deinem Geschmack verwenden.
  • Statt Reisessig kannst du einen anderen Essig nehmen.
  • Um Karotten längs in dünne, lange Streifen zu schneiden, benötigst du einen Sparschäler, den du online unter anderem bei Amazon** bestellen kannst.
  • Zum Dämpfen der Karotten benötigst du einen Dämpfeinsatz** oder ein hitzebeständiges Sieb**.
  • Zum Marinieren der Karotten brauchst du außerdem einen luftdicht verschließbaren Behälter. Dafür kannst du zum Beispiel ein großes Schraub- oder Einmachglas** nehmen.
  • Wichtig ist die Karotten in der Marinade in einem Behälter gut zu verschließen und mindestens 12 Stunden ziehen zu lassen. Nur so bekommen sie ihren Meeresgeschmack und ihr Raucharoma.
  • Bewahre den veganen Karottenlachs im selben Schraubglas in der Marinade auf. Er ist ca. 4 Tage haltbar. Du kannst das Glas dabei ab und zu rausholen und vorsichtig schütteln, damit die Karotten gleichmäßig mit der Marinade überzogen bleiben.

Veganer Lachs aus Karotten

Hast du veganen Räucherlachs nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Karottenlachs Rezept weiter unten, wie er dir gelungen und geschmeckt hat. Hast du ein Foto davon gemacht und es auf Instagram geteilt? Erwähne mich mit @inspirationforall.de in deinem Post, damit ich es bewundern kann.

Weitere Ideen für veganes Frühstück gesucht? Probiere auch:

Karottenlachs (veganer Lachs / Räucherlachs)

Karottenlachs (veganer Lachs / Räucherlachs)

Noch köstlicher als echter Lachs, dafür aber ohne Fisch oder andere tierische Produkte ist der Karottenlachs. Hier zeige ich dir, wie du ihn selber machen kannst. Aufs Brot ist veganer Lachs ideal zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. Aber auch verschiedene vegane oder vegetarische Hauptgerichte kannst du damit zubereiten.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Beilage, Frühstück, Snack, Vorspeise
Portionen 8

Zubehör

  • Sparschäler
  • Dämpfeinsatz oder hitzebeständiges Sieb
  • Schraubglas

Zutaten
  

  • 600 g große Karotten (geputzt)
  • 1 EL Flüssigrauch oder Rauchsalz
  • 1 Nori-Blatt
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Reisessig
  • evtl. Meersalz (wenn Flüssigrauch verwendet wird)

Anleitungen
 

  • Schneide Karotten mit einem Sparschäler längs in dünne, lange Streifen.
  • Gib etwas Wasser in einen großen Kochtopf und stelle einen Dämpfeinsatz in den Topf oder hänge ein hitzebeständiges Sieb über dem Topf. Lege die Karotten-Streifen in den Dämpfeinsatz bzw. ins Sieb, setze den Deckel auf den Kochtopf auf und dämpfe die Karotten ca. 10 - 20 Minuten. Sie sollen weich, aber nicht matschig werden. (Beachte dafür die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen von Karottenlachs oben im Beitrag.) Lass die Karotten danach etwas abkühlen, bis sie warm sind.
  • Vermische in einer großen Schüssel Pflanzenöl, Sojasauce, Flüssigrauch oder Rauchsalz, in Stücke geschnittenes Nori-Blatt, Reisessig und evtl. Meersalz.
  • Gib die warmen Karotten-Streifen in die Marinade und vermische sie vorsichtig, bis alle Karotten mit der Marinade überzogen sind.
  • Fülle die Karotten-Streifen nun zusammen mit der Marinade in ein großes Schraubglas und verschließe es. Stelle es mindestens 12 Stunden kalt.

Notizen

  • Die Dämpfzeit der Karotten eventuell anpassen. Sie sollen weich, aber nicht matschig werden.
  • Bei Flüssigrauch und Rauchsalz auf gute Qualität achten. Rauchsalz sollte am besten aus Meersalz bestehen.
  • Statt Nori-Blätter gehen auch andere Algen.
  • Statt Reisessig geht ein anderer Essig.
  • Wichtig ist die Karotten in der Marinade in einem Behälter gut zu verschließen und mindestens 12 Stunden ziehen zu lassen. Nur so bekommen sie ihren Meeresgeschmack und ihr Raucharoma.
  • Die Zeit zum Ziehen der Karotten in der Marinade ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen von Karottenlachs oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes