InRezepte

Karamellsauce selber machen – das leckerste Rezept

Karamellsauce selber machen – das leckerste Rezept

This post is also available on: English

So lecker, dass du garantiert nicht genug davon bekommst, ist diese Karamellsauce. Eiscreme, Desserts, Pfannkuchen – alles schmeckt damit noch viel köstlicher. Sogar pur macht die Karamellsoße einen süchtig. Mit dem Löffeln kannst du bestimmt nicht mehr aufhören, wenn du sie mal probiert hast. Es ist sehr einfach, die Karamellsauce selber zu machen. Ein ausführliches Karamellsoße Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier weiter unten.

Woraus besteht die selbstgemachte Karamellsauce?

Diese Karamellsoße besteht vor allem aus Zucker und Sahne. Dazu kommen noch etwas Butter und eine kleine Menge Salz. Du kannst aber die Karamellsauce auch ohne Salz selber machen. Dann brauchst du nur Zucker, Sahne und Butter. Oder du fügst nur eine Prise Salz hinzu. Mit Salz schmeckt die Soße nicht einfach süß, sondern richtig karamellig. Experimentiere einfach mit der Menge an Salz, um herauszufinden, wieviel du davon in der Karamellsauce haben willst.

Diese Karamellsoße ist

  • cremig,
  • karamellig,
  • unheimlich lecker,
  • schnell aus nur vier Zutaten herzustellen,
  • perfekt auf Eis, Pfannkuchen, Dessert, Kuchen, Brötchen,
  • für die Zubereitung der russischen Torte „Karamellmädchen“ ideal.

Karamellsoße selber machen

Die Karamellsauce servieren und aufbewahren

Die Karamellsauce schmeckt auf

  • Desserts,
  • Eis,
  • Kuchen,
  • Torten,
  • Brot oder Brötchen,
  • Pfannkuchen,
  • pur

lecker.

Du kannst sie zum Beispiel mit den russischen Oladji, Blini oder Syrniki servieren. Auch mit dem selbstgemachten russischen Plombir-Eis schmeckt die Karamellsoße köstlich. Auf das selbstgebackene Brot, die selbstgebackenen Frühstücksbrötchen oder Sesambrötchen ist sie perfekt zum Frühstück.

Aufbewahren solltest du die Karamellsauce im Kühlschrank. Du kannst sie vorher unter anderem in Schraubgläser** füllen. Die Karamellsoße ist kühl ca. 2 Wochen haltbar. Du wirst sie aber bestimmt viel schneller aufbrauchen.

Torte mit der Karamellsoße

Hast du schon die beliebte russische Torte „Karamellmädchen“ probiert? Sie wird mit dieser Karamellsoße zubereitet und schmeckt unheimlich lecker. Für das Torten-Rezept brauchst du etwa die Hälfte der nach diesem Rezept selbstgemachten Karamellsauce. Falls du also nach einem einfachen Rezept für eine leckere Karamelltorte mit selbstgemachter Karamellsoße suchst, ist dieses Torten-Rezept bestimmt das Richtige für dich.

Karamellsauce Rezept

Karamellsauce selber machen: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du diese leckere Karamellsauce selber machen kannst, findest du weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Karamellsoße Rezept brauchst du nur vier Zutaten. Das sind

  • Sahne,
  • Zucker,
  • Butter
  • und Salz.

Dabei ist Salz alternativ. Du kannst es entweder weglassen oder die Menge je nach deinem Geschmack beliebig anpassen. Mit Salz schmeckt die Karamellsoße aber nicht nur einfach süß, sondern noch mehr karamellig.

Wichtig ist, alle Zutaten schon vorher vorzubereiten und abzuwiegen. Denn beim Kochen der Karamellsoße muss alles ziemlich schnell gehen. Dabei darfst du dich nicht ablenken lassen. Sonst könnte deine Karamellsauce schnell anbrennen.

Karamellsoße selber machen: so geht es

  1. Sahne gut erhitzen, aber nicht kochen.
  2. Zucker in einer großen beschichteten Pfanne zum Schmelzen bringen, ohne ihn am Anfang umzurühren. Danach immer wieder vorsichtig umrühren und weiter schmelzen lassen, bis er sich in eine hell karamellfarbige Flüssigkeit verwandelt hat.
  3. Die Pfanne mit dem karamellisierten Zucker vom Herd nehmen, Butter dazugeben und rühren, bis sie geschmolzen ist. Danach Salz dazugeben und kurz umrühren. Nun heiße Sahne portionsweise hinzufügen und zu einer homogenen Masse verrühren.
  4. Die Karamellmasse wieder auf den Herd stellen und ca. 4 Minuten köcheln. Anschließend in Gläser füllen. Fertig!

Karamellsoße Rezept

Karamellsauce selber machen: Tipps und Tricks

  • Während du die Karamellsauce kochst, darfst du dich nicht ablenken lassen oder vom Herd weggehen. Denn die Soße ist schneller angebrannt, als du denkst.
  • Beim Kochen der Karamellsoße muss alles sehr schnell gehen. Bereite alle Zutaten also vorher vor und wiege sie ab.
  • Salz sorgt dafür, dass die Sauce ausgeprägt nach Karamell und nicht zu süßlich schmeckt. Du kannst die Salzmenge aber beliebig anpassen.
  • Der Zucker muss gleichmäßig und nicht als zu dicke Schicht auf dem Boden der Pfanne verteilt sein. Verwende also eine große Pfanne dafür.
  • Verwende einen Holzlöffel, um den Zucker für die Karamellsauce in der Pfanne beim Karamellisieren umzurühren.
  • Wichtig ist, den Zucker für die Karamellsauce nicht anbrennen zu lassen, sonst wird die Sauce später bitter schmecken. Sobald der karamellisierte Zucker also eine hellbraune Farbe bekommt, nimm ihn vom Herd.
  • Während du Butter, Sahne und Salz dem karamellisierten Zucker hinzufügst, soll die Pfanne für diese Zeit unbedingt vom Herd genommen werden.
  • Wenn sich bei dir nach dem Hinzufügen der Sahne zur Karamellmasse einige Klümpchen gebildet haben, ist es kein Problem. Sie werden sich beim Erhitzen der Sauce wieder auflösen.
  • Um die richtige Konsistenz der Karamellsauce zu erreichen, verwende lieber ein Küchenthermometer**.
  • Direkt nach dem Kochen ist die Karamellsauce sehr heiß. Lass sie auskühlen, bevor du sie probierst. Sonst kannst du dich verbrennen.
  • Bewahre die selbstgemachte Karamellsoße im Kühlschrank auf, wenn du sie nicht sofort verbrauchst. Sie ist etwa zwei Wochen haltbar.

Hast du Karamellsauce nach diesem Rezept selber gemacht? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar zum Rezept weiter unten, wie sie dir gelungen und geschmeckt hat. Hast du ein Foto von deiner Karamellsoße gemacht und es auf Instagram geteilt? Erwähne mich mit @inspirationforall.de in deinem Post, damit ich es bewundern kann. Bist du auf Pinterest und willst dieses Rezept da in deine Sammlung aufnehmen? Dann pinne dieses Bild:

Karamellsauce selber machen – einfaches Rezept

Nicht genug von selbstgemachten Süßigkeiten? Probiere auch:

Karamellsauce selber machen

Karamellsauce

So lecker, dass du garantiert nicht genug davon bekommst, ist diese Karamellsauce. Eiscreme, Desserts, Pfannkuchen – alles schmeckt damit noch viel köstlicher. Sogar pur macht die Karamellsoße einen süchtig. Mit dem Löffeln kannst du bestimmt nicht mehr aufhören, wenn du sie mal probiert hast. Nach diesem Rezept ist es sehr einfach, die Karamellsauce selber zu machen.
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Gericht Nachspeise
Portionen 550 g

Zutaten
  

  • 330 g Sahne
  • 300 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 1/2 - 1 TL Salz

Anleitungen
 

  • Erhitze Sahne in einem Kochtopf, koche sie aber nicht auf.
  • Verteile Zucker gleichmäßig auf dem Boden einer großen beschichteten Pfanne und erhitze ihn bei mittlerer Hitze, bis er anfängt zu schmelzen, und sich braune Karamell-Flecken auf der Oberfläche bilden, ohne ihn umzurühren.
  • Sobald der Zucker anfängt zu schmelzen, rühre ihn vorsichtig mit einem Holzlöffel immer wieder um, bis er sich komplett in eine hell karamellfarbige Flüssigkeit aufgelöst hat, und nimm die Pfanne gleich danach vom Herd. (Beachte dafür unbedingt die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der Karamellsauce hier oben im Beitrag.)
  • Gib sofort Butter dazu und verrühre es, bis sie geschmolzen ist, und eine homogene Masse entstanden ist.
  • Füge Salz hinzu und rühre es kurz um.
  • Gib unter ständigem Rühren in kleinen Portionen nach und nach heiße Sahne (sie müssen etwa 90 °C haben) dazu und rühre es um, bis eine homogene Karamellmasse entsteht (Falls sich dabei ein paar Klümpchen gebildet haben, ist es kein Problem. Sie lösen sich beim Kochen wieder auf).
  • Stelle die Karamellmasse wieder auf den Herd, koche sie unter ständigem Rühren auf und köchele sie anschließend unter Rühren ca. 4 Minuten, bis sie 108 °C erreicht hat.
  • Nimm die Pfanne vom Herd, gib die Karamellsauce sofort in eine saubere Rührschüssel oder ein sauberes Schraubglas und lass sie auskühlen. Nach dem Auskühlen wird die flüssige Karamellsoße fester.

Notizen

  • Alle Zutaten für die Karamellsauce vorbereiten und abwiegen, bevor es mit dem Kochen losgeht.
  • Die Salzmenge kann beliebig angepasst werden.
  • Den Zucker beim Schmelzen nicht anbrennen lassen, sonst schmeckt die Karamellsoße später bitter. Sobald der karamellisierte Zucker also eine hellbraune Farbe bekommt, ihn vom Herd nehmen.
  • Direkt nach dem Kochen ist die Karamellsauce sehr heiß. Lass sie auskühlen und probiere sie erst danach.
  • Die Kühlzeit der Karamellsauce ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Selbermachen der Karamellsoße oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!