InRezepte

Karabach Kyata – aus sowjetischem Spielfilm “Entführung im Kaukasus”

Karabach Kyata – aus sowjetischem Spielfilm "Entführung im Kaukasus"

This post is also available on: English

Aus einem fluffigen Hefeteig und der buttrigen Streuselfüllung besteht die Karabach Kyata, die die Hauptfigur Nina in der berühmten sowjetischen Komödie “Entführung im Kaukasus” mit so einem großen Appetit gegessen hat. Das aserbaidschanische süße gefüllte Fladenbrot schmeckt saftig, weich und unheimlich lecker. Hier zeige ich dir, wie du es zu Hause selber backen kannst. Ein ausführliches Karabach Kyata Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Was ist Karabach Kyata?

Kyata ist ein süßes Fladenbrot aus Hefeteig mit Füllung, das im Ofen gebacken wird. Es gibt verschiedene Rezepte für diese orientalische Süßigkeit, die sich je nach Kaukasus-Region unterscheiden. Karabach Kyata stammt, wie ihr Name schon verrät, aus der Region Karabach. Was aber jede Kyata unabhängig vom regionalen Rezept ausmacht, ist immer die Verwendung der identischen Hauptzutaten für den Teig und für die Füllung, nämlich Mehl, Butter und Zucker.

Karabach Kyata

Süßes gefülltes Fladenbrot aus der berühmten sowjetischen Komödie

Wer den berühmten sowjetischen Spielfilm “Entführung im Kaukasus” gesehen hat, erinnert sich bestimmt an die Szene mit dem süßen Fladenbrot. Die Hauptfigur Nina, die entführt wurde, um zur Heirat gezwungen zu werden, vernascht es hungrig mit großem Vergnügen, als sie im Haus des Entführers festgehalten wird und verschiedene Köstlichkeiten serviert bekommt.

“Entführung im Kaukasus” (Originaltitel “Kavkazskaya plennitsa”) ist eine beliebte sowjetische Komödie aus dem Jahr 1967 von Leonid Gaidai. Der Film spielt im Kaukasus und handelt von den Abenteuern des Folkloresammlers Schurik, der bei seinem Aufenthalt in der Südstadt in die Entführung der jungen Frau Nina von einem einheimischen Beamten verwickelt wird. Als Kind und Jugendliche habe ich die Komödie bestimmt tausend Mal gesehen und kann sie dir sehr empfehlen. Du kannst den Spielfilm auf DVD zum Beispiel bei Amazon** kaufen.

Butter statt Butterschmalz für die Füllung

Am leckersten schmeckt die Karabach Kyata mit der Füllung aus Butterschmalz. Das Butterschmalz dafür kannst du entweder vorher selber machen oder einfach kaufen. Es gib aber auch Kyata Rezepte mit Füllung aus Butter, sodass du alternativ Butter statt Butterschmalz im Rezept verwenden kannst.

Süßes Fladenbrot aus sowjetischem Spielfilm "Entführung im Kaukasus"

Karabach Kyata servieren

Sehr lecker schmeckt das süße gefüllte Fladenbrot mit frischem Obst. In der Komödie “Entführung im Kaukasus” isst Nina es mit Weintrauben und Pflaumen. Die Karabach Kyata passt perfekt zum Nachtisch nach dem Essen mit Kaffee oder Tee. Auch mit einem Glas Milch schmeckt sie lecker. Du kannst die Karabach Kyata mit Kuhmilch oder mit Pflanzenmilch, zum Beispiel Mandelmilch, Kokosmilch, Hafermilch oder Lupinenmilch, genießen. Sie ist pur genauso köstlich und ist zum Mitnehmen ideal.

Dieses süße gefüllte Fladenbrot ist

  • fluffig,
  • saftig,
  • buttrig,
  • weich,
  • nicht zu süß,
  • sehr aromatisch,
  • unglaublich lecker,
  • einfach aus gewöhnlichen Zutaten zu backen,
  • ideal zum Nachtisch mit Kaffee oder Tee, mit Milch, mit Früchten,
  • ein Klassiker der aserbaidschanischen Küche.

Aserbaidschanisches süßes gefülltes Fladenbrot

Karabach Kyata Rezept

Das Rezept für die Karabach Kyata ist ziemlich einfach. Nur musst du dafür ausreichend Zeit einplanen, da der Hefeteig wie immer aufgehen muss. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du das aserbaidschanische süß gefüllte Fladenbrot selber backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Teig brauchst du

  • lauwarme Milch,
  • Zucker,
  • Eier,
  • zimmerwarme Butter,
  • Mehl,
  • Hefe
  • und Vanille.

Und für die Füllung werden benötigt

  • zimmerwarmes Butterschmalz,
  • Puderzucker,
  • Mehl,
  • etwas zimmerwarme Butter
  • und Vanille.

Karabach Kyata backen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zuerst bereitest du den Vorteig zu, indem du in Milch Hefe und eine kleine Menge Zucker auflöst und es danach mit etwas Mehl vermischst. Den Vorteig lässt du kurz gehen, fügst dann die restlichen Zutaten hinzu und knetest es zu einem weichen Teig. Den Teig lässt du etwas länger als eine Stunde gehen.
  2. Für die Füllung verrührst du Butterschmalz, Puderzucker und Vanille. Dann gibst du Mehl dazu und vermischst es zu feinen Streuseln.
  3. Nun teilst du den Hefeteig in Stücke, rollst jedes Stück zu einem Kreis aus, bestreichst die Kreise mit Butter und verteilst die Streuselfüllung darauf. Die Ränder von jedem Kreis klebst du zusammen und rollst die so geformten gefüllten Kugeln zu Fladen aus. Die Fladen bestreichst du mit Eigelb verrührt mit etwas Wasser und backst bei 190 °C ca. 15 Minuten. Fertig!

Karabach Kyata Rezept

Süßes Fladenbrot mit Füllung selber backen: Tipps und Tricks

  • Statt Frischhefe kannst du Trockenhefe** nehmen. Für das Rezept hier unten brauchst du dann 8 g davon.
  • Als Vanille für den Teig und die Füllung kannst du unter anderem Vanillezucker, Vanillepulver**, Vanilleextrakt** oder Vanilleschotte** ausgekratzt verwenden.
  • Wichtig ist, dass alle Zutaten für den Vorteig, den Teig, die Füllung und zum Bestreichen der Fladenbrote lauwarm und zimmerwarm sind, damit der Hefeteig gut aufgehen kann.
  • Die im Rezept angegebene Mehlmenge für den Teig kann abweichen. Füge das Mehl deswegen portionsweise hinzu, bis der Teig die richtige Konsistenz bekommt. Er muss weich, nicht klebrig und auch nicht zu fest sein.
  • Auch die im Rezept angegebene Mehlmenge für die Füllung kann abweichen. Gib das Mehl portionsweise zur Butterschmalzmasse, bis du feine Streuseln bekommst, die sich leicht zusammenkleben lassen, beim Anfassen aber genauso leicht zerfallen. Das kannst du mit einer kleinen Menge Streuseln prüfen, indem du sie mit der Hand zusammendrückst und dann durch Berühren zerfallen lässt.
  • Knete den Teig unbedingt ca. 7 Minuten durch, damit die Karabach Kyata nach dem Backen fluffig und weich schmeckt.
  • Wichtig ist, den Vorteig und den Teig an einem warmen Ort aufgehen zu lassen. Je kälter es am Ort ist, an dem der Teig aufgehen muss, desto länger braucht er zum Aufgehen.
  • Ich habe aus dem Teig 6 große süße gefüllte Fladenbrote geformt. Du kannst aber mehr und dafür entsprechend kleinere Fladen machen.
  • Rolle die Fladenbrote nicht zu dünn aus, sondern etwa 1,5 – 2 cm dick.
  • Prüfe mit einem Holzspieß**, ob die Karabach Kyata fertig gebacken ist.

Video für das Karabach Kyata Rezept

Auf meinem Youtube-Kanal findest du übrigens ein kurzes Video für das Karabach Kyata Rezept. Da kannst du dir genau anschauen, wie du das süße gefüllte Fladenbrot backst. Wenn du keine Videos mehr von mir verpassen willst, abonniere gerne meinen Kanal.

Hast du die Karabach Kyata nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir das süße Fladenbrot mit Füllung gelungen und geschmeckt hat.

Appetit auf weitere Leckereien aus der Sowjetzeit bekommen? Probiere auch:

Karabach Kyata – aus sowjetischem Spielfilm "Entführung im Kaukasus"

Karabach Kyata (süßes gefülltes Fladenbrot)

Aus einem fluffigen Hefeteig und der buttrigen Streuselfüllung besteht die Karabach Kyata, die die Hauptfigur Nina in der berühmten sowjetischen Komödie "Entführung im Kaukasus" mit so einem großen Appetit gegessen hat. Das aserbaidschanische süße gefüllte Fladenbrot schmeckt saftig, weich und unheimlich lecker. Nach diesem Rezept kannst du es zu Hause selber backen.
Vorbereitungszeit 1 Std.
Zubereitungszeit 15 Min.
Zeit zum Aufgehen des Teiges 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Nachspeise
Land & Region Aserbaidschanisch
Portionen 6 Stück

Zutaten
  

für den Vorteig

  • 170 ml Milch (lauwarm)
  • 100 g Mehl
  • 10 g Zucker
  • 25 g Frischhefe

für den Teig

  • Vorteig
  • 1 Ei + Eiweiß von 1 Ei (zimmerwarm)
  • 110 g Zucker
  • 80 g Butter (zimmerwarm)
  • ca. 510 g Mehl
  • Vanille
  • 1 Prise Salz

für die Füllung

  • 150 g Butterschmalz (zimmerwarm)
  • 130 g Puderzucker**
  • ca. 300 g Mehl
  • 20 g Butter (zimmerwarm)
  • Vanille

zum Bestreichen

  • Eigelb von 1 Ei (zimmerwarm)
  • 1 TL Wasser (zimmerwarm)

Anleitungen
 

Zubereitung des Vorteiges

  • Löse Frischhefe und Zucker in lauwarmer Milch auf.
  • Gib Mehl dazu, verrühre es zu einem dickflüssigen Vorteig und lass ihn zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen.

Zubereitung des Teiges

  • Verrühre Ei und Eiweiß, Zucker, weiche Butter, Vanille und Salz.
  • Gib die Eier-Butter-Mischung zum Vorteig und verrühre es zu einer homogenen Masse.
  • Füge portionsweise nach und nach Mehl hinzu und knete es zu einem weichen Teig. Knete den Teig anschließend 7 - 8 Minuten durch und lass ihn zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde und 20 Minuten gehen.

Zubereitung der Füllung

  • Verrühre Butterschmalz, Puderzucker und Vanille.
  • Gib portionsweise nach und nach Mehl dazu und vermische es kurz und zügig zu feinen Streuseln.

Zubereitung der Karabach Kyata

  • Teile den Teig in 6 gleich große Stücke, forme jedes Stück zu einer Kugel und lass die Kugeln 10 Minuten auf der Arbeitsfläche ruhen.
  • Rolle jede Kugel ca. 0,5 cm dick zu einem Kreis aus und bestreiche jeden Kreis in der Mitte mit weicher Butter.
  • Verteile jeweils eine großzügige Portion Streuselfüllung auf jedem Teigkreis mittig.
  • Da die Fladenbrote groß sind, auf zwei Backbleche verteilt und nacheinander gebacken werden, mach zuerst mit den drei der sechs Teigkreise weiter. Klebe den Rand von jedem Teigkreis zusammen, sodass du jeweils eine mit Streuseln gefüllte Teigkugel bekommst, und rolle jede Teigkugel ca. 1,5 cm dick zu einem Fladen aus. Verteile die drei Fladenbrote auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech, lass dabei ausreichend Abstand zwischen ihnen, und lass sie an einem warmen Ort 20 Minuten gehen. Wiederhole das Gleiche mit den restlichen drei Teigkreisen, verteile sie auf dem zweiten Backblech und lass sie auch 20 - 30 Minuten gehen.
  • Verrühre Eigelb mit 1 TL Wasser.
  • Bestreiche die ersten drei Fladenbrote, die schon aufgehen konnten, mit der Eigelbmischung, mach mit einer Gabel Streifen auf der Oberfläche der Fladenbrote und steche sie an mehreren Stellen mit der Gabel an. Backe sie im vorgeheizten Backofen bei 190 °C Ober- und Unterhitze ca. 15 Minuten. Wiederhole das Gleiche wieder mit den drei Fladenbroten auf dem zweiten Backblech.

Notizen

  • Statt Frischhefe gehen Trockenhefe**. Für das Rezept braucht man dann 8 g davon.
  • Wichtig ist, dass alle Zutaten für den Vorteig, den Teig, die Füllung und zum Bestreichen der Fladenbrote lauwarm und zimmerwarm sind, damit der Hefeteig gut aufgehen kann.
  • Die angegebene Mehlmenge für den Teig kann abweichen. Das Mehl deswegen portionsweise hinzufügen, bis der Teig die richtige Konsistenz bekommt. Er muss weich, nicht klebrig und nicht zu fest sein.
  • Auch die Mehlmenge für die Füllung kann abweichen. Das Mehl portionsweise zur Butterschmalzmasse geben, bis man feine Streuseln bekommt, die sich leicht zusammenkleben lassen, beim Anfassen aber genauso leicht zerfallen. Das kann man mit einer kleinen Menge Streuseln prüfen, indem man sie mit der Hand zusammendrückt und dann durch Berühren zerfallen lässt.
  • Statt 6 Fladenbrote kann auch mehr und dafür entsprechend kleinere Fladen aus dem Teig machen.
  • Mit einem Holzspieß** prüfen, ob die Karabach Kyata fertig gebacken ist.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen des aserbaidschanischen süß gefüllten Fladenbrotes oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes