InRezepte

Käsekuchen ohne Boden – schnelles Rezept für saftigen Quarkkuchen

Käsekuchen ohne Boden – schnelles Rezept für saftigen Quarkkuchen

This post is also available on: English

Himmlisch saftig, locker und cremig zugleich schmeckt dieser köstliche Käsekuchen ohne Boden. Er wird ohne Puddingpulver und ohne Weizenmehl, dafür aber mit Sahne gebacken. Für den schnellen Quarkkuchen ohne Boden brauchst du nur gewöhnliche Zutaten. Er ist ideal zum Frühstück, Nachtisch unter der Woche, am Wochenende oder für einen besonderen Anlass. Ein ausführliches Käsekuchen ohne Boden Rezept mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Weltbester Käsekuchen ohne Boden

Dieser Käsekuchen ohne Boden schmeckt sehr saftig, cremig, locker, zart – himmlisch köstlich. Zitrone gibt ihm eine aromatische Note. Für mich ist er einfach der weltbeste Käsekuchen ohne Boden. Probiere ihn mal aus! Ich bin mir sicher, dass dich der Quarkkuchen ohne Boden genauso begeistert wie mich.

Quarkkuchen ohne Boden

Ohne Weizenmehl, ohne Grieß und mit Sahne

Seine Cremigkeit hat dieser Käsekuchen ohne Boden vor allem Sahne zu verdanken. Wenn du ihn aber etwas fettarmer haben willst, kannst du ein Teil Sahne durch Milch ersetzen. Außerdem kommt der Quarkkuchen ohne Weizenmehl und ohne Grieß aus. Der Teig wird stattdessen mit Maisstärke zubereitet. Dadurch schmeckt der Kuchen am Ende unheimlich zart und locker.

Käsekuchen ohne Puddingpulver

Im Gegensatz zu vielen anderen Rezepten für Käsekuchen ohne Boden kommt dieses ohne Puddingpulver aus. Denn Puddingpulver aus dem Supermarkt enthält oft unnötige Zusatzstoffe, die im Essen nichts zu suchen haben. Stattdessen habe ich den Quarkkuchen ohne Boden mit Maisstärke und Vanille gebacken. Alternativ kannst du natürlich ein Teil Maisstärke durch die gleiche Menge Vanille-Puddingpulver ersetzen. Kaufe aber in diesem Fall am besten Puddingpulver, der nur aus Maisstärke, Vanille und eventuell Salz besteht.

Käsekuchen ohne Puddingpulver

Welche Backform nehme ich?

Ich habe den Käsekuchen ohne Boden in einer Ø 20 cm großen Springform** gebacken. Dadurch ist er sehr hoch geworden, musste aber auch ziemlich lange im Ofen bleiben. Alternativ kannst du eine im Diameter größere Backform nehmen. Zum Beispiel ist eine Ø 22 cm oder Ø 24 cm große Backspringform** gut dafür geeignet. In diesem Fall verkürzt sich die im Rezept angegebene Backzeit.

Dieser Quarkkuchen ohne Boden ist

  • saftig,
  • locker,
  • cremig,
  • zart,
  • fluffig,
  • nicht zu süß,
  • unglaublich lecker,
  • mit Sahne,
  • mit Zitrone,
  • ohne Puddingpulver,
  • ohne Weizenmehl,
  • ohne Grieß,
  • einfach und schnell aus gängigen Zutaten zu backen,
  • perfekt zum Frühstück, Nachtisch oder für eine Feier.

Schneller Käsekuchen ohne Boden

Schneller Käsekuchen ohne Boden: das Rezept

Das Rezept für den Quarkkuchen ohne Boden ist sehr einfach und schnell. Du musst nämlich nur alle Zutaten zum Rührteig mischen. Hier kannst du dir eine grobe Vorstellung bilden, wie die Zubereitung abläuft, und was du dafür benötigst. Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du den Käsekuchen ohne Boden backen kannst, findest du hier weiter unten im Kasten-Rezept.

Für das Rezept brauchst du

Käsekuchen ohne Boden backen: so geht es (Schaue dir das ausführliche Rezept ganz unten an.)

  1. Zuerst verquirlst du Eier zusammen mit Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Salz. Danach gibst du Quark sowie Sahne dazu und vermengst es wieder. Am Ende rührst du noch Maisstärke unter.
  2. Die Quarkmasse gibst du in die Backform und backst den Kuchen bei 180 °C ca. 1 Stunde. Fertig!

Kuchen mit Quark und Sahne

Quarkkuchen ohne Boden backen: Tipps und Tricks

  • Die Zuckermenge im Rezept kannst du nach Geschmack anpassen.
  • Statt in einer Ø 20 sm großen Backspringform kannst du den Quarkkuchen ohne Boden in einer Ø 22 oder Ø 24 cm großen Springform backen. Dann verkürzt sich die im Rezept angegebene Backzeit.
  • Backe den Käsekuchen ohne Boden nicht länger als nötig. Nach dem Backen ist er in der Mitte noch wackelig, wird aber nach dem Abkühlen fest.

Video für das Käsekuchen ohne Boden Rezept

Auf meinem Youtube-Kanal findest du übrigens ein kurzes Video für den Quarkkuchen ohne Boden. Da kannst du dir genau anschauen, wie du ihn selber backst. Wenn du keine Videos mehr von mir verpassen willst, abonniere gerne meinen Kanal.

Hast du den Käsekuchen ohne Boden nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie er dir gelungen und geschmeckt hat.

Lust auf weitere leckere Käsekuchen Rezepte? Probiere doch:

Käsekuchen ohne Boden – schnelles Rezept für saftigen Quarkkuchen

Käsekuchen ohne Boden

Himmlisch saftig, locker und cremig zugleich schmeckt der köstliche Käsekuchen ohne Boden. Er wird ohne Puddingpulver und ohne Weizenmehl, dafür aber mit Sahne gebacken. Für den schnellen Quarkkuchen ohne Boden brauchst du nur gewöhnliche Zutaten. Er ist ideal zum Frühstück, zum Nachtisch unter der Woche, am Wochenende oder für einen besonderen Anlass. Nach diesem Rezept backst du den Käsekuchen ohne Boden selber.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Frühstück, Nachspeise
Portionen 12

Equipment

  • Ø 20 cm große Backspringform

Zutaten
  

zum Bestäuben

  • Puderzucker

Anleitungen
 

  • Lege die Backspringform mit Backpapier aus, sodass das Papier ca. 3 cm über dem Rand der Form steht, da der Kuchen beim Backen etwas über den Rand aufgeht, wenn du eine Ø 20 cm große Springform** verwendest.
  • Verrühre Eier, Zucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Salz in einer großen Rührschüssel mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse.
  • Gib Quark und Sahne dazu und verrühre es wieder zu einer homogenen Masse.
  • Gib Maisstärke dazu und verrühre es nochmal kurz zu einer homogenen Quarkmasse.
  • Gib die Quarkmasse in die Backform und backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 1 Stunde, decke ihn dabei nach etwa 45 Minuten Backzeit mit Backpapier zu, damit er nicht anbrennt. Der Kuchen ist fertig gebacken, wenn er in der Mitte noch etwas wackelig ist.
  • Lass den Käsekuchen ohne Boden in der Backform etwas abkühlen, hole ihn danach raus und lass ihn komplett auskühlen, bis er in der Mitte nicht mehr wackelig ist. Bestäube ihn vor dem Servieren mit Puderzucker.

Notizen

  • Die Zuckermenge kann man nach Geschmack anpassen.
  • Statt in einer Ø 20 sm großen Backspringform kann man den Quarkkuchen ohne Boden in einer Ø 22 oder Ø 24 cm großen Springform backen. Dann verkürzt sich die Backzeit.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Backen des Käsekuchens ohne Boden oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes