InRezepte

Invertzucker selbst herstellen – einfaches Rezept für Invertzuckersirup

Invertzucker selbst herstellen – einfaches Rezept für Invertzuckersirup

Bestimmt hast du schon von Invertzucker oder Invertzuckersirup gehört. Was das ist, wofür er verwendet wird, und wie du ihn selbst herstellen kannst, erfährst du hier.

Invertzucker – was ist das?

Invertzucker oder Invertzuckersirup ist eine leicht zähflüssige, hellgelbe Flüssigkeit mit etwa 65 bis 75 % Zuckergehalt, die honigähnlich aussieht. Sie besteht aus Frucht- und Traubenzucker. Invertzuckersirup wird aus Kristallzucker (Sacharose) hergestellt, indem der Zucker mithilfe von Wasser, Zitronensäure und Speisesoda chemisch gespalten wird. Zuerst wird der Haushaltszucker durch die Zugabe von Säure und Wärme in Invertzucker umgewandelt. Anschließend neutralisiert man die Säure mit Natron.

Seine Vorteile im Vergleich zum Kristallzucker

  • Da Invertzucker einen hohen Fruchtzuckeranteil hat, kristallisiert er im Gegensatz zum Haushaltszucker nicht so schnell.
  • Invertzuckersirup schmeckt fruchtähnlich und etwas milder als Kristallzucker. Er unterstützt zum Beispiel in Fruchtlikören das Fruchtaroma.

Wofür wird Invertzuckersirup verwendet?

In der Lebensmittelindustrie wird Invertzucker ähnlich wie Glukosesirup eingesetzt. Zum Beispiel verwendet man ihn zum Herstellen von Eiscremen, Sorbets und Liköre. Invertzuckersirup dient auch als Honigersatz und wird als Kunsthonig bezeichnet. Außerdem ist er ein wichtiger Bestandteil beim Zubereiten von Sefir, Marshmallow und Mirror Glaze oder Spiegelglasur.

Wie lange ist Invertzucker haltbar?

Bewahre den selbstgemachten Invertzucker in einem verschlossenen Glasbehälter am besten im Kühlschrank auf. Er ist etwa 3 Monate haltbar. Sollte er während der Aufbewahrung auskristallisieren, kannst du ihn im Wasserbad wieder verflüssigen.

Invertzucker herstellen – Rezept

Die Zutaten ergeben ca. 420 g Invertzucker.

Zutaten für Invertzuckersirup

  • 350 g Zucker
  • 155 ml Wasser
  • 2 g Zitronensäure
  • 1,5 g Speisesoda (Natron)

Zubehör

  • verschließbare Glasflasche (kaufen bei** Amazon) oder anderer Glasbehälter
  • Kochtopf (kaufen bei** Amazon oder Otto)
  • digitales Küchen-Thermometer (gib es z.B. bei** Otto oder Amazon)
  • Trichter (kaufen bei** Amazon)
  • Küchenwaage (kaufen bei** Amazon oder Otto)

Invertzucker selbst herstellen – so geht es

Schritt 1: Gib Zucker und Wasser in einen Kochtopf und bringe es unter Rühren bei schwacher Hitze zum Kochen, damit sich der Zucker auflöst.

Zucker und Wasser verrühren

Schritt 2: Nimm den Kochtopf vom Herd, gib Zitronensäure zum Zuckerwasser und rühre es gründlich um.

Schritt 3: Stelle den Kochtopf wieder auf den Herd und koche das Zuckerwasser mit Zitronensäure bei schwacher Hitze etwa 15 – 25 Minuten, bis es 110 °C erreicht hat.

Zitronensäure zu Zuckerwasser geben

Schritt 4: Nimm den Zuckersirup vom Herd, kühle ihn auf etwa 90 °C ab, gib Speisesoda dazu und rühre es vorsichtig um. Lass den Sirup ruhen, bis sich der Schaum gesetzt hat.

Tipp: Verwende wegen der Schaumbildung am besten einen hohen Kochtopf.

Speisesoda zu Zuckersirup geben

Schritt 5: Fülle den Sirup in eine Glasflasche oder einen Glasbehälter, lass ihn abkühlen und verschließe es.

Invertzuckersirup

Und schon ist dein Invertzucker fertig und kann verwendet werden.

Invertzucker

Fertigen Invertzucker kannst du online bei** Amazon kaufen.

Auch lecker:

Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Invertzucker selbst herstellen – einfaches Rezept für Invertzuckersirup
Autor
veröffentlicht am
Bewertung
2.51star1star1stargraygray Based on 5 Review(s)
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Leckere Rezepte, traumhafte Reiseziele, Gesundheitstipps & mehr per E-Mail

Bloggerei.de Gutscheincodes