InRezepte

Hefekranz backen: Rezept für Orangenschnecken-Kranz mit Pudding

Hefekranz backen: Rezept für Orangenschnecken mit Pudding und Rosinen

Fluffiger Hefeteig mit aromatischen Orangen und cremige Pudding-Füllung mit süßen Rosinen –  dieser Hefekranz schmeckt unheimlich saftig und so lecker. Das Rezept ist ziemlich einfach, sodass du den köstlichen Orangenschnecken-Kranz ohne große Backkünste selber backen kannst. Das Gebäck ist ideal zu Ostern oder zum Nachtisch unter der Woche. Ein ausführliches Rezept für den Hefekranz mit Orange, Pudding und Rosinen mit genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es weiter unten.

Die besten Orangenschnecken mit Pudding und Rosinen in Kranzform

Diese Schnecken bestehen aus einem unheimlich weichen Hefeteig, der dank Orangen noch dazu sehr aromatisch ist. Die Pudding-Füllung mit Rosinen schmeckt cremig. Der fluffige Teig in Kombination mit der zarten Füllung ergeben ein unglaublich saftiges Gebäck, das in Form von Kranz außerdem hübsch anzuschauen ist. Mit diesem Hefekranz kann garantiert kein einziges Gebäck vom Bäcker mithalten.

Orangenschnecken mit Pudding und Rosinen

Kann ich den Hefekranz ohne Rosinen backen?

Du magst keine Rosinen? Dann kannst du sie im Rezept einfach weglassen. Der Orangenschnecken-Kranz schmeckt nur mit Pudding gefüllt auch köstlich. Statt Rosinen kannst du aber Zuckaten oder beliebige Trockenfrüchte nach deinem Geschmack verwenden. Schneide die Trockenfrüchte vorher in kleine Stücke.

Hefekranz mit Orange, Pudding und Rosinen: perfekt zu Ostern

Ein Gebäck in Form von Kranz ist natürlich ideal zu Ostern. Und wenn es außerdem so saftig und aromatisch ist, wie dieser Orangenschnecken-Kranz mit Pudding und Rosinen, dann wird es bestimmt deine Lieben an Ostern begeistern.

Hefekranz mit Orange, Pudding und Rosinen

Orangenschnecken-Kranz servieren

Am besten schmeckt der Orangenschnecken-Kranz an dem Tag, an dem er gebacken wurde. Lass ihn direkt nach dem Backen etwas abkühlen, damit du dich beim Essen nicht verbrennst. Das Gebäck ist auch in den nächsten Tagen noch lecker. Du solltest es in einem verschlossenen Behälter kühl lagern, damit es nicht austrocknet. Der Orangenschnecken-Kranz ist nicht nur zu Ostern perfekt. Du kannst ihn nämlich unter der Woche zum Nachtisch nach dem Essen, zwischen den Mahlzeiten mit Kaffee und Tee oder zum Frühstück servieren.

Hefekranz mit Pudding, Rosinen und Orange aufbewahren

Bewahre das Orangengebäck mit Pudding und Rosinen in einem verschlossenen Gefäß, zum Beispiel in einer Tupperdose, auf. Du solltest es kühl lagern. Stelle also den Behälter mit dem Orangenschnecken-Kranz am besten in den Kühlschrank. So ist das Gebäck etwa 3 – 4 Tage haltbar.

Orangenschnecken-Kranz mit Pudding und Rosinen

Dieser Hefekranz ist

  • fluffig,
  • saftig,
  • weich,
  • aromatisch,
  • mit fruchtigen Orangen im Teig,
  • mit cremigem Pudding gefüllt,
  • mit süßen Rosinen,
  • einfach mit gängigen Zutaten zu backen,
  • ideal zu Ostern, zum Nachtisch oder Frühstück,
  • besser als vom Bäcker,
  • ohne ungesunde Zusatzstoffe,
  • unheimlich lecker.

Orangenschnecken-Kranz mit Pudding und Rosinen backen: das Rezept

Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, nach der du diesen Orangenschnecken-Kranz mit Pudding und Rosinen selber backen kannst, findest du weiter unten im Kasten-Rezept.

Für den Hefeteig brauchst du

  • Orangensaft,
  • Orangenabrieb,
  • Mehl,
  • Hefe,
  • Zucker,
  • Butter,
  • Ei,
  • lauwarmes Wasser,
  • Vanille.

Ich habe Frischhefe verwendet. Du kannst aber auch Trockenhefe** nehmen. Für den Orangenabrieb solltest du Bio-Orangen kaufen.

Für die Pudding-Füllung benötigst du

  • Milch,
  • Zucker,
  • Ei,
  • Maisstärke,
  • Vanille.

Außerdem kommen noch Rosinen dazu. Die solltest du vorher in heißem Wasser ca. 5 Minuten einweichen und danach gründlich abtropfen.

Damit der Hefekranz nach dem Backen glänzt, kannst du ihn vorher mit Ei bestreichen.

Hefekranz mit Orange, Pudding und Rosinen backen: so geht es

  1. Für den Hefeteig etwas Zucker und Hefe in lauwarmem Wasser auflösen und 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Die Hefemasse, Orangensaft, Zucker, Ei und Vanille zu Mehl geben und zu einem weichen Teig kneten.
  3. Orangenabrieb und weiche Butter dazugeben, zu einem homogenen Teig kneten, den Teig danach ca. 10 Minuten durchkneten und 1 Stunde gehen lassen.
  4. Für die Füllung Ei, Zucker, Maisstärke und Salz in einem Kochtopf mit dickem Boden verrühren. Milch dazugeben, gründlich umrühren und zum Pudding kochen. Vanille hinzufügen und auskühlen lassen.
  5. Nun den Teig zu einem Viereck ausrollen, Pudding und Rosinen darauf verteilen, aufrollen und die Rolle zu Schnecken schneiden.
  6. Die Schnecken am Rand der Backform in Form von Kranz verteilen, 20 Minuten gehen lassen und bei 170 °C ca. 40 Minuten backen. Fertig!

Orangen-Hefekranz mit Pudding

Tipps und Tricks: so gelingt dir der Hefekranz mit Pudding und Rosinen

  • Statt Rosinen kannst du Zuckaten oder beliebige Trockenfrüchte nehmen.
  • Statt Frischhefe kannst du Trockenhefe verwenden. Für das Rezept brauchst du dann 7 g Trockenhefe (bzw. nach Packungsanleitung für 500 g Mehl).
  • Wichtig ist, dass Wasser, in dem Hefe aufgelöst werden, lauwarm ist, damit der Teig aufgeht. Wenn es zu heiß oder zu kalt ist, können Hefe ihre Wirkung nicht richtig entfalten.
  • Da verschiedene Mehlsorten unterschiedlich Flüssigkeit aufnehmen, nimm zuerst etwas weniger Mehl, damit dein Teig die richtige Konsistenz bekommt. Er darf nicht zu fest. Füge beim Kneten dann noch Mehl nach Bedarf hinzu, wenn dein Teig zu flüssig ist.
  • Es ist wichtig, den Teig ca. 10 Minuten durchzukneten, damit er elastisch und nicht mehr zu klebrig wird. Wenn der Teig richtig durchgeknetet wurde, kann er besser aufgehen, und das Gebäck wird am Ende richtig fluffig.
  • Den Hefeteig solltest du unbedingt an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  • Verwende zu Kochen der Pudding-Füllung einen Kochtopf aus Edelstahl**, damit sie nicht anbrennt.
  • Rühre die Pudding-Masse beim Erhitzen gründlich, sonst können sich Klümpchen bilden.
  • Vanille wird der puddingähnlichen Masse erst nach dem Kochen hinzugefügt, damit das Aroma erhalten bleibt.
  • Die Pudding-Füllung solltest du beim Abkühlen gelegentlich umrühren, damit keinen Film an der Oberfläche entsteht.
  • Am besten gelingt dir das Schneiden der mit Pudding und Rosinen gefüllten Teigrolle in Schnecken mit einem dünnen Faden und nicht mit einem Messer.
  • Zum Backen benötigst du eine ca. Ø 30 cm große Backspringform, die du online zum Beispiel bei** Amazon oder Otto bestellen kannst.
  • Damit die Oberfläche des Hefekranzes nicht anbrennt, decke sie in den letzten 10 – 15 Minuten Backzeit mit Backpapier zu, wenn sie bereits goldbraun ist.
  • Hast du es satt, jedes Mal nach dem Backen Backpapier wegzuschmeißen? Dann probiere wiederverwendbare Dauerbackfolie**, die sogar in der Spülmaschine gereinigt werden kann.

Hefekranz mit Orange und Pudding

Hast du den Hefekranz nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie dir das Gebäck gelungen und geschmeckt hat. Hast du ein Foto vom Orangenschnecken-Kranz mit Pudding auf Instagram geteilt? Dann erwähne mich mit @inspirationforall.de in deinem Post, damit ich es nicht verpasse. Bist du auf Pinterest und willst dieses Rezept da in deine Sammlung aufnehmen? Pinne dafür einfach dieses Bild:

Saftiger Hefekranz: Rezept für Orangenschnecken mit Pudding und Rosinen

Nicht genug vom leckeren Ostergebäck? Probiere auch:

Orangenschnecken-Kranz (Hefekranz) mit Pudding & Rosinen

Hefekranz mit Orange, Pudding & Rosinen

Fluffiger Hefeteig mit aromatischen Orangen und cremige Pudding-Füllung mit süßen Rosinen –  dieser Hefekranz schmeckt unheimlich saftig und so lecker. Das Rezept ist ziemlich einfach, sodass du den köstlichen Orangenschnecken-Kranz ohne große Backkünste selber backen kannst. Das Gebäck ist ideal zu Ostern oder zum Nachtisch unter der Woche.
Gericht Nachspeise
Portionen 10

Zubehör

  • ca. Ø 30 cm große Backspringform

Zutaten
  

für den Teig

  • 170 ml frisch gepresster Orangensaft
  • Abrieb von 2 Bio-Orangen
  • 70 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 80 g Zucker
  • 1 Ei
  • 60 ml Wasser (lauwarm)
  • 8 g Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 21 g Frischhefe
  • ca. 500 g Mehl
  • Pflanzenöl zum Einfetten

für die Füllung

  • 150 g Rosinen
  • 400 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei
  • 35 g Maisstärke
  • Vanille
  • 1 Prise Salz

zum Bestreichen

  • 1 Ei

Anleitungen
 

Zubereitung des Teiges

  • Löse Frischhefe und 1 TL Zucker aus der Gesamtmenge in lauwarmem Wasser auf und lass es 15 Minuten ruhen.
  • Gib Mehl in eine Rührschüssel, füge die Hefemasse, Orangensaft, Zucker, Ei, Vanillezucker und Salz dazu und knete es zu einem weichen Teig.
  • Gib Orangenabrieb und weiche Butter dazu, knete es wieder zu einem homogenen Teig und knete den Teig ca. 10 Minuten durch.
  • Fette die Rührschüssel mit Pflanzenöl ein. Forme den Teig zu einer Kugel, lege ihn in die Schüssel, decke ihn mit einem Handtuch zu und lass ihn an einem warmen Ort 1 Stunde gehen.

Zubereitung der Füllung

  • Gib Rosinen in eine Rührschüssel, übergieße sie mit heißem Wasser und lass sie 5 Minuten ziehen. Tropfe sie anschließend gründlich ab.
  • Gib Ei, Zucker, Maisstärke und Salz in einen Kochtopf mit dickem Boden und rühre es um.
  • Gib Milch dazu, rühre es wieder um und erhitze es bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren, bis die Masse eine puddingähnliche Konsistenz bekommt.
  • Nimm die Puddingmasse danach vom Herd und füge Vanille hinzu. Lass die Pudding-Füllung unter gelegentlichem Rühren auskühlen.

Zubereitung der Orangenschnecken

  • Rolle den Teig zu einem Viereck, das etwa 50 x 35 cm groß ist. Bestreiche es mit der Puddingmasse und verteile die Rosinen darauf.
  • Rolle das Viereck von der langen Seite her zu einer Rolle auf und schneide sie, am besten mit einem dünnen Faden, in 10 Schnecken.
  • Lege die Backspringform mit Backpapier aus und verteile die Schnecken am Rand der Form entlang sehr eng nebeneinander, sodass ein Kranz aus Schnecken entsteht.
  • Decke den Orangenschnecken-Kranz in der Backform mit einem Handtuch zu und lass ihn an einem warmen Ort 20 Minuten gehen.
  • Verrühre ein Ei, bestreiche den Hefekranz damit und backe ihn im vorgeheizten Backofen bei 170 °C ca. 40 Minuten.

Notizen

  • Statt Rosinen gehen Zuckaten oder beliebige Trockenfrüchte.
  • Statt Frischhefe können Trockenhefe verwendet werden.
  • Wasser, in dem Hefe aufgelöst werden, muss unbedingt lauwarm sein.
  • Zuerst etwas weniger Mehl nehmen, damit der Teig die richtige Konsistenz bekommt, und beim Kneten nach Bedarf noch welches hinzufügen.
  • Den Teig unbedingt etwa 10 Minuten durchkneten und an einem warmen Ort aufgehen lassen.
  • Damit die Oberfläche des Gebäcks nicht anbrennt, sie in den letzten etwa 10 – 15 Minuten Backzeit mit Backpapier zudecken, wenn sie bereits goldbraun ist.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks zum Backen des Hefekranzes oben im Beitrag.
Von

Das könnte dich auch interessieren

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Bloggerei.de Gutscheincodes
Don`t copy text!